SOS

Es kommt die Nacht (4)

Hört und gebt acht!

Seid nicht überheblich; denn der Herr redet! Gebt dem Herrn, eurem Gott, die Ehre, bevor er es finster werden läßt und bevor eure Füße sich an düsteren Bergen stoßen! Ihr werdet auf Licht hoffen, aber er wird es zu Todesschatten machen und in dichte Dunkelheit verwandeln.
(Die Bibel – Jeremia 13, 15-16)

Es kommt die Nacht, aus der keiner mehr erwacht.

Wenn ihr aber nicht hören wollt, so wird meine Seele im Verborgenen weinen wegen eures Hochmuts; mein Auge wird unaufhörlich weinen und in Tränen zerfließen, weil die Herde des Herrn gefangen weggeführt wird.
(Die Bibel – Jeremia 13, 17)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kategorien:SOS

6 replies »

  1. Die passenden Bibelstellen zur passenden Zeit – vielen Dank!

    Ohne Sonnenlicht – keine Kraft. Ich spüre es massiv. …wenn diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig werden …, so mein wiederholtes und aktuelles Empfinden analog einer anderen Bibelstelle.

    Liebe Grüße nach Berlin und in der Hoffnung, daß Gottes Wort uns immer wieder ausrichtet und wir nicht abgeführt werden!

    • „… und wir nicht abgeführt werden!“ Abgeführt von den Verführern, von den Illusionisten, von den falschen Hoffnungen, von der Künstlichen Intelligenz, von der Macht, von den Ersatzerlösungstheorien, vom eigenen Stolz, von den unreinen Geistern.

      „Da sprach er: Habt acht, daß ihr nicht verführt werdet!“ Lukas 21, 8

      Habt acht, gebt acht, daß ihr nicht abgeführt werdet, daß ihr euch nicht an der Nase herumführen laßt, daß ihr nicht auf das hört, was ihr hören wollt.

      „Was ihr da seht – es werden Tage kommen, wo kein Stein auf dem anderen bleiben wird, der nicht abgebrochen wird!“ Lukas 21, 6

  2. Ich lebe in einer schönen Blase, wer mag dazustoßen?

    … Es ist schönes Leben hier! Harmonisch, liebevoll und friedlich. Warum schlägt man so ein Leben freiwillig aus? Warum quälen sich die Menschen durch ihr Leben? Warum muss der Mensch alles selbst schaffen müssen? Warum sind die Menschen so hochnäsig, dass sie meinen, sie würden alles selbst schaffen?

    Tun sie nämlich eben nicht. Sonst würde es keinen Unfrieden, keine Kriege, keine Ungerechtigkeiten, keine Misshandlungen, keine Trennungen und Scheidungen mehr geben.

    Der Mensch an sich ist zum Scheitern verurteilt und das macht sich auch am Umgang mit den Kindern und an dem Umfeld, wie die Kinder aufwachsen müssen, bemerkbar. Leider ist vieles was für die Kinder nicht gut ist, schon zur Normalität geworden und wenn man es kritisiert, wird man als Depp hingestellt. Ich nehme das inzwischen nicht mehr persönlich, sondern bin traurig, dass die Menschen nicht mehr wissen, was normal ist. Und so wird es von Generation zu Generation weiter getragen, bis keiner mehr weiß, wie Menschen gut und richtig zusammen leben können. …

    https://andererseits.at/2019/02/07/ich-lebe-in-einer-schoenen-blase-wer-mag-dazustossen/

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.