Flucht aus dem Schutzraum

Ich hatte schlecht geschlafen. Da war die ganze Nacht das Geräusch der Ventilation, im Bunker gibt es niemals Ruhe – und dazu immer dieses leise Anklopfen in meinem Gewissen. Die Kopfschmerzen von der Blutwäsche gestern gaben mir noch den Rest.

Und doch mußte ich jetzt aufstehen und den Tag beginnen – schließlich muß ich ja auch von irgend etwas leben.

Ein erster Blick aus dem Fenster des Schutzraums … und ein erster Gedanke meldete sich und sagte zu mir: „Heute ist schönes Wetter – die Sonne scheint. Du bist glücklich und zufrieden.“

140607-014
„Heute ist schönes Wetter – die Sonne scheint.“

Ich wußte, daß etwas an diesem Gedanken falsch war, doch ich konnte nicht dagegen ankommen.

Ich hatte einfach irgendwie keine Stärke mehr in den Knochen.

Aus Gewohnheit warf ich einen zweiten Blick aus dem Seitenfenster. Aus meinem Inneren kam eine Stimme: „Es ist alles ganz so wie immer und völlig in Ordnung. Mach deine Arbeit und denke nicht soviel. Überlaß das Nachdenken den Leuten, die etwas von der Sache verstehen.“ Die Kopfschmerzen schienen diesem Gedanken Recht zu geben – sobald ich denken wollte, wurden sie stärker. Also gab ich innerlich auf – obwohl ich gerade aus der „Nachtruhe“ kam, war ich schon wieder müde.

140607-016
„Es ist alles ganz so wie immer und völlig in Ordnung.“

Ich ging einige Stockwerke tiefer, die Wände schienen eine Art Kälte abzustrahlen, vielleicht weil ich mich hier ungefähr zehn Meter unter der Erdoberfläche befand. In der Kantine nahm ich mir etwas von dem Soylent-Grün aus dem Automaten, ich bevorzugte schon immer diese grüne Sorte, das mußte wohl an der DNA-Resonanz liegen. Doch wir denken uns schon lange nichts mehr dabei. Schließlich muß man ja von irgend etwas leben. Als Getränk gab es nur eine Art aromatisiertes Wasser – was wirklich darin war, wußte angeblich keiner – doch es wurde dies und das gemunkelt.

Mühsam stieg ich nach dem Frühstück die hundertzwanzig Stufen zu dem mir zugewiesenen Arbeitsplatz hinauf.

Ich warf noch schnell einen Blick aus dem Fenster, bevor ich mich mit Hilfe des USB-Anschlusses hinter meinem linken Ohr mit dem Zentral-Gehirn verband.

Aus dem Bullauge meines Arbeitszimmers kann man weit über die Ruinen der großen Stadt schauen – hier und dort steigt immer noch Rauch auf – und doch ist es immer entspannend, den Flug der Drohnen zu beobachten.

Plötzlich spürte ich wieder einen Gedanken in mir aufsteigen: „Anfangs heiter, später von Westen aufkommende Bewölkung.“ Ich erinnerte mich an die betörende Stimme der Wetter-Vorhersage, die gestern abend in meinen Kopf gekommen war. Es war also wirklich alles in Ordnung – und doch konnte ich heute keine Ruhe finden.

140607-028
„Anfangs heiter, später von Westen aufkommende Bewölkung.“

Ich drückte am Tastaturtisch die Tastenkombination F14-F6-F22-Return, um mit der Überwachung zu beginnen. Statt die Stimmen der Feinde zu hören, meldete sich das Zentral-Gehirn: „Du hast heute bereits mehrfach die dir vorgegebenen Gedanken angezweifelt. Gib doch diese Versuche auf, sie sind zwecklos. Du weißt, wir können jederzeit die Gedankenstärke erhöhen – denk an deine Kopfschmerzen – Widerstand ist zwecklos – hast du das immer noch nicht begriffen?“

Ich wollte gewohnheitsmäßig resignierend mit „Jawohl“ antworten, doch plötzlich kam etwas in mich und ich stand aufrecht. Das Verbindungskabel zum Zentral-Gehirn baumelte herunter – ich hatte nur noch einen Gedanken: „Du mußt aufstehen und gehen. Die Türen sind alle offen. Gehe los, jetzt, renne um dein Leben.“ Dieser Gedanke klang ganz anders als die anderen in der letzten Zeit. Ich kannte die Stimme aus meiner Kindheit. Ich wußte, dies war wieder so ein Moment: „Es gibt Momente, da stellen sich die Weichen – Entscheidungen fallen, die in die Zukunft reichen.“

Eine nie gekannte Kraft kam in meinen Körper und ich ging los – ich wußte den Weg zum Ausgang.

