Vielfalt ist ein Geschenk (2)

Ein Mensch kann sich nichts nehmen, es muss ihm gegeben werden. Geschenke kommen von oben, es gibt gute und böse Geschenke. Die guten Geschenke kommen vom Herrn des Himmels. Man bekommt sie, wenn man auf seine Stimme hört und in seinen Ordnungen lebt. Das gute Geschenk ist der Segen. Die bösen Geschenke kommen von den…

Macht weiter so (3)

Macht weiter so oder lasst es bleiben oder macht, was ihr wollt. Man kann sich die Ratschläge sparen, denn jeder macht, was er will. Nur leider stimmt der Wille des Menschen nicht mit dem Willen unseres Schöpfers überein. Gott macht alles sehr gut und der Mensch macht Müll, da haben wir nun die Bescherung. So…

Mach Berlin zu deiner Heimat (3)

Einige Leute haben den Vorschlag der Berliner Stadtverwaltung aufgegriffen und sich angemeldet. Nun machen sie den schönsten Bezirk Berlins zu ihrer Heimat. Wenn Leute wirklich etwas machen, dann gibt es auch sichtbare Ergebnisse. Ein Fussgänger könnte zum Beispiel innerhalb von zwanzig Minuten die folgenden Bilder sehen. Man wundert sich, warum die Strassen und Plätze der…

Mach Berlin zu deiner Heimat (2)

Der schönste Bezirk Berlins ist und bleibt der Wedding. Woher weiss ich das so genau? Es ist so voll hier. Ist der Wedding zum Traumziel für die ganze nördliche Erdhalbkugel geworden?  Hier wollen alle hingehen, weil hier einfach alles geht? Du brauchst nichts mitzubringen, hier herrscht der Überfluss. Heute ist Schlussverkauf. Die Sachen werden nicht…

Mach Berlin zu deiner Heimat

Ich darf dir heute – gewissermassen im Auftrag der Stadtverwaltung – einen Vorschlag unterbreiten. Ich mache es etwas spannender, indem ich dir zunächst einige Sachen nicht vorschlage. Ich schlage dir also nicht vor, dass du dein Bettzeug aus dem Fenster schmeissen sollst. Ich schlage dir nicht vor, bunte und vielfältige Veranstaltungen zu besuchen. Ich schlage…

Deutschland ist nicht ganz sauber

Ein Tag in Berlin kann voller bunter Eindrücke sein, hier leibt und lebt die Vielfalt. Die Stadt ist voller Fussgetrappel, alles geht. Ich lade dich ein, mit mir zusammen im Rauschen der grossen Stadt nach Information zu suchen, nach Zeichen von intelligentem Leben. Denn hier tut sich etwas. Der Müll entsteht nicht von selbst und…

Macht weiter so (2)

Das Ende ist nah, der grüne Drache wütet, die hohen Türme knicken ein, überall liegen tote Einkaufswagen herum, die Roboter mucken auf und graue Rauchschwaden hängen über dem Land. Bekleben verboten! Aber geht nicht gibt’s nicht – jedenfalls was das Böse betrifft. Unsere wahre Identität sollte vernichtet werden, aber haben wir unsere wahre Identität erkannt?…

Hier und Heute (2)

Heute machen wir wieder einen Ausflug in den Müllraum, sonst wird es uns in der Raumstation zu langweilig. Der Tagesbefehl lautet: Es lebe die Vielfalt! Also schauen wir uns mal an, wie diese viel beschworene Vielfalt so leibt und lebt. Wir öffnen die Tür zur Sicherheitsschleuse und betreten den Müllraum. Bitte nicht überall anfassen und…

Strichfrei (6)

Sie nennen es Freiheit, ich nenne es Gesetzlosigkeit, es wird kalt und kälter. Beim Strichfrei ist der Himmel auch voller Striche, nur sind sie unsichtbar. Die Strichschnuppen huschen am Himmel herum. Der Aufgang der Sonne Der Untergang der Sonne Es kommt die Nacht.

Bunt und vielfältig!

