Kategorie: SOS

Warten auf den Chefarzt

Der Himmel sieht heute morgen blaß aus und er hat Striche im Gesicht. Der Himmel ist krank. Frau Doktor Sonne kommt, um nach dem Rechten zu schauen. „Sonderbar, seltsam, krank“, sagt Frau Doktor Sonne, „da muß der Wurm drin sein!“ „Ich kann nichts tun“, sagt Frau Doktor Sonne, […]

Mit Herz und Verstand (2)

Der Sommer kommt mit einem großen Knall, so sagt mir um 6 Uhr das Schlagerradio, also schauen wir mal … Ja, liebe Vögel, vielleicht hat die Sonne verschlafen, wer weiß es? Aufkommende Bestrichung, die Luft beißt. Ich habe noch die kleine Werbekarte in der Tasche: „Mach Berlin groß“. […]

Der Himmel trägt Kriegsbemalung (7)

Alles scheint normal auszusehen, hier und da stören vielleicht einige Kleinigkeiten, aber wir sind auf dem besten Wege. Das Böse wird nur herbeigeredet, wir gehen einer strahlenden Zukunft entgegen, denn wir sind die Guten und sonst keiner. Irrtum: der Himmel trägt Kriegsbemalung. Was ist bei einem plötzlichen Lichtblitz […]

Vorkriegswetter (24)

Der Wahn allein ist jetzt Herr auf diesem Planeten. Stolz und Hochmut enden in Leichenfeldern. Stolz kommt vor dem Zusammenbruch, und Hochmut kommt vor dem Fall. (Die Bibel, Sprüche 16, 18) Unermessbares Elend steigt herauf. … die Ernte aber wird dahin sein am Tag der Krankheit und des […]

Irritierend (2)

An diesem Abend will mich ein fremdartiges Gefühl beschleichen. Da sind Gedanken, die ich nie denken konnte … Etwas unterbricht die tägliche Routine, die meine Seele verzehrt. Irritierend … Es ist wie ein Puzzle, wie ein Rätselbild, kurz bevor es ein erkennbares Bild wird, kurz vor der Auflösung. […]

Auf der Flucht

In dieser Welt kommt man bei jeder Flucht immer nur vom Regen in die Traufe. Hebe deine Augen auf zum Himmel, deine Hilfe kommt von oben, von ganz oben. Lass alles hinter dir. Kehre um zu deinem Schöpfer.

Unterwegs nach Hause (6)

Der Mensch prüfe sich selbst. … wie geschrieben steht: »Es ist keiner gerecht, auch nicht einer; … (Die Bibel – Römer 3, 10) … denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten, … (Die Bibel – Römer 3, 23) Darum, gleichwie durch […]

Angriff

Berlin im Morgengrauen. Grauen im Keller: wo sind die Menschen? Grauen des Tages. Ein lichter Moment, ich nutze die Zeit. Berlin im Abendgrauen. Grauen vor der Nacht. Ob noch jemand erwacht?

Pleiteplanet

Was ist aus der Erde geworden? Die Erde wurde zum planetarischen Trägersystem für die Umwelt: Pleitegaia. Die Umwelt ist die umgekommene Welt. Wir sind am Ende, Mutter Natur liegt flach, Große Schwester Religion ist durchgedreht, da bleibt uns nur noch Vater Staat und seine Einheit Y? Wer kommt […]

Es liegt was in der Luft (6)

Der Himmel hat mir etwas zu sagen, deshalb möchte ich die Stimme vom Himmel nicht verpassen oder überhören. Ich versuche, die Zeichen meiner Zeit zu beurteilen, denn es liegt etwas in der Luft. Deshalb achte ich auf das Vorkriegswetter im Ankunftsklima. Er aber antwortete und sprach zu ihnen: […]

Meschuggener Schlamassel (2)

Der Himmel über mir. Der Himmel über dir. Der Himmel über uns. Mein Himmel, dein Himmel, der Himmel ist für uns alle da … Sonne, nun mach mal, zeig uns, was du kannst. Hier startet ein Hubschrauber der deutschen Marine (Westland Sea King, 89+51) in Berlin-Tegel (TXL), das […]

Trockenes Land

Der Druck steigt: Berlin im Vorkriegswetter Dies ist ein kleiner Wetterbericht mit Bildern, die auch Unsichtbares ahnen lassen. Achten sie auf ihre Wertsachen. Die POLIZEI interessiert sich nicht für euren Müll, keine Sorge. Im Kampf gegen Rechts liegt der Müll links. Die Umweltzone wird jetzt zur „Grundrechtsfreien Zone“? […]

Nichts passiert, schon zensiert

Der Himmel muss nicht zensiert werden, es schaut niemand hin. Möchte vielleicht jemand den Himmel lesen? Vielleicht hätte der Himmel uns etwas zu sagen, vielleicht gäbe es da sogar dringenden Gesprächsbedarf. Vielleicht möchte da mal jemand mit jemandem reden. War da nicht eben noch alles voller Striche am […]

Betreutes Vergessen

Ich erwache und erinnere mich daran, wie der Himmel früher aussah, als es noch keine Striche gab. Über die Jahre muss uns einiges unter den Tisch gefallen sein. Wir haben viel vergessen. Planmässige Krankheit, betreutes Vergessen … Nicht vergessen: es ist Vorkriegswetter. Die Luftstreitkräfte kämpfen für die benötigte […]

Wahnsinn

Der Wahn macht mobil, nach Sinn braucht nicht mehr gefragt zu werden. Nimm es, wie es ist, aber mach nicht mit und lass dich nicht hineinziehen. Der ganze Müll kommt zum Vorschein und zeigt sich. Halte dich heraus und halte dich zu Gott. Die Visionen des Teufels sind […]