Ich verstand nicht, was ich tat, aber ich wußte, daß ich gehen mußte.

Etwas anderes wartete auf mich als das Leben im Schutzraum.

Ich nahm nichts mit, ich ließ alles hinter mir – wir durften sowieso seit längerem kaum noch etwas Persönliches besitzen.

Ich dachte nicht einmal an die ABC-Schutzkleidung und die Atem-Maschine – und so traf mich die Atmosphäre mit voller Wucht – kaum war ich im Freien, wurde ich bewußtlos.

Stunden später erwachte ich wieder – ein zweites Mal an diesem Tag.

Und doch war alles anders – die Kopfschmerzen waren wie weggeblasen.

Ich stand völlig schutzlos in einer lebensfeindlichen Umwelt – und doch fürchtete ich mich nicht.

140607-038

Ich hatte Frieden – und ich hörte zum ersten Mal seit langer Zeit wieder meine eigenen Gedanken.

Und da war eine andere Stimme – eine väterliche Stimme.

140607-039

Ich hörte ihn sagen: „Ich habe über dich Gedanken des Friedens und nicht des Unheils. Mein Kind, ich möchte dir wieder eine Zukunft und eine Hoffnung geben.“

140607-040

Ich wußte, daß ich antworten konnte und mußte – hier und jetzt.

140607-041

Ich war wie herausgenommen aus Raum und Zeit – ich spürte den Hauch der Ewigkeit.

Nichts würde mich hier festhalten können, wenn ich jetzt die helfende Hand ergreifen würde.

140607-042

Ich hörte mich diese Worte sagen: „Was muß ich tun, um gerettet zu werden?“

140607-043

Die Stimme anwortete nicht sofort.

Erinnerungen stiegen in mir auf und zogen vorbei …

140607-050

„Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.“ Das hatte ich oft gehört und doch hatte es keine Bedeutung gehabt. Jetzt wußte ich, daß es Wahrheit ist.

140607-051

„Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.“ Ja, das mußte ebenfalls Wahrheit sein – wie hatte ich das vergessen können?

140607-095

„Aber die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der Herr gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Sollte Gott wirklich gesagt haben, daß ihr von keinem Baum im Garten essen dürft?“ Die ganze Szene wurde auf einmal vor mir lebendig – ja, das war Realität.

140607-096

„… und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab davon auch ihrem Mann, der bei ihr war, und er aß.“ Etwas erschütterte mich im Inneren.

140607-104

„Da wurden ihnen beiden die Augen geöffnet, und sie erkannten, daß sie nackt waren; und sie banden sich Feigenblätter um und machten sich Schurze.“

Ja, auch ich hatte mich mein ganzes Leben lang vor Gott versteckt – und jetzt ahnte ich auch, warum. Ich schämte mich, denn ich wollte ihn mit guten Taten beeindrucken, die ich jedoch niemals zu tun imstande war. Ich hatte seine Stimme als Kind gekannt, doch ich hatte ihn aus meinem Leben ausgeschlossen. Ich lebte völlig verkehrt – ich lebte ein schmutziges Leben. Ich war verloren – in völliger Finsternis war ich verirrt – allein und hilflos.

Ich hatte mir den Tod verdient – das mußte ich als vollkommene Gerechtigkeit anerkennen.

Wie konnte es jetzt noch weitergehen?

Wer würde mir jetzt noch helfen können?

27 Kommentare Gib deinen ab

  1. 170612 sagt:

    Wie chinesischer Kampfdrohnen-Schwarm gelenkt wird – VIDEO

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170612316128136-china-drohnen-schwarm/

  2. 170111 sagt:

    US Fighter Jets Launch Drone Swarm of Hundreds of Micro Drones: Perdix Micro-UAV Drone Swarm Test

  3. 160930 sagt:

    Nicht größer als eine Libelle: Russland entwickelt Taschen-Drohne

    … Ihm zufolge ist die Größe dieses unbemannten Flugzeugs mit einer Libelle vergleichbar. Dabei sei es praktisch lautlos und leicht zu steuern. …

    Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20160929/312761760/russand-taschen-drohne.html

  4. 160213 sagt:

    Apparently, Fleeing the City During A Crisis for Rural Shelter Is „Treason“

    … If there is a major crisis – from an economic collapse, to a terror attack, natural disaster or mass civil unrest – your first thought may be to escape the city and retreat to the safety of your hideaway shelter in the countryside. But that’s exactly what the collectivist government DOESN’T want you to do. Instead, they want you to join the masses at overcrowded public shelters… and hope for the best.

