Willkommenswetter (5)

Für Wolkenersatzobjekte reicht es heute nicht ganz und siehe da, wir können den neuen Umhimmel bestaunen. Bald wird auch noch die Umsonne in die Umlaufbahn gebracht werden und dann ist endlich die Umwelt fertig. Dann dreht sich die Erde wieder um ihren selbstgebauten Zentralstern und wir haben es geschafft, alles Leben umzubringen. Wessen Träume verwirklicht…

Strichteufel in freier Wildbahn (2)

Mich interessiert, wie der Himmel aussieht und so warte ich auf das erste Morgenlicht. Die vergangene Nacht war verstrichen. Es sieht ziemlich trübe aus auf der freien Wildbahn. Da muß wohl endlich mal ein endgültiger Putztag angesetzt werden. Ich werde mal mit den Vögeln darüber sprechen, ich habe Gesprächsbedarf. Die Strichteufel veranstalten heute wieder Wahlwetter,…

Spaßbremse (4)

Dicke Luft für trübe Tassen … Bleiben Sie bitte auf ihren Plätzen, bis wir zum völligen Stillstand gekommen sind.

Spaßbremse (2)

Schlecht geschlafen, schlecht geträumt und aufwachen kannst du auch nicht richtig. Gefangen von unsichtbaren Kräften, getrieben von einer fremden Macht. Das Leben rinnt dir durch die Finger, du kriegst nichts zu fassen, alles geht schief. Der Vogel hat genug von diesem verstrichenen Land, er fliegt davon. Flieg mit ihm zurück nach Hause. Lass den ganzen…

Wer nur den lieben Gott läßt walten

Dies ist der Tag, den der höchste Herrscher gemacht hat. Lasst uns als seine Kinder freuen und fröhlich sein. Wenn Frieden mit Gott unsere Seelen durchdringt, kann uns wohl sein, auch wenn im Westen ein Sturm aufzieht. Wir tun unseren Teil und lassen Gott Seine Arbeit machen. Jeder Tag soll irgendwo für jemanden einen erlösenden…

Der Wahn allein ist Herr in diesem Land (2)

Wenn der Himmel mal normal aussieht, setzt die Bodenhaltungs-Verwaltung ihre Zeichen. Sie sagen auf ihre verdrehte Art auch irgendwie die Wahrheit. Man denke zum Beispiel an einen ehemaligen Führer, er regierte auch von Berlin aus. Unter dem sogenannten freien Himmel ist alles möglich, aber nur für eine begrenzte Zeit. Irgendwann ist das Maß voll. Manch…

Alptraumparadies (3)

Kühl und windig. Im Licht der aufgehenden Sonne wird der für mich erste (und für heute einzige) Strich sichtbar. Ein riesiger Strich ist das … ansonsten normaler Flugverkehr wie immer. Das ist kein Wetter mehr, das ist auch kein Sommer mehr. Bei dem elektrisierten Himmel ist das aber auch kein Wunder.

Niemand sieht mich (2)

Wenn irgendwo zu viele Wühlmäuse sind, dann wächst nichts mehr und man hat überall Löcher. Und wenn dann durch die Wühlmäuse alles in sich zusammenfällt, kann jeder die grauen Eminenzen sehen, wie sie hinter den einstürzenden Kulissen hervorkommen und vor dem Licht wegrennen. Freiheit, Gleicheit, Brüderlichkeit: erst brennen die Barrikaden, dann brennt das ganze Land.

21. Juni 2017

Heute ist Sommersonnenwende und wir befinden uns nun auch ganz offiziell auf dem absteigenden Ast. Die wirkliche Wende liegt aber noch vor uns. Der Tag beginnt mit einem leicht verstrichenen Sonnenaufgang, der Strichfrei erwarten läßt – oder auch nicht, mal sehen. Was sieht der Vogel, sieht er mehr als ich? Zwei Stunden vor dem wahren…

20. Juni 2017

Ich warte auf den Aufgang der Sonne, in der Zwischenzeit schaue ich mir die Striche an. Da kommt die Sonne hervor. Das moderne Strichwetter beginnt. Der Himmel wird zur Bühne für eine Horrorvorstellung gemacht, bald wird der scheinbare Hauptdarsteller auftreten. Wie wird man ihn empfangen? In atemberaubender Schnelligkeit wird das Licht zurückgedrängt. Warum bauen sie…

19. Juni 2017

Es ist schönes Wetter und die Sonne scheint, aber es hat sich nichts geändert – etwas wirft seinen Schatten voraus. Wohl dem Menschen, der die Zeichen dieser Zeit sieht und sich warnen lässt. Die Wolkenersatzobjekte zünden heute nicht. Ein Blindgänger und ein Strich hängen einsam und alleine am sauberen, aber nicht reinen Himmel. Verstrichene Augenblicke…

