20. Juni 2017

Ich warte auf den Aufgang der Sonne, in der Zwischenzeit schaue ich mir die Striche an.

Da kommt die Sonne hervor.

Das moderne Strichwetter beginnt.

Der Himmel wird zur Bühne für eine Horrorvorstellung gemacht, bald wird der scheinbare Hauptdarsteller auftreten. Wie wird man ihn empfangen?

In atemberaubender Schnelligkeit wird das Licht zurückgedrängt.

Warum bauen sie sich nicht gleich einen Himmel aus Blech für ihre Neue Himmels-Ordnung (NHO)?

Das Willkommensklima ist bald durch, dann kann der Eine aus der Kulisse treten und rufen: „Hallöchen, da bin ich wieder!“

Der Himmel ist tätowiert und auch die Zweibeiner lassen sich die Striche in ihre Haut stechen.

Das kann was werden, wer möchte da noch dabei sein?

Ich hebe fragend meine Augen auf zum Himmel: wohin kann man fliehen vor der Flut des Bösen?

Es liegt was in der Luft, oder?

Noch ist nicht aller Tage Abend.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. M. Quenelle sagt:

    Heute Radausflug gemacht am späten Nachmittag (33°). Leider zu spät. Das, was hier zu sehen ist, kam wie eine Wand auf mich zu. Da muss man durch, Gruß!

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s