So lautete damals der Befehl, alles sollte bunt und vielfältig werden. Aber was kam dabei heraus? Schaut es euch an! „Mit Euch. So geht’s!“ Wollt ihr noch mehr Freude an noch mehr Auswahl? Kann man wirklich alles mit uns machen? Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Deshalb rufe ich heute…

Der Himmel trägt Kriegsbemalung (6)

Der Turm vom Leichenmuseum blinkert durch die Reste der Nacht, dann wird es langsam wieder hell über den Müllhaufen in der Bodenhaltung und man sieht des Himmels neue Kleider. „Vogel, was siehst du?“ „Ich sehe, wie die Menschen ihr Leben zerstören, sie verwirklichen die Träume von jemand anderem, den sie nicht kennen.“ „Sie führen Krieg.“…

Gesichter der Sonne (4)

Heute machen wir eine Gesichtskontrolle bei der Sonne, bei der Gelegenheit wird auch gleich die Frisur überprüft. Sonne, du musst mal bald wieder zum Haarewaschen und Schneiden, würde ich sagen.

Heidi und ihre Strichtella (2)

Grüezi mitanand, heut‘ scheint die Sunn‘ in Heidiland! Ihr Name ist Heidi, sie interessiert sich für die Berge und nicht für die Zwerge. Heidis Lieblingsfarbe ist Blau – ein Blau so blau wie der Himmel. Heute gibt es für die Heidi einen Aufstrich, der reicht nicht ganz für alle. In den Löchern zwischen den Strichen…

Strichi-Strichi (2)

Es wird viel von der Umwelt geredet, aber wer spricht vom Umhimmel? Die Umwelt ist die umgekommene Welt, der Umhimmel ist der Strichi-Strichi-Himmel. Und aus dem Menschen wird der Ummensch. Schlandkandastan erträgt alles, da gibt es nichts mehr zu schaffen, egal ist egal und zu spät ist zu spät. Die Strichi-Strichi-Fachkräfte erzeugen heute morgen einen…

Auf Abwegen im Müllraum (3)

Man muss selbst einige Zeit im Müllraum gewesen sein, um mitreden zu können. Wer noch nie im Müllraum war, kennt sich nicht aus und hat keine Ahnung von der Wirklichkeit. Da nicht jeder ein Berliner sein kann, nehme ich dich heute mit auf einen kleinen Rundgang durch den Müllraum. Der Müllraum kann nur zu Fuss…

Auf Abwegen im Müllraum (2)

Hereinspaziert, der Eintritt ist frei! Sie kamen, sahen und sortierten nicht! Knapp daneben ist auch vorbei. Wir reden nicht mehr von Versorgung, sondern von der totalen Umsorgung. Hick Rotkäppchen hick, darauf trinken wir einen: auf den rot-grünen Untergang! Tätowierte Umwelt: wie wirken sich diese optischen Eindrücke auf die Gehirnentwicklung von höheren Säugetieren aus? Gib dem…

Auf Abwegen im Müllraum

Aus der Welt wurde die Umwelt. Aus dem geraden Weg wurde der Umweg, aus der Laufbahn die Umlaufbahn. Erziehung ist jetzt Umerziehung und der aufrechte Stand wurde zum Umstand. Der Weltraum wird zum Müllraum. Durch diese unscheinbare Tür kann ich meine Raumstation verlassen und in den Müllraum gelangen. Über Nacht hat jemand die Kleiderspenden auf…

Macht weiter so

Ihr seid auf der richtigen Spur! Träumt euch frei! Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg! Tretet ein, die bunte Vielfalt ist so fein. Die Kleidertonne, das TV-Gerät, drei gestohlene Einkaufswagen und eine Tüte mit gebrauchten Windeln: eures Lebens Glanz und Fülle sieht man voll und ganz am Mülle. Um den vorprogrammierten Konflikten…

Stadt der Freiheit

Hier sieht man eine Verlautbarung des Informations-Kontroll-Systems (IKS). Es wird von „brennenden Fahnen Israels“ und „Parolen“ gesprochen, Berlin wird als „die Hauptstadt der Freiheit“ bezeichnet, „Hass“ dürfe in dieser „unseren“ Stadt „keinen Platz finden“. Das klingt alles richtig, nur hat es leider nichts mit der Wirklichkeit zu tun. Das sind Glaubenssätze des Traumparadieses. Wer ist…