Kategorie: Freistil

Autofrei

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. (Deutsches Sprichwort) Berlin ist die Stadt der Freiheit. Hier darf selbstverständlich die Freiheit vom Selbst, die Autofreiheit, nicht zu kurz kommen. Die Autofreiheit lernt man am schnellsten auf die autoritäre Art, also auf die harte Tour. Das […]

Fünf vor Zwölf

„Hallo Schatz, schau Dir bloß nicht die ganzen Plakate da draußen an, sonst läufst Du mir noch weg.“ „Ich mache Dir ein Angebot, das Du nicht ablehnen kannst: wenn du morgen, am Weltfrauentag, bei mir zu Hause bleibst und was Schönes für mich kochst, kriegst Du Deine neuen […]

Heiaei

Himmel, du bist ja so lila im Gesicht, stimmt was nicht? Und die ganzen Knitterfalten … Frühstück: erstmal was hinter die Kiemen schieben, rote Rüben, gerecht gehandelte grüne Bananen … Heiaei, heiaei, der Müll kommt in den Müllsack. „Welche Toilette nehmen Sie eigentlich, wenn ich fragen darf?“ – […]

Blut, Schweiß und Tränen

Ihr müßt euch mehr Mühe geben, dann schafft ihr das auch! Nicht immer nur kleckern, sondern klotzen! Die Ärmel hochkrempeln, tief durchatmen und loslegen … Der Platz an der Sonne fällt einem nicht einfach so in den Schoß! Zähne zusammenbeißen, Augen zu und durch … Von nichts kommt […]

Ein Platz an der Sonne

Heute ist schönes Wetter, der Sprühling ist wieder da und die Sonne scheint zu scheinen. Jeder sucht sich seinen Platz an der vermeintlichen Sonne, die Kuhjungenstiefel sind aus echten Kuhjungen und die Vielfalt ist grenzenlos. Kommt alle nach Berlin, hier sind noch viele Plätze an der Sonne frei. […]

Ich muss hier raus (2)

Hilfe! Im Empathieraum werden Selbständige betreut, selbstverständlich erfolglos, vorher mußt du dich allerdings im Wartezimmer positioniert haben, weiblich wartet erfolgreich, Punkt umsonst! Kundengewinnung für Geflüchtetinnen, Sprache wozu? Meine Nerven machen das nicht mehr mit! Klarheit und Positionierung, die Marke macht’s: EDEKA schließt, es ist mal wieder Mitsingzeit! Sag‘ […]

Akzeptierte Standards

Täglich pünktlicher Sonnenaufgang im Osten. Himmelwärts auf Sand bauen. Striche in der Luft. Nostalgie. Verdorbene, anzügliche Sprache. Aufforderungen zum Abweichen von gewohnten und akzeptierten Standards, qualitativ schlechte Klebstoffe. Mißachtung von Privateigentum, Lügen. Mißbrauch des Planeten Erde als Kriegswaffe. Dunkelheit. Schweigen.

Klimaschutz stoppen – Kohle jetzt

Was uns nicht umbringt, bringt uns nicht um. In der Bananenrepublik ist alles verboten, was nicht erlaubt ist und … … außerdem ist hier alles doof, was doof ist! Der Wunsch nach Mohrrüben läßt sich nicht verbieten. Gemeinsam für Betätigungsverbote! Die Synchronizität wird oft als Beweis einer höheren […]

Verstrichenes Leben

Hätte ich heute nicht ein paar Erinnerungsfotos gemacht, wären mir diese verstrichenen Momente schon in Vergessenheit geraten. Dieser verstrichene Augenblick wäre schon im Nichts entschwunden, hätte ich ihn mir nicht festgehalten. Und wo sind all die anderen Minuten und Stunden, Tage, Monate und Jahre geblieben? Ist das Leben […]

Paradiesvögel im Pfennigland

Hallo ihr da, wer seid ihr? Seid ihr die fliegenden Stinkwanzen? Seid ihr die Paradiesvögel aus dem Müllraum? Seid ihr die Hinterwäldler, die nicht wissen, was Geld ist? Seid ihr die Invasion der Buntspechte? Seid ihr die Schlaftablettenschlucker aus dem Traumparadies? Seid ihr die Leute mit den beweglichen […]

Was kannst du machen?

Der April macht, was er will, das ist seine Natur. Und der Mensch macht auch, was er will – so denkt er jedenfalls. Aber woher kommen die Anregungen und Ideen für unser Tun? Wessen Träume verwirklichen wir? Der Mensch denkt, Gott lenkt – der Mensch machte, Gott lachte. […]

Vorkriegswetter (8)

Nun kommen die blasseren der blauen Tage. Das Traumparadies bröckelt an allen Ecken und Enden, der Putz fällt von den übertünchten Mauern und hier und da platzen schon große Stellen im Beton auf. Immer öfter knallt es. Die Bretter, die immer noch den Himmel bedeuten sollen, sind inzwischen […]

16. Juni 2017

Sehr geehrte Wetter- und Luftverbraucher, aus wolkentechnischen Gründen wird der Sonnenaufgang heute mit einer kleinen Verspätung durchgeführt. Im Wissen, daß es Ihnen sowieso egal ist, bedauern wir diese kleine Unannehmlichkeit. Wir versichern Ihnen, daß wir alles in unseren Kräften Stehende tun werden, damit die künftigen Sonnenaufgänge bis einschließlich […]

4. Juni 2017

Wir stehen im Regen. Die Russen kommen und lächeln. Wer zuletzt lacht, lacht am besten und wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Die Russen bringen besseres Wetter mit. Für die Russen scheint die Sonne. Bei uns geht das Licht aus.

Alptraumparadies (2)

Die Neue Geschlechts-Ordnung (NGO) macht mir hier mächtig zu schaffen, irgendwie ist sie voller Widersprüche. Frieden mit allen, die den Schöpfer ablehnen, ist hier gemeint – aber das ist kein Frieden, das bedeutet Krieg, Toleranz ist das Schlagwort. Überall auf der Welt findest du Brutstätten des Bösen. Hier […]