    Propaganda films during the atomic age were heavy on the scare tactics, but this one made clear that self-reliance and prepper-minded individuals are going too far against society – and should be regarded as „deserters“ and „treasonous“ if they don’t stay put in their cities, follow orders and show up for their job. …

  5. 160126 sagt:

    Gehirn-Implantat: Pentagon erschafft Cyborg-Soldaten

    … Das ist ein Biosensor, nicht größer als ein Kubikzentimeter. Das Interface ermöglicht die Umwandlung von elektrochemischen Signalen der Neuronen in einen Binärcode und umgekehrt. …

    http://de.sputniknews.com/panorama/20160124/307330068/pentagon-erschafft-cyborg-soldaten.html

  6. 160120 sagt:

    The US Military Wants a Chip to Translate Your Brain Activity Into Binary Code

    … It’s been a weird day for weird science. Not long after researchers claimed victory in performing a head transplant on a monkey, the US military’s blue-sky R&D agency announced a completely insane plan to build a chip that would enable the human brain to communicate directly with computers. What is this weird, surreal future?

    It’s all real, believe it or not. …

    http://gizmodo.com/the-us-military-wants-a-chip-to-translate-your-brain-ac-1753876325

  7. Vogel777 sagt:

    Soldat packt aus (bessere Qualität)

    … einige bemerkenswerte Zitate und angesprochene Themen:
    Bundeswehr war auch im Irak – inoffiziell
    Insiderbericht zur Ausbildung
    14.15:“Blackrock entert gerade Deutschland, Blackrock hat den Auftrag von der CIA, Deutschland abzuwickeln wirtschaftlich bis Mitte nächsten Jahres, dann ist hier Sabbat, dann ist hier Ende.“
    Organhandel, Drogenhandel, Uranmunition, Hinrichtungen, Farbrevolutionen
    33.27 : 80 000 IS-Kämpfer bereits in Deutschland, Dunkelziffer höher
    Deutschland aktuell 15 Mio Arbeitslose
    Syrieneinsatz macht die Lage bei uns brandgefährlich
    es sind mehr Soldaten aus Deutschland dort im Einsatz als zugegeben
    36.40: Statement an Generalstäbe der Bundeswehr und Polizei
    Der Notstand ist eingetreten – Hinweis auf Grundgesetz Artikel 20/4
    40.10: Kanzlerakte
    Regierung muss vor ein internationales Tribunal als Kriegsverbecher
    42.35: Impfungen/Psychopharmaka machen Soldaten u.U. impotent
    43.20: Merkel wird UN-Chefin …

  8. look2him sagt:

    Der Bart ist ab:
    IS-Kämpfer fliehen rasiert und als Frauen verkleidet vor russischen Angriffen

    … Um nicht erkannt zu werden, sollen sich viele mit dem Gewand der islamischen Frau, dem Niqab, verkleidet haben. Dieses verdeckt den Körper vollständig und lässt nur die Augen frei. …

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/is-kaempfer-fliehen-rasiert-und-als-frauen-verkleidet-der-bart-ist-ab-russische-angriffe-a1277984.html

  9. look2him sagt:

    Brennendes Flüchtlingslager in Slowenien: Dramatische Bilder aus Brezice

    … Nach der Abschottung Ungarns suchen die Menschen den Weg nach Mitteleuropa über Slowenien. 8300 Flüchtlinge zählt das Land derzeit. Besonders in Brežice ist die Situation dramatisch. …

  10. look2him sagt:

    The Assassination Complex

    … From his first days as commander in chief, the drone has been President Barack Obama’s weapon of choice, used by the military and the CIA to hunt down and kill the people his administration has deemed — through secretive processes, without indictment or trial — worthy of execution. There has been intense focus on the technology of remote killing, but that often serves as a surrogate for what should be a broader examination of the state’s power over life and death. …

    https://theintercept.com/drone-papers/the-assassination-complex/

  11. look2him sagt:

    What would happen if a computer could take over a human body?

