Bodenhaltung

Licht aus (3)

Es kann nicht jeder ein Berliner sein, deswegen zeige ich hier einige Momentaufnahmen aus der Berliner Bodenhaltung. So wißt ihr Nichtberliner da draußen, was hier so los ist und was euch im Fernsehen nicht gezeigt wird. Sollte noch jemand den Wunsch haben, Berlin zu seiner Heimat machen zu wollen, so denkt noch mal drüber nach, nachdem ihr die folgenden Bilder gesehen habt.

Kategorien:Bodenhaltung

6 replies »

  1. Zum Einen beruhigend, daß ich seit 27 oderso Jahren nicht mehr dort geschlafen habe …
    Zum Anderen ein feiner Indikator für die „Trübsal“ & Co. …

    Gehe ich recht in der Annahme, daß du gen Norden flüchten wirst, gen Küste??

    Liebe Grüße,
    Raffa.

    • Es ist nicht so, daß wir flüchten müssen, aber wir werden an einem bestimmten Tag Berlin verlassen. Wir werden eine größere Segelyacht nehmen und für einige Zeit, so lange es noch geht, die Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern abklappern, in jedem Hafen ein paar Tage bleiben, eine Leinwand aufspannen und den Jesus-Film laufen lassen in der Dämmerung, Lieder singen, Menschen einladen und das Evangelium weitergeben. Das Schiff werden wir „Hoffnung“ nennen, in großen Buchstaben wird der Name am Bug stehen. Wenn wir irgendwo einlaufen, wird man sagen, „die Hoffnung kommt“. Schon jetzt wartet so manche Seele auf dieses Schiff. Wer mitkommen möchte, kann mitkommen. Jesus ist der Kapitän, wir sind seine Mannschaft.

      Du gingst schon recht in Deiner Annahme, jetzt weißt Du mehr … Liebe Grüße zurück und Gott segne Dich, Peter

  2. Sachbeschädigung vmtl. Fehlanzeige – dem Kraftfahrzeug ist ja nur etwas hinzugefügt worden – aus Sicht der Neuen Berliner Schule (NBS?) wurde es „aufgewertet“. Unerlaubte Abfallentsorgung dürfte auch nicht greifen – nach vorgenannter Lehre ist eine Eigentumsübertragung wertvoller Rohstoffe zu unterstellen. Auf den geschulten Blick kommt es eben an …

    Hannover lernt übrigens von Berlin – langsam, ganz langsam – aber es lernt!

    • Das sind so die Früchte der freiheitlich-drecknokratischen Grundordnung. Man möchte nicht die Kreativität des Personals durch faschistische Allüren einschränken, sowieso sind die Leute schon allesamt durch die Bank traumatisiert. Hallo Hannover, von Berlin lernen heißt jetzt „Berlinisierung“! Herzliche Grüße und „isch bin ein Berlina“, aber nicht mehr lange, GOTT SEI DANK!!!

Was sagen Sie dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.