17. Juni 2017

Haben wir nun schlechtes Wetter oder schlecht gemachtes Wetter? Wahrscheinlich ist es so ein Mischmasch wie bei allem anderen auch. Als ich nochmal nach dem Rechten sehen will und mühsam zur Strichwarte hinaufsteige, stehen zwei junge Männer auf der Terrasse. Wer sind diese Leute? Mich beschleicht eine leise Ahnung, daß es sich um Klimaflüchtlinge handeln…

15. Juni 2017 (2)

Hier geht es weiter mit dem heutigen verstrichenen Tag am Himmel über mir. Den bis zum heutigen Mittag verstrichenen Himmel finden Sie, indem Sie versuchen, mit der Maus auf das folgende Bild zu klicken. Ich bin mir ziemlich sicher, daß Sie das schaffen könnten, ich habe es auch schon geschafft. 12 Uhr 13 Uhr 14…

15. Juni 2017

Ich bin der Tag, den der Herr gemacht hat. Also sei guten Mutes, freue dich und nutze mich! Lass dich nicht von den Strichern verrückt machen. Du hältst deine Augen geradeaus! Es gibt für uns etwas zu tun. Um 4:20 Uhr MESZ sähe der Himmel noch sauber aus, wenn da nicht dieser dicke, fette Strich…

14. Juni 2017

Da oben müsste mal gründlich saubergemacht werden. Da müsste mal jemand ausmisten. Ich kann das aber nicht machen, ich muss mir selber erstmal die Hände waschen. Der Termin für den Großputz wird vom Hausherrn festgesetzt, er sorgt dann für das Nötige. Lange kann es nicht mehr dauern, das sieht man jeden Tag deutlicher. Sie mühen…

13. Juni 2017

Der frühe Morgen ist leicht verstrichen. Dann kommt wieder der Deckel drauf, damit Ruhe herrscht. Aus dem Chaos kommt zwar angeblich später die Ordnung, aber zu viel vom Chaos bringt die Ordnung jetzt schon in Gefahr. Ich spreche hier übrigens nur vom Wetter beziehungsweise vom Klima. Ein durchsetzungsstarkes Strichfrei bekommt im weiteren Tagesverlauf die Oberhand,…

11. Juni 2017

Nachdem die Schiebeschicht abgeschoben ist, können wir hier über Berlin einen völlig wolkenlosen Himmel bestaunen. Heimlich, still und leise will sich die aufgemotzte Vierdüse hereinschleichen, mal wieder außer Spesen nichts gewesen? Die Schiebeschicht verschwindet im Osten. Wird es heute Strichfrei oder Bestrichung geben? Noch ist nichts entschieden, doch ich tippe auf Bestrichung. Zur Mittagszeit ist…

9. Juni 2017

Aus Abend und Morgen wird ein neuer Tag. Alles, was Gott gemacht hat, war sehr gut. Alles, was wir gemacht haben, taugt nichts. Wir haben alles kaputt gemacht. Die umgekommene Welt wird nur noch Umwelt genannt. Der Himmel wird zornig.

6. Juni 2017

Heute kann ich mir meinen Himmel einrahmen und an die Wand hängen.

2. Juni 2017

Ich interessiere mich dafür, wie mein zweiter Sommertag beginnt. Der Himmel sieht normal aus, nur die Ecke zur Sonne hin fällt mal wieder aus dem Rahmen. Sonne, was hast du heute für eine komische Frisur? Was soll das nun werden: allgemeine TB (Totalbestrichung) oder Strichfrei? Ein Strich macht noch keine Bestrichung, aber ich finde dann…

1. Juni 2017

Für mich beginnt heute endlich der Sommer. Ich hoffe auf alternatives Wetter, der Sprühling war mir persönlich zu verstrichen. Mein Sommer fängt auch gleich wieder am ersten Tag an, zu verstreichen. Leben wir nur noch in der verstrichenen Zeit, verwaltet von linientreuem Personal? Der Tag läßt sich einfach so mir nichts, dir nichts verstreichen.

29. Mai 2017

Dieser Montag ist ein leicht verstrichener, sehr heißer Tag. Der Morgen Der Vormittag Der Mittag Der Nachmittag Der Abend Es kommt die Nacht.

26. Mai 2017

Kellner, da sind zwei Haare in der Suppe! So ist es gut, so war es einmal immer. Diese Fotos könnte man doch im Menschen-Museum aufhängen. Von Nordnordwest kommend dringt die graue Schiebeschicht aus atlantischer Strichgrütze in meinen privaten Luftraum ein. Innerhalb einer halben Stunde ist der Himmel geschlossen, das ist doch kein Wetter mehr. Vertrauen…