    … David Robson meets an “echoborg” – a strange experiment that reveals our future with artificial intelligence. …

    http://www.bbc.com/future/story/20150717-the-people-possessed-by-computers

  12. look2him sagt:

    Griechischer Pilot fliegt mit Kampf-Jet in die Türkei, um Bargeld abzuheben

    … Er landete an einer Stelle, die vom Radar nicht erfasst wird. In Griechenland dürfen die Bürger nur 60 Euro pro Tag abheben. …

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/19/griechischer-pilot-fliegt-mit-kampf-jet-in-die-tuerkei-um-bargeld-abzuheben/

  13. look2him sagt:

    Entire Ukrainian Tank Battalion Goes AWOL, Refuses to Take Orders From Kiev

    … Soldiers of the Ukrainian Army recorded a video message to President Petro Poroshenko in which they stated that they will no longer accept orders from Kiev. …

    http://sputniknews.com/europe/20150713/1024558129.html

  14. look2him sagt:

    US company gives glimpse into future of government surveillance

    … Thirty kilometres above a chosen city, a plane hangs out of sight of the thousands of people scurrying below — continuously circling the metropolis underneath. Every second, the plane takes a photo of the entire city and all the happenings within a 64sq km radius. The images are beamed down to a control centre where they create what is akin to a real-time Google map of everything taking place. …

    http://www.news.com.au/technology/innovation/us-company-gives-glimpse-into-future-of-government-surveillance/story-fnpjxnlk-1227431310819

  15. look2him sagt:

    Russia to kill drones, missiles with 10km-range super-high frequency cannon

    … Russia’s Rostech Corporation is to unveil a super-high frequency weapon capable of taking down all kinds of drones, missiles and other high precision weapons. The presentation will be made at the Army-2015 military expo.

    The Mosow Radio Engineering Institute has developed a super-high frequency (SHF) ‘cannon’. It’s designed to knock out aircraft, drones, guided missiles and any airborne high precision weapons using electronics. …

    http://rt.com/news/267187-shf-cannon-russia-drones/

  16. look2him sagt:

    The 9 Strangest Flying Robots from the World’s Biggest Drone Show

    … In the past year, drones have crashed onto the White House lawn, hauled radioactive cesium to the roof of the Japanese prime minister’s Tokyo office, and swooped above battlefields in Iraq and Ukraine. The future of drone design is an area with huge importance for companies and for the military. At the recent Unmanned Systems 2015 show in Atlanta, Georgia, that future was on display. …

    http://www.defenseone.com/technology/2015/05/nine-strangest-flying-robots-worlds-biggest-drone-show/112303/

  17. Daniel2 sagt:

    Kleine (lesenswerte) Fortführung zum Bericht aus Schweden von vor einigen Tagen …

    Auszug 1:

    „Beim RFID-Chip willige ich wenigstens freiwillig in die Implantierung ein.“ Die Freiwilligkeit spielt für Nagenborg eine entscheidende Rolle. Und gerade dort hegt er große Zweifel bei der Frage nach kommerzieller Nutzung in Unternehmen. Während der Testphase funktioniere der Drucker sicherlich noch ohne Chip. „Das kann sich aber im Laufe der Zeit ändern, und dann heißt es: ,Lass dir halt einen Chip implantieren.‘“

    Auszug 2:

    Diese Gefahr sieht auch Fraunhofer-Leiter Sigl. Er persönlich habe mit einem implantierten Kennungschip wie im schwedischen Beispiel kein Problem, solange sich ein Erwachsener bewusst dafür entscheide. „Allerdings darf es nicht zu einem Gruppenzwang kommen, der die Freiwilligkeit einschränkt“, sagt der Wissenschaftler. Letztendlich glaubt auch er nicht, dass sich die Chipimplantierung in deutschen Büros durchsetzen wird. Zumindest sei bei ihm bislang noch keine Anfrage aus der Wirtschaft angekommen. Die schwedischen Pioniere sind da ganz anderer Meinung.

    obige Auszüge aus:

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/rfid-chip-bueroangestellte-schweden-13438675.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Und weiter, abgeschrieben aus der Printausgabe der Auto-Bild vom 27.02.2015, Nr. 9 / Praktisch eine Fortführung der weiter unten kommentierten Armbänder vom 27.09.2014:

    „Sport Coupe Concept GTE (eine realitätsnahe Studie, der Kommentator)
    VW baut das Wow!-Coupe

