Nie wieder Striche

Die Sonne hat eine kleine Verspätung, vielleicht hat sie verschlafen, weiter wird es nichts sein.

160622-001

Dafür eiert aber das angebliche kleine Licht für die Nacht im Hellen herum.

160622-002

Nie wieder Striche: bald wird es so sein, der Herr des Himmels wird dafür sorgen.

Na endlich, da ist unser Zentralstern.

160622-016

Die Hauptstadt des Traumparadieses genießt noch ein paar Tage tolles Willkommenswetter und feiert ihre NOT (Neue Offenheit und Toleranz).

160622-021a

Elster schmiedet Pläne, denn wenn der Himmel so aussieht, hat sie nicht mehr viel Zeit – die Vögel wissen Bescheid.

160622-027

160622-050

160622-051

Es muß alles grau in grau sein.

2 Kommentare zu “Nie wieder Striche

  1. Heute ist wieder ein Tag mit Sonne (AUF).
    Und am Abend gibt es ggf. wieder Gewitter (AB).
    Erzeugt dieses System des Aufblühens und der Enttäuschung einen Menschen, der nichts mehr erwartet, der sich den Umständen ergibt? Den Eindruck habe ich. Doch, der Titel sagt es, es kommt die Zeit mit „Nie wieder Striche“, da wurde aufgeräumt und das Unrecht abgewendet. Schauen wir bitte auf diese Zeit. Seien wir „verrückt“. Ver-rückt oder weggerückt von dieser Welt in der Hoffnung auf den Retter Jesus. Das ist wahres Glück in Zeiten des Abstiegs.

  2. Überwachung des Moskauer Himmels, August 1941

    http://de.sputniknews.com/bilder/20160622/310796595/sowjetunion-grosser-vaterlandischer-krieg.html

    – – –

    Vernichtungskrieg: „Kein Kommentar“

    … Selbst 75 Jahre nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion will die Bundesregierung diesen nicht als Beginn eines rassistischen Vernichtungskrieges bezeichnen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion hervor. Demnach handelt es sich beim Überfall auf die UdSSR am 22. Juni 1941 nach offizieller Lesart „um einen unprovozierten Angriffskrieg des ‚Dritten Reiches'“ – andere „rechts- oder geschichtswissenschaftliche Auffassungen“ werde man „nicht kommentieren“. Die Haltung Berlins ist umso skandalöser, als zahlreiche verbrecherische Befehle der NS-Führung überliefert sind, in denen unmissverständlich die „Ausrottung“ der
    „jüdisch-bolschewistischen Intelligenz“ in der UdSSR angeordnet wird.

    Gleichzeitig weigern sich die deutschen Regierungsparteien, die von der Naziwehrmacht internierten sowjetischen Kriegsgefangenen als Opfer des NS-Regimes anzuerkennen; über einen entsprechenden Antrag der Linksfraktion im Deutschen Bundestag wurde bis heute nicht entschieden. Mehr als drei Millionen gefangene Rotarmisten kamen im deutschen Gewahrsam ums Leben – sie starben an Hunger, vermeidbaren Krankheiten oder wurden gezielt ermordet. Insgesamt forderte der von
    Deutschland ausgehende Krieg auf sowjetischer Seite 27 Millionen Opfer, davon etwa 18 Millionen Zivilisten. …

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59394

    – – –

    General Ben Hodges: »Russland ist der NATO in Bezug auf Einsatzfähigkeit überlegen«

    … Auf dem NATO-Gipfel in Warschau Anfang Juli soll die endgültige Entscheidung über die Stationierung weiterer Soldaten in Osteuropa als Schutz vor »russischen Aggressionen« fallen – Moskau hatte diese Planungen bereits im Vorfeld als »völlig absurd« bezeichnet.

    Das westliche Militärbündnis »braucht [einfach] einen äußeren Feind, denn ansonsten hätte es keine Existenzberichtigung mehr«, erklärte Putin am Freitag auf dem Sankt Petersburger Internationalen Wirtschaftsforum (SPIEF). …

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/general-ben-hodges-russland-ist-der-nato-in-bezug-auf-einsatzfaehigkeit-ueberlegen-.html

    – – –

    Es stinkt ekelerregend – nach Krieg

    … Bevor Sie diesen Artikel lesen, empfehle ich Ihnen nicht nur Platz zu nehmen, sondern auch dieses Video der Bundespressekonferenz anzusehen. Unverkennbar ist das „Rumgeeiere“ der Pressesprecher und das hauchdünne Eis, auf dem sich unsere Bundesregierung bewegt. …

    … Warum beteiligt sich die Bundeswehr an Kriegsspielen im Baltikum? Hat es nicht gereicht, „Deutschland am Hindukusch zu vereidigen“, wie der verstorbene Peter Scholl-Latour es zynisch beschrieb.

    Laut BamS schwenkt Außenminister Steinmeier zwar um und verurteilt das „Säbelrasseln“ der NATO. Inwieweit ihm zu trauen ist, ist im Moment unklar. Unklar ist auch, ob die angedeutete Einsicht nicht schon zu spät kommt. …

    http://www.cashkurs.com/kategorie/gesellschaft-und-politik/beitrag/es-stinkt-ekelerregend-nach-krieg/

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s