Kategorie: Hitze

Weltkriegsklima (3)

Kurz vor Sonnenaufgang hängen noch die Striche von der Nacht am Horizont. Die Sonne betritt die Bretter, die den Himmel bedeuten sollen. Das wird heute eine heiße Vorstellung. Es liegt was in der Luft, das braucht mir niemand zu sagen.

Der Idiot

Kurz vor der Eiszeit geht es nochmal richtig heiß her, der Idiot kommt ins Schwitzen. Ansonsten geht es dem Idioten gut. Je dümmer der Idiot ist, umso glücklicher ist er. Wenn der Idiot sehr dumm ist, ist er sehr glücklich.

Mit Herz und Verstand (2)

Der Sommer kommt mit einem großen Knall, so sagt mir um 6 Uhr das Schlagerradio, also schauen wir mal … Ja, liebe Vögel, vielleicht hat die Sonne verschlafen, wer weiß es? Aufkommende Bestrichung, die Luft beißt. Ich habe noch die kleine Werbekarte in der Tasche: „Mach Berlin groß“. […]

Hitzefrei

Der öffentliche Raum unterliegt nun endlich, endlich strengster Zensur, man darf nichts mehr sehen und nichts mehr hören. Zu sagen braucht man auch nichts mehr. Wer hat Ohren? Schauen wir uns den seltsamen Himmel an und nehmen uns Hitzefrei. Diese Strichschnuppe muss heute als Schlußstrich genügen. Zum Ende […]

Leben und leben lassen (3)

Ich kenne hier eine sehr einflußreiche Persönlichkeit, die allezeit nach dem Motto „Leben und leben lassen“ handelt. Diese Persönlichkeit ist sehr hochgestellt und sie ist weiblich, sie ist so etwas ähnliches wie unsere Chefin. Sie herrscht nicht ganz allein über unsere Rot-Rot-Grünanlage, aber sie ist in vielen Bereichen […]

Hochdruck in der Lügensphäre (2)

Heute dürfen wir wieder einen der berühmten Berliner Sonnenaufgänge in der legendären Berliner Luft, Luft, Luft erleben. Dieser Anblick des Himmels gehört neben der bedingungslosen Grundversorgung mit Müll zu den traumparadiesischen Zuständen, die unsere Rot-Rot-Grünanlage über die ehemaligen Grenzen und Mauern hinaus berühmt gemacht haben. Es kann nicht […]

1. Juni 2018

Auf der Suche nach einem Veranstaltungsort ohne Platz merken die Leute nicht, was sich um sie herum zusammenbraut. Ihre vermeintliche moralische Überlegenheit führt zum blinden Wahn, der Stolz endet in Elend und Zerstörung. Krieg könnte man als eine Veranstaltung bezeichnen, die von Rassismus, Sexismus, Homo-Transphobie und jedem erdenklichen […]

Meschuggener Schlamassel (2)

Der Himmel über mir. Der Himmel über dir. Der Himmel über uns. Mein Himmel, dein Himmel, der Himmel ist für uns alle da … Sonne, nun mach mal, zeig uns, was du kannst. Hier startet ein Hubschrauber der deutschen Marine (Westland Sea King, 89+51) in Berlin-Tegel (TXL), das […]

Links, zwo, drei, vier (2)

Die Sonne beginnt ihr Tagewerk: sie regiert das Klima. Der Koffer bleibt noch in Berlin. Um 12:32 Uhr und 13:58  Uhr vermesse ich die Farben des Himmels in alle fünf Himmelsrichtungen: nach vorn, nach rechts, zurück, nach links, nach oben. Dann kommt ein kleines Gewitterchen, auch das gibt […]

Leben und leben lassen (2)

Sie redet nicht, sondern sie geht auf. Die Sonne tut etwas. Die Stricher tun auch etwas: sie strichieren bei jedem Wetter. Es gibt nichts Neues: Krieg braucht Schutzräume. Aufbauen lassen, niederreißen lassen: für’s Kartell geben wir alles. In der Rot-Rot-Grünanlage ist es überall grün, außer hinter den Ohren […]

Leben und leben lassen

Was ist aus den lockeren Sprüchen geworden? Schöne Worte und nichts dahinter? Angesichts der Wirklichkeit sollten mindestens zwei Fragen gestellt werden dürfen. Erstens: Wer lebt hier? Zweitens: Wer läßt hier wen leben? Die Antworten auf diese Fragen könnten von entscheidender Bedeutung für dein Leben werden. Erwachsene sollten irgendwann […]