Bodenhaltung

Deutsche, sprecht Deutsch

Vatersprache in Laut, Schrift und Gebärden.

Die Muttersprachler bleiben rundum stumm.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Habt ihr euch die Worte abschneiden lassen? Hat es euch die Sprache verschlagen? Steckt euch der Schrei im Hals?

Versucht es mal mit Singen …

Kategorien:Bodenhaltung, Strichkode

5 replies »

  1. Das Lied vom Tod bekommt deswegen auch niemand so richtig mit, weil es für den Karneval umgeschrieben wurde …

    Erster Geo-Engineering-Song LIVE auf den Internationalen Strichfestspielen zu hören

    Ein bißchen Strich muß sein,
    dann ist die Welt ohne Sonnenschein.
    So gut wie wir uns heute verstehen,
    So soll es nicht weitergehen.

    Ein bißchen Strich muß sein,
    Dann kommt das Gift von ganz allein.
    Drum singen wir tagaus und tagein:
    Ein bißchen Strich muß sein.

    Heute nacht fliegen wir,
    Machen durch bis um vier.
    Fragen nicht nach Zeit und Geld,
    oder ob der Strich Dir und auch mir gefällt.

    Ein bißchen Strich muß sein, …

    Draußen wird’s langsam hell
    Und die Zeit geht viel zu schnell.
    noch ein Strich mit einem ordentlichen Schuss,
    und dann ist mit den Strichfestspielen noch lange nicht Schluß.

  2. Ist es der verzweifelte Anlauf, der letzte Versuch des Widersachers?
    Bei der Thematik fällt mir nur Babylon 1 ein, der Turmbau und die „Einheits-Sprache“ vor dem Bau.
    Wird die Weltsprache „Englisch“ nicht auf allen Ebenen ge.“pusht“? (;-),
    wobei, ganz nebenbei, die „Vermischung“ der Völker ein hilfreicher Katalysator ist …??!!!

    Nur so ein blöder Gedanke, welcher seit Monaten in mir schwelt …

    Alles Liebe,
    Raffa.

    • Wenn mein Vater ein Wikinger war, bin ich als sein Sohn auch ein Wikinger und meine Kinder werden auch Wikinger und Wikingerinnen sein. Das Blut kommt vom Vater, im Blut ist die Familienzugehörigkeit und im Blut ist das Leben. Es gibt also in Wahrheit keine Vermischung von Völkern. Jede Familie, jeder Stamm, jede Nation und jede Sprache behält ihre Identität. Und alle kommen von einem Blut. Da können Menschen nichts dran ändern. Allerdings sind schon viele Völker aus der Geschichte verschwunden, aber Gott der Schöpfer kennt jeden Menschen persönlich, er ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebendigen. Herzliche Grüße, Peter

      • Wenn sich die Menschen dessen bewußt sind,
        wessen Kinder sie sind …, dann hätte das doch schon mal ´was.
        Doch bei all der Verführung und der ebenfalls genutzten und eingesetzten Verwirrung scheint der Hase doch etwas anders zu laufen.
        Wer weiß schon, zu welchem „Weinstock“ für eigentlich, wie grundsätzlich wir gehören? Diese „Unbewußtheit“ nutzt bedauerlicherweise nur dem einen Verführer …

        Liebe Grüße retour,
        Raffa.

Was sagen Sie dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.