Das Ende kehrt zum Anfang zurück

Wenn man den Anfang nicht kennt, weiß man auch nicht, wohin die Reise geht.

Deshalb gehört die Kenntnis des Buches der Anfänge zur Allgemeinbildung.

Diese hier mitgeteilten Tatsachen gehören zum Fundament unseres Hauses.

Die Bibel, 1. Mose 1, 1
Die Bibel – 1. Mose 1, 1

Ohne diesen festen Grundstein wird das Haus unseres Lebens keinen Bestand haben.

Im Anfang gab es zwischen Mensch (als Mann und Frau) und Gott, dem Schöpfer, eine innige Gemeinschaft – sie gingen alle zusammen in der Kühle des Abends im Garten Eden spazieren.

Doch dann geschah etwas und der Mensch war plötzlich nackt, er hatte das Bild Gottes verloren.

Wir wurden im Bilde Gottes geschaffen, aber wir tragen das Bild Adams.

Das Schlüsselwort heißt S-Ü-N-D-E – das ist heute ein altmodischer Begriff, der kaum noch im richtigen Sinne verwendet wird.

1. Mose 3, 8-10
Die Bibel – 1. Mose 3, 8-10

Wir sind nackt und verstecken uns unter den Bäumen, wir fürchten uns vor Gott, wir sind von unserem Schöpfer getrennt.

Wir ahnen, daß wir in unserem schuldigen Zustand keine Gemeinschaft mit unserem Schöpfer mehr haben können.

Schauen wir uns nun das Ende der Menschheitsgeschichte an.

Wir finden diese Worte im letzten Buch der Bibel.

Offenbarung 21, 3-5
Die Bibel – Offenbarung 21, 3-5

Wir sehen, daß Gott alles neu macht und daß Gott und Mensch wieder in inniger, vertrauter Gemeinschaft wohnen.

Diese Worte sind wahrhaftig und gewiß, das ist der Anfang und das Ende.

Was liegt nun zwischen Anfang und Ende?

160704-031
Vom Aufgang der Sonne …

Dazwischen liegt unser Leben.

In unserem Leben soll etwas ganz Bestimmtes geschehen, es ist wie eine zweite Geburt.

160704-146
… bis zu ihrem Niedergang

Wir haben es bitter nötig, von der Macht der Sünde freizukommen und unsere Schuld loszuwerden.

Können wir das alleine bewerkstelligen? Nein, niemals!

Woher wird unsere Hilfe kommen?


Siehe auch:

Zum Anfang zurück

Unterwegs nach Hause

Das Licht der Welt

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. 170411 sagt:

    Egon von Greyerz: »Lügen, verdammte Lügen und Nachrichten«

    … Das Endergebnis eines möglichen Konflikts dieser Größenordnung ist unmöglich vorherzusagen, insbesondere da Atomwaffen zum Einsatz kommen könnten. Nur wenige Länder würden einem großen Konflikt entkommen, aber es ist möglich, dass Teile Süd-Amerikas, wie auch Neuseeland und Australien ein besserer Ort wären. Für die meisten Menschen ist es jedoch weder praktikabel noch möglich irgendwo anders hinzuziehen. Lassen sie uns hoffen und beten, dass nichts geschehen wird. Aber wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass das Risiko größer als jemals zuvor ist. …

    http://n8waechter.info/2017/04/egon-von-greyerz-luegen-verdammte-luegen-und-nachrichten/

  2. 170111 sagt:

    „Gott schuf die Erde in sieben Tagen, Obama hat zwei mehr zum Vernichten“ – Sacharowa

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20170111314070178-obama-russland-sanktionen/

  3. Daniel2 sagt:

    Klare Worte in obigen Zeilen. Nicht selber ausgedacht, nicht durchgemixt mit anderen menschlichen Wünschen oder Vorstellungen sondern biblisch gegründet. Auch kein Bestreben, hier auf Erden ein Himmelreich aufzurichten und auch kein Wunsch zur Selbsthilfe gegen die Bedrängnisse, die wir erleben müssen. Wer wollte sich der Endzeit auch entgegenstellen, sie gehört doch zu Gottes Plan für diese Welt. Und die Endzeit dient auch etwas Gutem, nämlich der Frage und dem Ruf nach seinem Schöpfer, dem dreieinigen Gott. Dieser Kommentar möge ein Denkanstoß sein.

    1. look2him sagt:

      Gott sagt: „Siehe, ich mache alles neu“. Die Bibel kann man ganz genau wörtlich nehmen. Also muß auch ich neu gemacht werden. Ich kann mich selbst nicht neu machen.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s