Hitze

Leben und leben lassen

Was ist aus den lockeren Sprüchen geworden?

Schöne Worte und nichts dahinter?

Angesichts der Wirklichkeit sollten mindestens zwei Fragen gestellt werden dürfen.

Erstens: Wer lebt hier?

Zweitens: Wer läßt hier wen leben?

Die Antworten auf diese Fragen könnten von entscheidender Bedeutung für dein Leben werden.

Erwachsene sollten irgendwann Fraktur reden.

Der Himmel ist verkrakelt, jede freie Fläche wird beschmiert und die Leute sind stolz auf ihre Häute …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wenn wir nicht endlich Fraktur reden, bleibt hier alles stabil …

2 replies »

  1. Wie Alice Weidel den Deutschen Bundestag zuerst zum Rasen brachte und dann ganz kleinlaut werden ließ

    … Nur der unfassbaren Disziplin und Geduld der Deutschen ist es zu verdanken, dass es noch keine flächendeckenden Massenproteste gibt wie in Frankreich den Aufstand der „gelben Westen“ gegen die neueste Spritpreiserhöhung. …

    https://juergenfritz.com/2018/11/21/weidel-bt-rede-parteispenden/

    – – –

    Sehe kaum Obdachlose auf den Straßen Berlins!

    … Es geht hier um ein Zitat, während der Debatte zum Wohnungsmanagement für Obdachlose, bei der großspurige Dinge angekündigt wurden. Müller meinte damals wohl, er sähe gar nicht so viele Obdachlose, wenn er durch Berlin fährt. Wenn ich recht erinnere, wurde das sogar kurz vom RBB versendet. Das entsprechende Zitat wird ohnehin bald Teil einer Recherche sein, an der Freie Medien arbeiten, welche das Thema Obdachlosigkeit, aber auch das drohende Fahrverbot incl. Erinnerung an die Dienstwagenflotte der Berliner Hautevolaute incl. Müllers Dienstwagen bearbeitet. Aus dem Dienstwagen heraus, sieht man wohl tatsächlich kaum Obdachlose.

    Berlin gilt mittlerweile auch als „Hauptstadt der Obdachlosen“, weil viele Osteuropäer hier gestrandet sind. Wie viele der ca. 40000 abgelehnten Asylbewerber in Berlin WO genau leben, das weiß der Senat auf Anfrage nicht einmal annähernd. So wie in Hessen Wahlergebnisse geschätzt werden, so wird in Berlin vieles PImalDaumen gehandhabt. Das zeichnet die Postdemokratie aus! Im BER Milliardengrab-Abschlussbericht war von „kollektivem Realitätsverlust der Handelnden“ die Rede – das kann man auf andere Bereiche ausweiten! …

    https://frankenbergerblog.com/2018/11/21/sehe-kaum-obdachlose-auf-den-strassen-berlins/

  2. Politische Krise in Italien: „Wir sind ein besetztes Land“

    … „Wahlen sind sinnlos, denn die Regierung wird von Ratingagenturen, Finanz- und Bankenlobbys bestimmt“, schrieb Di Maio am Sonntag auf Facebook. „Wir hatten eine Regierungsmannschaft, wir waren bereit zu regieren, und uns wurde Nein gesagt, (…) weil Ratingagenturen in ganz Europa in Sorge wegen eines Mannes waren, der den Wirtschaftsminister machen sollte“, teilte Di Maio mit Blick auf die von Staatschef Mattarella abgelehnte Nominierung des europakritischen Wirtschaftsexperten Paolo Savona mit. „Italien ist ein souveränes Land. Wenn man eine Regierung des Wechsels verhindern will, muss man es uns offen sagen. Ich bin wütend“, so der 31-Jährige. …

    https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5436694/Politische-Krise-in-Italien_Wir-sind-ein-besetztes-Land

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.