Kategorie: Bodenhaltung

Wir machen’s möglich

Schwarz-rot-golden-nationalistische Wohnungsauflösungen & Entrümpelung, preisgünstig … Schweinerei, Steuergelder für Landraub, zusammen kämpfen! Vielfalt ist unsere Welt, nur die Reichen werden eventuell etwas zu sehr diskriminiert, wir machen’s möglich.

Bitte füttern

So eine Schande – im reichsten Land der Welt fallen die unterernährten Drahtesel um und bleiben auf der Straße liegen. Bitte füttern. Sie haben alles weggeworfen, was sie hatten. … getrennt von mir könnt ihr nichts tun. (Die Bibel – Johannes 15, 5) Nun heißt es hungern. 10. […]

Kunst und Kultur

Hier ist für jeden was dabei, zum Beispiel was zum Anziehen gegen die Freikörperkultur. Ist es schon Kulst oder ist es noch Kuntur, ich weiß nicht. Eigenbedarf wegen linker Bedürftigkeit. Chopin pur. Ein Schrank für den Wind. Was zum Anziehen gegen die Freikörperkultur, ich sagte es schon. Und […]

Langeweile im Krieg (2)

Den Himmel hat’s erwischt, erkältet ist er und ziemlich blaß guckt er heute aus der Wäsche. Wiedermal ist bei einem Fahrzeug von der Müllabfuhr der Antrieb ausgefallen, die Straßenbahn will leider den Dreck nicht mitnehmen. Auf Dauer wird auch der schlimmste Krieg öde und langweilig und so verlangt […]

Ein Platz an der Sonne (2)

Wie bekommt man einen der begehrten Plätze an der Sonne? Ganz einfach, man gibt immer 100 Prozent … ausser beim Blutspenden. Hier ist zum Beispiel noch ein Platz an der Sonne frei. Der Ausgang vom Platz an der Sonne zum Himmel hin ist leider verschlossen, da kommt keiner […]

Hände weg

Nicht von Deutschen gemacht, sondern gemacht in Deutschland: von der Vielfalt. Da schau mal einer an, was die bunte Vielfalt alles kann … Auf der Straße kann man lernen, wieviel verschiedene Geschlechter es gibt. Vielfalt ist am Ende nur Zweifalt: sauber oder schmutzig, richtig oder falsch, schwarz oder […]

Real existierende Realität (2)

Hier ist die Made drin und die Made macht’s. Schmutzige Sprache, schmutziges Leben. Nein, keine Zeit, die Banane bleibt liegen. Katharina die Große, der nackte Wahnsinn und lustige Frisuren. Frühlingseingang im Parkanfang, is‘ ja alles so schön bunt hier! Ja, die Vielfalt macht’s möglich. Himmel? Is‘ mir egal […]

Klimawandel im Invalidenpark

Die Chausseestraße geradeaus bis zur Invalidenstraße, dann rechts abbiegen, vorbei am Naturkundemuseum bis zum Schwarzen Weg. Das Ziel ist erreicht: Invalidenpark. Invalide bedeutet: (infolge einer [Kriegs]verwundung, eines Unfalls, einer Krankheit o. Ä.) [dauernd] arbeits-, dienst-, erwerbsunfähig, nicht zu etwas tüchtig (Duden) Nicht stillstehen, sondern umsehen. Leere, es nieselt. […]

Autofrei (3)

Die Autofreiheit, also die Freiheit vom Selbst, muß noch lange nicht das Ende von allem bedeuten, vieles geht noch. Der Müll fährt Straßenbahn! Koinzidenz: der Müllsack hat die gleiche Farbe wie der Schal des sitzenden Fahrgastes. Der Killer-Pilz zerstört Bäume! Besonders vom Aussterben bedroht sind wieder die Rentner […]

Der Eine (3)

So wie es viele Religionen gibt, so gibt es auch viele Häuser. Bis jetzt hatte jede Religion ihr eigenes Haus. Hier wird nun ein Haus für drei Religionen gebaut, das Haus des Einen. Die Baustelle ist eingezäunt und eine Grube wurde gegraben. Ansonsten sehen wir noch drei Flaggen […]

Autofrei (2)

Die Berliner Drahtesel sind noch nicht ganz erwachsen, kaum haben sie mal autofrei, fangen sie an zu spinnen. Sie legen sich in’n Regen und in die Pfützen. Damit der autofreie Himmel auf diesem Baustellenschild nicht etwa unnatürlich aussieht, packt man richtig fette Striche ins Bild. Ihr könnt euch […]

Autofrei

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. (Deutsches Sprichwort) Berlin ist die Stadt der Freiheit. Hier darf selbstverständlich die Freiheit vom Selbst, die Autofreiheit, nicht zu kurz kommen. Die Autofreiheit lernt man am schnellsten auf die autoritäre Art, also auf die harte Tour. Das […]

Fünf vor Zwölf

„Hallo Schatz, schau Dir bloß nicht die ganzen Plakate da draußen an, sonst läufst Du mir noch weg.“ „Ich mache Dir ein Angebot, das Du nicht ablehnen kannst: wenn du morgen, am Weltfrauentag, bei mir zu Hause bleibst und was Schönes für mich kochst, kriegst Du Deine neuen […]

Völlig Banane (2)

Noch fliegt man und läßt fliegen: Landeanflug auf die Müllkippe. Noch sind die Flugzeuge nicht beschmiert und bekrakelt wie jede freie Fläche hier unten. Noch gibt es Menschen, die ein Musikinstrument spielen und Noten lesen können. Noch gibt es hier und da Widerstand gegen die Flut des Bösen. […]

Völlig Banane

Alle Reisenden profitieren von sauberen Bahnhöfen. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt des Problems. Völlig Banane. Entsorgen Sie Ihren Müll bitte immer direkt in den vorgesehenen Abfallbehältern – … … schließlich möchte niemand in einem dreckigen Bahnhof warten. Alle weiteren Regeln für einen angenehmen Aufenthalt im Bahnhof finden […]

Wegwerfgesellschaft (6)

Ein geruhsames Jahresende. Festliche Stimmung im Biotop der besonderen Art. Gefühlte Sauberkeit: Friedhofsmauer in Berlin-Mitte. Du weißt nie, ob nicht auch noch ein Mensch in diesen Müllhaufen liegt: Nekropolis. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Und wer bezahlt den Spott? Richtig: der, der […]