Kategorie: Strichfrei

Strichfrei (8)

Seit Tagen wundern sich die Vögel, warum der Himmel so anders aussieht. Ja, liebe Vögel, die Striche sind verschwunden. Der Himmel trägt wieder seine traditionellen Kleider und Gerüchte machen die Runde. Das Ende kehrt zum Anfang zurück. Doch vorher ziehen die dunklen Wolken der großen Trübsal auf. Denn […]

Links, zwo, drei, vier (2)

Die Sonne beginnt ihr Tagewerk: sie regiert das Klima. Der Koffer bleibt noch in Berlin. Um 12:32 Uhr und 13:58  Uhr vermesse ich die Farben des Himmels in alle fünf Himmelsrichtungen: nach vorn, nach rechts, zurück, nach links, nach oben. Dann kommt ein kleines Gewitterchen, auch das gibt […]

Große Stadt kurz vor dem Sturm (6)

Sonnenaufgang im Traumparadies, jeder Tag ist ein Geschenk. Strichlose Strichosphäre über dem Leichenmuseum. Wozu in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah. Ich vermesse den Himmel in alle fünf Himmelsrichtungen: vorwärts, rechts, rückwärts, links und oben. Ich stehe im Mittelpunkt, mir geht es um mich, um […]

Vorkriegswetter (19)

Für die jüngere Generation: Krieg kann gefährlich für die Gesundheit und das Leben sein. Krieg ist nicht klimaneutral. Krieg ist nicht grün, nicht bunt und auch nicht vielfältig. Krieg ist nicht fair gehandelt. Krieg ist nicht bio, nicht vegan und auch nicht antidiskriminierend. Krieg ist nicht links, Krieg […]

Vorkriegswetter (14)

Macht weiter so, ihr seid auf dem richtigen Weg, träumt euch frei! Wenn ihr im Namen des Guten die ganze Welt zerstört habt, dann lebt es sich hier unten bestimmt am allerbesten! Saubere Wände bedeuten hohe Mieten, deshalb wohnen wir lieber im Dreck. Schmutzige Wände, niedrige Mieten – […]

Alles im Eimer

Eines der neuen politischen Konzepte sieht die Welt als Eimer? Ist auch wirklich schon alles drin im Eimer? Ist diese Stelle hier im Eimer halb voll oder halb leer? Die Matratze ist vermutlich im Eimer? Dieser Kühlschrank ist falsch im Eimer eingeparkt. Wo sind die Menschen, pennen sie […]

Schlamassel

Am Himmel gibt es Strichfrei, deshalb betrachte ich mir die Zustände in der Bodenhaltung. Eine ärgerliche, verfahrene Angelegenheit ist das hier. Ich bin kein Arzt und gebe mich auch nicht als solcher aus, aber von Medizin und Musik versteht jeder ein wenig. Deshalb erstelle ich hier und da […]

Spiritualität

Ich schaue mich um und sehe hier nur noch Müll. Wie schafft ihr das, euch im Dreck wohlzufühlen? Hilft euch dabei die Spiritualität? Die Graue Eminenz, der Neue Opfermensch, der Führer und die Grosse Hure gehen uns voran auf dem Weg in eine bessere Welt im Reich des […]

Fortschritt

Was würde passieren, wenn der Stillstand vorbei wäre? Wenn der Stillstand aufhören würde, was könnte geschehen? Fortschritt beginnt, wo Stillstand endet. Die Matratze liegt und liegt und liegt, hier gibt es keinen Fortschritt. Still ruht der Müll: hier ist ebenfalls kein Fortschritt in Sicht. Tante Käthe bleibt Tante […]

Vorkriegswetter (6)

Es geht auch anders, aber so geht es auch. Wer möchte Müllminister werden? Oder gibt es noch kein Müllministerium? „So einzigartig wie ihr!“ Wenn wir innen drin alle braun sind, dann sind wir also einzigartig? Hauptsache, die Verpackung hält für einen kleinen Moment die Täuschung aufrecht. Trübe und […]

Vorkriegswetter (5)

Gott ist nicht tot, wie manche Leute sagen. Wir sind die Toten. Darum heißt es: Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten. Reste vom grossen Restefressen. Stille im Himmel. An dem Ort, wo der Baum fällt, da bleibt er liegen. Der Sturm war nur […]

Vorkriegswetter (4)

Schau dir die Gesichter an und du weisst Bescheid, die Gesichtskontrolle ist in den allermeisten Fällen zuverlässig. Ich meine die Gesichter der Sonne. Mit Menschen ist es ähnlich, ihr Gesichtsausdruck bezeugt, wessen Geistes Kind sie sind. Die Menschen fügen sich selbst Schaden zu, indem sie mit ihren Sünden […]

Vorkriegswetter (2)

Kaltes Strichfrei. Gestohlene Einkaufswagen und unregierbare Städte. Die feine Gesellschaft: wir haben was, wir sind was … Revolte! Die Neue Himmels-Ordnung (NHO). Wieder einmal haben die Strategen der Multifaltler-Sekte ihr Ding an die Wand gefahren: jedes Glas ist einzigartig? Überall ist der gleiche braune Aufstrich drin, die dumpfe […]

Hier und Heute (2)

Heute machen wir wieder einen Ausflug in den Müllraum, sonst wird es uns in der Raumstation zu langweilig. Der Tagesbefehl lautet: Es lebe die Vielfalt! Also schauen wir uns mal an, wie diese viel beschworene Vielfalt so leibt und lebt. Wir öffnen die Tür zur Sicherheitsschleuse und betreten […]

Strichfrei (6)

Sie nennen es Freiheit, ich nenne es Gesetzlosigkeit, es wird kalt und kälter. Beim Strichfrei ist der Himmel auch voller Striche, nur sind sie unsichtbar. Die Strichschnuppen huschen am Himmel herum. Der Aufgang der Sonne Der Untergang der Sonne Es kommt die Nacht.

Der Wahn allein ist Herr in diesem Land (2)

Wenn der Himmel mal normal aussieht, setzt die Bodenhaltungs-Verwaltung ihre Zeichen. Sie sagen auf ihre verdrehte Art auch irgendwie die Wahrheit. Man denke zum Beispiel an einen ehemaligen Führer, er regierte auch von Berlin aus. Unter dem sogenannten freien Himmel ist alles möglich, aber nur für eine begrenzte […]

Alptraumparadies (3)

Kühl und windig. Im Licht der aufgehenden Sonne wird der für mich erste (und für heute einzige) Strich sichtbar. Ein riesiger Strich ist das … ansonsten normaler Flugverkehr wie immer. Das ist kein Wetter mehr, das ist auch kein Sommer mehr. Bei dem elektrisierten Himmel ist das aber […]