    … Dieser VW weiß sogar, wie es Ihnen gerade so geht …

    … Dürfen wir Ihnen zum Schluss noch ’nen Witz erzählen?
    Nee, kein Witz, ist ernst! Dieses Auto weiß, ob Sie dringend mal zum Arzt müssen – oder im Gegensatz zu uns doch ein wenziges Schlöckchen hatten. VW verbindet die Elektronik des Autos direkt mit den biometrischen Daten des Fahrers. Über ein Armband misst dieser VW die Vitalfunktionen und empfiehlt je nach Zustand des Fahrers eine ambitionierte, kurvige Landstraße oder eine Tempo-30-Zone zum Runterfahren. Passt zu diesem Auto, ist nämlich auch irgendwie … wow!“

    Der Autor ist schon mal völlig von Sinnen … mögen die Leser noch urteilsfähig sein. Ich würde mal sagen, das Auto könnte in 3 Jahren zu haben sein, sieht ziemlich fertig aus. Und die Armbänder sind ja schon da. Und da ja die Menschen mehr und mehr zu einem Sicherheitsrisiko werden (massiv des eigenverantwortlichen Denkens entwöhnt werden) ist ja auch eine Verpflichtung zu einer Mensch-Fahrzeug-Koppelung sehr gut vorstellbar.

    Und nun stelle man sich mal den Cyborg-Angestellten bzw. Cyborg-Menschen mit dem Chip in der Hand in der Internet-der-Dinge-Welt vor. „Smarter“ Mensch „gekoppelt“ mit „smarten“ Kühlschränken, Staubsaugern und Autos. Und dann verbietet Dir Dein Volkswagen die Fahrt, weil Du mental nicht so gut drauf bist… oder weil Du dem „System“ gegenüber nicht gehorsam warst.

  18. look2him sagt:

    The Plan to Implement Widespread Mind Control In America

    … When I wrote the following words almost three years ago, I was met with extreme derision and accusations of being a crazed lunatic with paranoid laced conspiracy theories. “Soon special interests, university think tanks, combined with key federal agencies, are conspiring to implement (not plan) complete control over the Internet”. Today, most people in the know are not laughing at this statement. In fact, after my recent interview with Doug Hagmann, in which Doug described how far the plans to eradicate free speech on the Internet have gone, many are very alarmed. Here is the point, yesterday’s crazy conspiracy theory is today’s bona fide threat to personal freedom and well-being.

    This is the first part of a multi-part series in which clear and convincing evidence will be offered which demonstrates that extreme mind control is being presently being used on targeted Americans for harassment and experimental purposes. However, as this series will demonstrate, this technology, which is not new, is in the process of being fully integrated in the police state surveillance grid and will soon target every individual on the planet.

    The first part of this series will demonstrate that the technology is real, scientifically valid and certain entities have been working with this technology for over 50 years. …

    http://www.thecommonsenseshow.com/2015/02/26/plan-implement-widespread-mind-control-america/

  19. Vogel777 sagt:

    How To Escape Your Tail And Avoid Being Followed

    … The best time to leave for your bug out location is just before a major crisis occurs. All of your carefully made plans and preparations will go to waste if you do not know how to avoid being followed and how to escape any tails that try to follow you.

    Never forget that in the days leading up to a crisis, there may well be people that have access to information that you do not have, and that they will use that information to stop people like you that choose independent survival means. …

    http://www.survivopedia.com/escape-your-tail-and-avoid-being-followed/

    1. Daniel2 sagt:

      Viele haben das schon als Wahrheit angenommen … das was von links-oben kommt. Das ist wie eine Krankheit. Die, die noch was merken, halten oft den Mund. Entweder aus mangelndem Mut, aus Angst vor Diffamierung oder weil die letzten Meinungsäußerungen an den immunisierten Vorgesetzten spurlos vorüber gegangen sind. Auch gibt es – in der Tat – selbstberufene Aufpasser im Sinne der politischen „Wahrheit“ in den Reihen der Beamten.

      Wenn der Punkt kommt, an dem sich das Gewissen meldet, an dem Punkt, wo es nicht weitergeht … dann bleibt nur die Remonstration gegen unrechtmäßiges Handeln (Beamtenrecht, § 36 BeamtStG). Keiner wird den klagenden Beamten dann verstehen wollen, er wird auf einmal ganz alleine sein, ggf. wird er auch entsorgt auf einen anderen Posten. Das ist nicht schön, doch besser als dem Unrecht zu dienen.

