Kategorie: Sonnenaufgang

Heiaei

Himmel, du bist ja so lila im Gesicht, stimmt was nicht? Und die ganzen Knitterfalten … Frühstück: erstmal was hinter die Kiemen schieben, rote Rüben, gerecht gehandelte grüne Bananen … Heiaei, heiaei, der Müll kommt in den Müllsack. „Welche Toilette nehmen Sie eigentlich, wenn ich fragen darf?“ – […]

Kriegswetter (2)

„Guten Morgen, ihr Luschen!“ – „Guten Morgen, Chef!“ – „Los, Sonnenaufgang durchführen, schnell, schnell!“ – „Zu Befehl!“ 07:09 Uhr MEZ 07:38 Uhr MEZ 08:32 Uhr MEZ 08:54 Uhr MEZ 10:05 Uhr MEZ 11:25 Uhr MEZ „Melde gehorsamst, Sonnenaufgang planmäßig verstrichen!“ „Prima, Volltreffer! Soldaten, ihr habt euch euren Sold […]

Männertage

„Guten Morgen … und einen schönen Tag noch!“ Ja, wer würde nicht schöner leben wollen? Zum Beispiel schöner leben ohne Striche am Himmel. Schöner leben nebeneinander statt übereinander. Schöner leben ohne etwas, das es hier nicht gibt. Ich habe hier noch nie Nazis gesehen. Also leben wir hier […]

Bodenhaltung mit Perspektive (3)

Lila Laune auf nüchternen Magen. Wie wird das Wetter, wen kann ich fragen? Sag mir wo die Vögel sind, wo sind sie geblieben? Ich warte auf die Sonne, sie wird heute wieder über den wenigen Gerechten und den vielen Ungerechten scheinen. „Elster, was siehst du?“ Elster beachtet mich […]

Wir haben fertig (6)

Du glaubst nicht, daß wir gerade am Aussterben sind? Dann schau doch mal zum Himmel hinauf! „Der Himmel interessiert mich nicht, … … ich lebe im Hier und Jetzt!“ Hier findest du die ganze Serie: Wir haben fertig – Wir haben fertig (2) – Wir haben fertig (3) […]

Vertrauen ist gut (4)

Und Kontrolle ist besser. In der Zeit der grenzenlosen Gesetzlosigkeit gilt das auch und erst recht für die Sonne und den Himmel. … da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert […]

Vertrauen ist gut (2)

Und Kontrolle ist besser. In der Zeit der grenzenlosen Gesetzlosigkeit gilt das auch und erst recht für die Sonne und den Himmel. … da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert […]

Vertrauen ist gut

Und Kontrolle ist besser. In der Zeit der grenzenlosen Gesetzlosigkeit gilt das auch und erst recht für die Sonne und den Himmel. … da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert […]

Zurück an Absender (2)

Feuer färbt den Himmel. Dieser ganze Strichmüll geht bitte augenblicklich zurück an den Absender! Wir nehmen das Zeug nicht mehr an, wir haben hier keinen Strichkommunismus bestellt. Uns gefällt diese dämliche Vielfalt am Himmel schon lange nicht mehr. Und wir werden auch nicht bei eurem Krieg mitmachen.

Der Himmel über Berlin (2)

„Denn die einen sind im Dunkeln … … und die andern sind im Licht … … und man siehet die im Lichte, … … die im Dunkeln sieht man nicht.“ (Bertolt Brecht, Dreigroschenoper) Die Luftwaffe der Drogenhändler macht aus dem Himmel eine Strichkode-Wüste.

Wie am Himmel, so im Kopf (2)

Um 6:38 Uhr ist die Welt noch scheinbar in Ordnung. Um 6:53 Uhr drängeln sich wieder die Striche in’s Bild und verderben den morgendlichen Himmel. Heute sehen sie wie Notenlinien aus. Welches Lied singst du? Singst du das Lied vom Tod oder singst du Lieder vom Leben? Wessen […]

Nichts passiert, schon zensiert (2)

Es gibt nichts Neues und so verwundert es nicht, daß gewisse Kreise Verstrichungstheorien verbreiten. Wer hat noch nie von den strichistischen Extremisten gehört, die angeblich den Himmel verstrichern? Es wird von Strichi-Strichi und noch schlimmeren Dingen geredet. Wie kann man jemanden als Strichmännchen oder Stricher bezeichnen? Jeder muß […]

Vorkriegswetter (24)

Der Wahn allein ist jetzt Herr auf diesem Planeten. Stolz und Hochmut enden in Leichenfeldern. Stolz kommt vor dem Zusammenbruch, und Hochmut kommt vor dem Fall. (Die Bibel, Sprüche 16, 18) Unermessbares Elend steigt herauf. … die Ernte aber wird dahin sein am Tag der Krankheit und des […]

Himmel kaputt (2)

Im Licht der aufgehenden Sonne zeigt der Himmel seine neuen Kleider. Bei diesen Bildern fragt man sich, was da oben gemacht wird. Die Sonne steigt über den Horizont. Der Himmel über Berlin trägt Kriegsbemalung. In der feuchten Morgenluft wachen die Striche auf. Die Sonne macht sich an die […]

Trockenes Land (2)

Das Land stirbt. Es hat sich selbst das Urteil gesprochen. Das Land kann nicht hören und nicht sehen, weil es nicht will. … und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können. Darum […]

Vorkriegswetter (23)

Die Last über Damaskus: Siehe, Damaskus hört auf, eine Stadt zu sein, und wird zu einer verfallenen Ruine. (Die Bibel, Jesaja 17, 1) Wehe, ein Toben vieler Völker, die toben wie das Meer, und ein Rauschen von Völkern, die wie mächtige Wasser rauschen! (Die Bibel, Jesaja 17, 12) […]

Die Stadt wird erobert

Es stinkt, irgendwo da draußen wütet ein riesiges Feuer und rückt gegen die Stadt vor. Innerhalb der Stadtgrenzen geht noch alles seinen sozialistischen Gang. Die Versorgungslage läßt kaum Wünsche offen, munter hoppeln die Ratten herum, die Vermehrungsraten sind traumhaft. Die bedingungslose Grundversorgung mit Müll funktioniert einwandfrei. Das Personal […]

Betreutes Vergessen (3)

Eine Scheibe und ein Unbekanntes Wolken-Objekt (UWO) hängen am Himmel. Und ein Strich hängt auch noch am Himmel. Die Sonne kommt nach oben und will mitmischen. Die Sonne bringt einen kleinen Leuchtfleck mit. Die Stricher spinnen herum, im Morgenlicht sieht man ihren Dreck. Ist das hier ein Unbekanntes […]