Kategorie: Zeichen

Der Ernst des Lebens

Ich mache ein paar Schritte an der frischen Luft, damit ich in Form bleibe, denn es kommt einiges auf mich zu. Um mich herum wird es immer bunter und vielfältiger. Trotz alledem halte ich am gesunden Schwarz-Weiss-Denken fest. Ich muss bereit sein, jederzeit dem Ernst des Lebens zu […]

Wolken des Vergessens (7)

Das Wetter interessiert mich nicht, ich möchte wissen, wie der Himmel am Tag X aussieht. Die Taube zeigt mir zwei Wolken des Vergessens. Kannst du sie entdecken? Die Kommissare des Rates für zukunftsweisende Entwicklung bitten um Essensspenden, hoffentlich bringt da nicht jemand ein paar selbstgebackene „lustische Glückskekse“ mit. […]

Abschiedsgrüße (5)

Bald werde ich nach Hause gehen, dort gibt es keinen Krieg. Deutschland braucht uns … … und Syrien braucht euch, jedes Volk hat sein eigenes Land. Der Himmel ist für alle gleich. Geht nach Hause und nicht in die Nacht, aus der keiner mehr erwacht.

Langeweile im Krieg (2)

Den Himmel hat’s erwischt, erkältet ist er und ziemlich blaß guckt er heute aus der Wäsche. Wiedermal ist bei einem Fahrzeug von der Müllabfuhr der Antrieb ausgefallen, die Straßenbahn will leider den Dreck nicht mitnehmen. Auf Dauer wird auch der schlimmste Krieg öde und langweilig und so verlangt […]

Ein Platz an der Sonne (2)

Wie bekommt man einen der begehrten Plätze an der Sonne? Ganz einfach, man gibt immer 100 Prozent … ausser beim Blutspenden. Hier ist zum Beispiel noch ein Platz an der Sonne frei. Der Ausgang vom Platz an der Sonne zum Himmel hin ist leider verschlossen, da kommt keiner […]

Hände weg

Nicht von Deutschen gemacht, sondern gemacht in Deutschland: von der Vielfalt. Da schau mal einer an, was die bunte Vielfalt alles kann … Auf der Straße kann man lernen, wieviel verschiedene Geschlechter es gibt. Vielfalt ist am Ende nur Zweifalt: sauber oder schmutzig, richtig oder falsch, schwarz oder […]

Klimawandel im Invalidenpark

Die Chausseestraße geradeaus bis zur Invalidenstraße, dann rechts abbiegen, vorbei am Naturkundemuseum bis zum Schwarzen Weg. Das Ziel ist erreicht: Invalidenpark. Invalide bedeutet: (infolge einer [Kriegs]verwundung, eines Unfalls, einer Krankheit o. Ä.) [dauernd] arbeits-, dienst-, erwerbsunfähig, nicht zu etwas tüchtig (Duden) Nicht stillstehen, sondern umsehen. Leere, es nieselt. […]

Autofrei (3)

Die Autofreiheit, also die Freiheit vom Selbst, muß noch lange nicht das Ende von allem bedeuten, vieles geht noch. Der Müll fährt Straßenbahn! Koinzidenz: der Müllsack hat die gleiche Farbe wie der Schal des sitzenden Fahrgastes. Der Killer-Pilz zerstört Bäume! Besonders vom Aussterben bedroht sind wieder die Rentner […]

Ich bin Profi

Habe ich deswegen recht, weil ich Profi bin? Profis sind Menschen und die irren sich. Den Baum erkennt man an seinen Früchten. Wer die rechten Früchte bringt, der hat recht. Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! […]

Der Eine (3)

So wie es viele Religionen gibt, so gibt es auch viele Häuser. Bis jetzt hatte jede Religion ihr eigenes Haus. Hier wird nun ein Haus für drei Religionen gebaut, das Haus des Einen. Die Baustelle ist eingezäunt und eine Grube wurde gegraben. Ansonsten sehen wir noch drei Flaggen […]

Autofrei (2)

Die Berliner Drahtesel sind noch nicht ganz erwachsen, kaum haben sie mal autofrei, fangen sie an zu spinnen. Sie legen sich in’n Regen und in die Pfützen. Damit der autofreie Himmel auf diesem Baustellenschild nicht etwa unnatürlich aussieht, packt man richtig fette Striche ins Bild. Ihr könnt euch […]

Fünf vor Zwölf

„Hallo Schatz, schau Dir bloß nicht die ganzen Plakate da draußen an, sonst läufst Du mir noch weg.“ „Ich mache Dir ein Angebot, das Du nicht ablehnen kannst: wenn du morgen, am Weltfrauentag, bei mir zu Hause bleibst und was Schönes für mich kochst, kriegst Du Deine neuen […]

Blut, Schweiß und Tränen

Ihr müßt euch mehr Mühe geben, dann schafft ihr das auch! Nicht immer nur kleckern, sondern klotzen! Die Ärmel hochkrempeln, tief durchatmen und loslegen … Der Platz an der Sonne fällt einem nicht einfach so in den Schoß! Zähne zusammenbeißen, Augen zu und durch … Von nichts kommt […]

Völlig Banane (2)

Noch fliegt man und läßt fliegen: Landeanflug auf die Müllkippe. Noch sind die Flugzeuge nicht beschmiert und bekrakelt wie jede freie Fläche hier unten. Noch gibt es Menschen, die ein Musikinstrument spielen und Noten lesen können. Noch gibt es hier und da Widerstand gegen die Flut des Bösen. […]

2018 – das verstrichene Jahr

Die Widernatürlichkeit der Neuen Himmels-Ordnung (NHO) läßt sich in dieser Zusammenschau von Himmelsbildern aus dem Jahre 2018 recht deutlich erkennen. Aus der Bewölkung wurde die Bestrichung, die Wolkenersatzobjekte lassen den Himmel sonderbar, seltsam und krank aussehen. Eile, rette deine unsterbliche Seele.