  20. look2him sagt:

    Generation WiFi wants brains hooked to Internet
    ‚You will have a God-like feeling of how people are thinking and feeling‘

    … According to a survey by tech giant Cisco Systems, about a fourth of professionals ages 18 to 50 would leap at the chance to get a surgical brain implant that allowed them to instantly link their thoughts to the Internet. …

    Read more at http://www.wnd.com/2014/11/generation-wifi-wants-brains-hooked-to-internet/

  21. Daniel2 sagt:

    Textpassage oben / Bezug: „Ich warf noch schnell einen Blick aus dem Fenster, bevor ich mich mit Hilfe des USB-Anschlusses hinter meinem linken Ohr mit dem Zentral-Gehirn verband.“

    Dazu – aus der aktuellen Werbung der Elektronikriesen:

    „KABELLOSES AKTIVITÄTS- UND SCHLAFARMBAND FLEX™“

    http://www.fitbit.com/de/flex

    Bitte einmal die dortige Produktbeschreibung lesen:

    „Dieses schmale, modische Armband kannst du rund um die Uhr tragen. Tagsüber zeichnet es Schritte, Strecke und verbrannte Kalorien auf. In der Nacht erfasst es deinen Schlafrhythmus und morgens weckt es dich geräuschlos auf. Anhand der Lämpchen siehst du, wie nahe du deinem persönlichen Ziel schon gekommen bist. So kannst du dich motivieren, dich zu bewegen und aktiver zu werden.“

    „Der Flex synchronisiert deine Daten automatisch mit deinem PC, Mac, vielen iOS-Geräten und ausgewählten Android-Geräten, ohne dass du ein Kabel anschließen oder eine Taste drücken musst. So hast du rund um die Uhr Echtzeit-Zugriff auf deine Werte und das Fitbit-Dashboard. Bei einigen NFC-kompatiblen Android-Geräten kannst du deine Fitbit-Statistiken sogar durch Antippen anzeigen. Wie von Zauberhand!“

    „Entdecke deine Gewohnheiten – Für den Flex gibt es kostenlose Online-Tools und eine mobile App, mit deren Hilfe du dir Ziele setzen und deine Fortschritte in übersichtlichen Diagrammen und Tabellen tracken kannst.

    Zeichne Mahlzeiten, Trainingseinheiten und vieles mehr auf, um dich umfangreich über deine Gesundheit zu informieren. Wenn du weißt, wie nahe du deinen Zielen schon bist, fällt es dir sicherlich leichter, diese auch umzusetzen und dir noch höhere Ziele zu stecken.“

    Aufdeckung der -SCHLANGEN-artigen Offerte:

    Verbinde Dich auf stylische Weise mit dem Zentralhirn und lass Dir helfen bei Deinem Leben, Deine graue Masse da oben reicht einfach nicht. Und trainiere auf höhere Ziele, damit Du auch wirklich nützlich bist. Zukunft hat schließlich nur, wer nützlich ist.

    Ausblick:

    Dieses Gerät ist noch extern montiert. Das Design wird aber zukünftig bestimmt noch modifiziert und das Produkt gegen Diebstahl, Missbrauch und Verlust geschützt. So jedenfalls wird es bestimmt in der transhumanistischen Agenda propagiert.

    Abschluß:

    Höre nicht auf die verführerische Schlange, auch wenn es (fast) alle tun, sondern höre auf die liebevoll-väterliche Stimme und komm nach Hause. Gott hat Dich gut gemacht und Du kannst selber denken und Dich frei entscheiden.

  22. look2him sagt:

    … etwas Entspannung beim Betrachten des Drohnen-Fluges …

    CyPhy Works‘ EASE UAV test at Ft. Benning, GA.

    1. Vogel777 sagt:

      DARPA defence science organisation wants ideas on how to build a flying drone carrier

      … Flying aircraft carriers are not new. The idea emerged in the 1920s when blimps were used to launch and recover biplanes via large hooks. The concept of “parasite” aircraft arose again during the 1950s following desperate German experiments during World War II.
      The ideas – while they flew – never took off. …

      http://www.news.com.au/technology/design/darpa-defence-science-organisation-wants-ideas-on-how-to-build-a-flying-drone-carrier/story-fnpjxnlk-1227120160731

    2. look2him sagt:

      US Navy’s LOCUST DRONE CANNON is like death SWARMED up

      … Watch war gun fling itty-bitty flying spying future-droids …

      http://www.theregister.co.uk/2015/04/17/us_navy_shows_off_locust_drone_firing_cannon_for_desert_destruction/

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s