Kategorie: Sonnenuntergang

Rot-Rot-Grünanlage vor dem Krieg

Das Vorkriegswetter beschert uns heute einen nicht ganz schweißfreien, nicht ganz sauberen, nicht ganz gesunden und nicht ganz strichfreien Tag. Strichozialistische Willkür macht, was sie will: mal Striche, mal keine. Das Potenzial schraubt sich schon wieder mühsam in die Luft. Ein Strich am Himmel. Geraubt, benutzt, erschlagen, weggeworfen, […]

Vorsicht, Erlebniszone!

Man könnte die Umweltzone auch Erlebniszone nennen. Hier kann man zum Beispiel Straftaten unter „freiem“ Himmel erleben, so viel man will. Im Personalbereich in der Bodenhaltung läuft alles nach Gefühl: Lesen und Schreiben war gestern. Das Getränk schmeckt nicht? Es geht vorwärts, die Wolkenersatzobjekte erobern die letzten Reste […]

Pleiteplanet

Was ist aus der Erde geworden? Die Erde wurde zum planetarischen Trägersystem für die Umwelt: Pleitegaia. Die Umwelt ist die umgekommene Welt. Wir sind am Ende, Mutter Natur liegt flach, Große Schwester Religion ist durchgedreht, da bleibt uns nur noch Vater Staat und seine Einheit Y? Wer kommt […]

Hallöchen, da sind wir wieder (4)

Anfangs heiter, im Tagesverlauf aufkommende Bestrichung? Kurz vor Sonnenaufgang deutet sich der Strichspuk an, gegen 8 Uhr hat die Sonne dann richtig was zum Wegmachen. Mal sehen, ob sie es schafft. Alle Zeiten sind in der widernatürlichen Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) angegeben. 5:32 Uhr 5:55 Uhr 6:05 Uhr 6:13 […]

Innere Werte (3)

Lass dir nichts vormachen, der Himmel ist uns verstrichen. Wo ist das Blau des Himmels geblieben? Die Striche haben es gefressen. Der Spatz hat seine inneren Werte und seine Würde nicht verloren, das sieht man. Wir haben nichts mehr, wir sind in großer Not. Was haben nur die […]

Betreutes Vergessen (2)

Denen da oben geht heute wieder mächtig die Düse. Beim Stammpersonal kommen alte Erinnerungen hoch … … und das Bestandserhaltungspersonal freut sich über das grosszügige Willkommenswetter. So viel könnt ihr nimmermehr nicht essen, wie ihr vergessen habt. Die Neue Müll-Ordnung (NMO) regelt das Aussehen des Bodens und des […]

Betreutes Vergessen

Ich erwache und erinnere mich daran, wie der Himmel früher aussah, als es noch keine Striche gab. Über die Jahre muss uns einiges unter den Tisch gefallen sein. Wir haben viel vergessen. Planmässige Krankheit, betreutes Vergessen … Nicht vergessen: es ist Vorkriegswetter. Die Luftstreitkräfte kämpfen für die benötigte […]

Wirrwarr

Zum Strichwetter der Neuen Himmels-Ordnung (NHO) gehört auch hin und wieder der Sonnenschein. Über der heißen Bestrichung war früher mal das Blaue zu sehen. Heute drehen die Stricher völlig durch, ihr Wirrwarr da oben spiegelt die Zustände in der Bodenhaltung wider. Die Luftstreitkräfte stänkern herum und die Demenztabletten […]

Strichfrei (6)

Sie nennen es Freiheit, ich nenne es Gesetzlosigkeit, es wird kalt und kälter. Beim Strichfrei ist der Himmel auch voller Striche, nur sind sie unsichtbar. Die Strichschnuppen huschen am Himmel herum. Der Aufgang der Sonne Der Untergang der Sonne Es kommt die Nacht.

Tag der geschlossenen Tür

Eines Tages werden viele Menschen vor der geschlossenen Tür stehen. Sie wollten es nie hören, daß es diesen „Tag der geschlossenen Tür“ gibt. Wenn der Tag dann gekommen ist, wird es zu spät sein, um noch etwas zu tun. Unser Leben soll aber nicht sinnlos – so wie […]

Sonnenschutz

Der Mensch macht Müll und verschmutzt die Welt, das Ergebnis nennt er dann Umwelt. Um-Welt bedeutet umgekommene Welt. Wenn die Umwelt fertig ist, beginnt der Mensch mit dem Umweltschutz. Der Umweltschutz teilt sich in verschiedene Fachgebiete, dazu gehört auch die Mülltrennung und der Sonnenschutz. Als Beispiel für getrennten […]

Der Termin (2)

Wenn das Wetter zum Gesprächsthema Nummer Eins aufsteigt, dann steht der Termin vor der Tür. Die Taube ahnt etwas, sie denkt nach und sie denkt vor, sie nimmt sich die Zeit. Es liegt was in der Luft – etwas Großes – aber die Zweibeiner haben andere Sorgen. Mit […]

Der Mensch denkt

Der Mensch denkt, Gott lenkt. Der Teufel dachte, Gott lachte. Also mit wem willst du weiterleben: mit den Denkern oder mit dem, der alles lenkt und am besten und zuletzt lacht? Denkst du etwa, Striche am Himmel sind normal?

Der Tag danach (2)

Jetzt schauen sie in die Röhre. Die Luft ist raus. Außer Spesen nichts gewesen. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Die linksdrehenden Strichzis müssen auch von irgendwas leben.

Niemand sieht mich (2)

Wenn irgendwo zu viele Wühlmäuse sind, dann wächst nichts mehr und man hat überall Löcher. Und wenn dann durch die Wühlmäuse alles in sich zusammenfällt, kann jeder die grauen Eminenzen sehen, wie sie hinter den einstürzenden Kulissen hervorkommen und vor dem Licht wegrennen. Freiheit, Gleicheit, Brüderlichkeit: erst brennen […]

Sonderbar, seltsam, krank (6)

In den Wirren der luziferischen Revolution ist uns bis hierhin mindestens eine Konstante erhalten geblieben: die Striche am Himmel. Traumparadiesische Zustände am Himmel und in der Bodenhaltung: der Wahn allein ist Herr in diesem Land? Sonderbar, seltsam, krank ist diese Welt nun geworden. Gehe nicht in diese Nacht, […]

Sonnenuntergang im Traumparadies (4)

Wenn man sich den Irrtum leistet und meint, man würde vom Affen abstammen, sind weitere Verirrungen vorprogrammiert und man steckt plötzlich bis über beide Ohren in einem waschechten Wahn. Und dann regiert dieser Wahn, er herrscht über unser Leben. So ist das eben, es ginge auch anders, aber […]

Sonnenuntergang im Traumparadies (3)

Wann hast du zum letzten Mal gehört, daß Gott uns Menschen geschaffen hat? Oder hast du es gar noch niemals gehört? Wenn man die Regeln der klassischen Lehre über Bord wirft, findet man sich im irdischen Traumparadies wieder – in einem Land, in dem der Wahn herrscht. Wer […]