21. Juni 2017

Heute ist Sommersonnenwende und wir befinden uns nun auch ganz offiziell auf dem absteigenden Ast. Die wirkliche Wende liegt aber noch vor uns.

Der Tag beginnt mit einem leicht verstrichenen Sonnenaufgang, der Strichfrei erwarten läßt – oder auch nicht, mal sehen.

Was sieht der Vogel, sieht er mehr als ich?

Zwei Stunden vor dem wahren Mittag deutet sich Bestrichung an.

Am Nachmittag geht das Licht aus, der Himmel trägt Kriegsbemalung.

Schade, nun ist es doch so weit gekommen.

Wie soll man diesen Anblick nennen: ist das schwerstes Ultra-Strichilett?

Es ist, wie es ist – aber wie man heute sagen kann, es wäre schönes Wetter, das verstehe ich immer noch nicht.

Allmählich wird die Strichosphäre wieder etwas durchsichtiger.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. 170622 sagt:

    Kondensstreifen / Wie lang sind sie und wie lange bleiben sie stehen?

    … handelt es sich um ein Flugzeug, welches am Geo-Engineering/Climate-Engineering-Projekt teilnimmt. …

    https://aufgewachter.wordpress.com/2017/06/22/kondensstreifen-wie-lang-sind-sie-und-wie-lange-bleiben-sie-stehen/

  2. M. Quenelle sagt:

    U-Turn am Himmel, hatte sicher ein technisches Problem, um umzukehren, Gruß!

    1. look2him sagt:

      Die Kehrtwenden werden oftmals von den Luftbussen gemacht, die von Hamburg-Finkenwerder zu Erprobungsflügen aufsteigen, höher als der Linienverkehr, und etliche lange Schleifen über Norddeutschland fliegen. Was sie dort erproben, wissen nur sie selbst. Wir bekommen leider keinen reinen Wein mehr eingeschenkt. Salut!

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s