Vorkriegswetter (16)

„Wie geht’s?“ – „Man lebt.“ – „Das ist das Wichtigste.“ – „Du sagst es.“ Aber was ist Leben überhaupt? Der Tanz in den Mai wird zum Tanz in den Untergang – auf den Brettern, die die Welt bedeuten sollten … Der Himmel trägt Kriegsbemalung. Wir setzen uns zusammen, […]

Vorkriegswetter (15)

Noch geht die Sonne im Osten auf. So sieht das Berliner Wirtschaftswunder aus: dies ist der Fuhrpark einer der vielen neu gegründeten Speditionen. Die Wolkenersatzobjekte bleiben unbemerkt. Falls doch mal jemand einen Strich am Himmel sieht, hat er es gleich wieder vergessen. Mach dich bereit, denn es kommt, […]

Mobilmachung (2)

Alles steht bereit. Der Himmel hat gesprochen. Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem Gott? (Die Bibel, Micha 6, 8) Macht macht kaputt. Es kommt, was kommen […]

Mobilmachung

Vor der ausgesprochenen Kriegserklärung kommt die Mobilmachung. Mars macht mobil bei Arbeit, Sport und Spiel. Während im Fernsehen noch zu Zivilschutzvorbereitungen aufgefordert wird, starten schon die ersten Raketen. Hier in Berlin-Mitte sind nächtliche Schiessübungen zu hören. Worin unterscheidet sich das Geräusch einer Schreckschusspistole von dem einer scharfen Waffe? […]

Der Wagen ist voll (2)

Schmeiß doch endlich den Fernseher und dein Ichgerät für immer weg und achte stattdessen genauer auf deine unmittelbare Umgebung. Da wirst du viele Entdeckungen machen, das kann ich dir schriftlich geben. Du wirst allmählich wieder die Wirklichkeit wahrnehmen, so wie es in deiner Kindheit war. Gott wird wieder […]

Tag der geschlossenen Tür

Eines Tages werden viele Menschen vor der geschlossenen Tür stehen. Sie wollten es nie hören, daß es diesen „Tag der geschlossenen Tür“ gibt. Wenn der Tag dann gekommen ist, wird es zu spät sein, um noch etwas zu tun. Unser Leben soll aber nicht sinnlos – so wie […]

Zeit zum Gehen (2)

Welt adé, … … Scheiden tut weh, … … aber dein Scheiden macht, … … daß mir das Herze lacht. Was geschrieben steht, geschieht. Unser Gott kommt. Bist du bereit, ihm zu begegnen? Oder gehst du in die Nacht, aus der keiner mehr erwacht?

Spaßbremse (2)

Schlecht geschlafen, schlecht geträumt und aufwachen kannst du auch nicht richtig. Gefangen von unsichtbaren Kräften, getrieben von einer fremden Macht. Das Leben rinnt dir durch die Finger, du kriegst nichts zu fassen, alles geht schief. Der Vogel hat genug von diesem verstrichenen Land, er fliegt davon. Flieg mit […]

Sonnenschein-Alarm (2)

Das ist kein Wetter mehr, jetzt gibt es auch noch Sonnenschein-Alarm. Manchmal meint man, die Mächte und Gewalten der Luft seien schon sichtbar. Zum Fünf-Uhr-Tee gibt es Funkturm mit vagabundierender Strichgrütze, unappetitlich angerichtet am Himmel über uns. MEHR VON UNS, JEDE STIMME GEGEN RECHTS: die verschwindende, bunte Minderheit […]

Der Termin (2)

Wenn das Wetter zum Gesprächsthema Nummer Eins aufsteigt, dann steht der Termin vor der Tür. Die Taube ahnt etwas, sie denkt nach und sie denkt vor, sie nimmt sich die Zeit. Es liegt was in der Luft – etwas Großes – aber die Zweibeiner haben andere Sorgen. Mit […]

Sonnenaufgang im Traumparadies (5)

Im Himmel auf Erden für Blöde beginnt ein neuer Tag. Leider ist es so, wie es ist. Ich bin nicht allein daran schuld. Hier unten kann jeder machen, was er oder sie will und für richtig hält. Bis zum letzten Atemzug … Aber spätestens mit dem letzten Atemzug […]

Sonderbar, seltsam, krank (6)

In den Wirren der luziferischen Revolution ist uns bis hierhin mindestens eine Konstante erhalten geblieben: die Striche am Himmel. Traumparadiesische Zustände am Himmel und in der Bodenhaltung: der Wahn allein ist Herr in diesem Land? Sonderbar, seltsam, krank ist diese Welt nun geworden. Gehe nicht in diese Nacht, […]

Ruhe vor dem Sturm (2)

Nach drei Tagen sind die Turbulenzen des letzten Angriffs halbwegs abgeklungen. Es gibt für ein paar Stunden etwas Ruhe vor dem nächsten Sturm. Das traditionelle Leben bringt sich kurz noch einmal in Erinnerung, vertraute Umgangsformen, angenehme Gesellschaft. Doch alles ist durch Ungerechtigkeit unwiderbringlich zerstört und verunreinigt. Was ist […]

30. Juni 2017

Der Himmel weint über uns und unsere Kinder. Oder weint der Himmel nur noch über unsere Kinder und nicht mehr über uns? Gehe nicht in diese Nacht, aus der keiner mehr erwacht! Um deiner Kinder willen …

Zwischenzeit

Ich fasse hier die Tage am Berliner Himmel zusammen, die zwischen den Wetterkriegsereignissen vom 22. und 29. Juni 2017 lagen. Das erste Unwetter traf mich am Nachmittag des 22. Juni 2017, der Tagesbeginn sah noch nach ganz normaler Bestrichung aus. 23. Juni 2017 Vor einer Viertelstunde hat es […]