Kategorie: Kälte

Sonderbar, seltsam, krank (8)

„Herr Doktor, ich sehe keine Striche am Himmel!“ – „Seit wann haben sie das?“ – „Seit wann habe ich was?“ „Sie sagten, sie sehen irgendwas nicht.“ – „Was, das habe ich gesagt? Wann denn?“ – „Weiss ich nicht, was denn überhaupt?“ „Worüber sprachen wir gerade?“ – „Sagten sie […]

Berlin, du bist so schmutzig

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, erlauben sie mir heute Ihrem Bezug zur Lebenswirklichkeit eine kleine Auffrischung angedeihen zu lassen. Trotz allem eifrigen Treten nach Unten wächst uns der Müll über den Kopf. Hier harmonisiert nichts mehr und die POLIZEI lässt sich schlagen. Aus der Weltstadt wird […]

Der stumme Schrei (3)

Der Gott des Himmels ist ein Helfer derer, die keine Hilfe bekommen. Unser Schöpfer schläft niemals, er hört und sieht alles. Der Himmel hört jeden stummen Schrei. Gott kämpft für die, die keine Stimme haben. Der Geist lebt ewig. Der stumme Schrei (2) Der stumme Schrei

Wolkenersatzobjekte (2)

Ich wusste nicht, dass Leute solche Bedürfnisse haben. Ich will das ja nicht kategorisieren, das ist nicht gut. Vielleicht entsteht hier auf der Strasse einfach ein Sportverein für Matratzensport mit etwas Druck dahinter. Dass die Menschen auf so etwas angewiesen sind … hoffentlich wird keine Gruppe ausgeschlossen. Die […]

Kalter Abfall (2)

Am Himmel werden Wolkenersatzobjekte verteilt, die ersten Banken verschenken Geld und das Personal verschenkt alles, was es hat. Wir befinden uns hier und heute mitten im kalten Abfall. Die Welt steht Kopf und die letzte Lüge bricht sich Bahn. Es wird höchste Zeit, diesen ganzen Müll zu sortieren […]

Kalter Abfall

Die Neue Tages-Ordnung (NTO): dreimal täglich Verteilungskampf beim Grossen Restefressen. Der Müll bleibt auf der Strecke. Am Himmel fliegen die dunklen Vögel. Grosszügige Sachspenden prägen das Strassenbild: so gut geht es uns. Was haben die sozial Schwachen mit den asozial Starken zu tun? Der Fisch fühlt sich im […]

Vorkriegswetter (5)

Gott ist nicht tot, wie manche Leute sagen. Wir sind die Toten. Darum heißt es: Wache auf, der du schläfst, und stehe auf aus den Toten. Reste vom grossen Restefressen. Stille im Himmel. An dem Ort, wo der Baum fällt, da bleibt er liegen. Der Sturm war nur […]

Strichfrei (6)

Sie nennen es Freiheit, ich nenne es Gesetzlosigkeit, es wird kalt und kälter. Beim Strichfrei ist der Himmel auch voller Striche, nur sind sie unsichtbar. Die Strichschnuppen huschen am Himmel herum. Der Aufgang der Sonne Der Untergang der Sonne Es kommt die Nacht.

Guten Appetit

Auf der Suche nach etwas Essbarem irre ich durch die Straßen. Ein Brötchen kostet jetzt 15 Euro, falls man überhaupt noch eines bekommt. Und ich habe doch nur noch diese eine letzte verrostete Münze … Vor ein paar Wochen kostete ein Brötchen nur zehn Euro und man konnte […]

10. Mai 2017

Schon wieder ist der Himmel zum Tagesbeginn einfach nur grau, es ist kalt und nieselig, hier und da sieht man die Zeichen der Schatten-Strichierung. Das Paradies ist also überall, na schönen Dank auch, ihr Spaßvögel! Auf welcher Wolke Sieben lebt ihr eigentlich? Und die Spaßkasse bezahlt mal wieder […]

23. April 2017

April, April, machst du, was du willst oder was du sollst? Am Abend zieht plötzlich ein Stricher queer über den Himmel. Ich reiße hektisch meinen Faktenfinder aus der Schutzhülle und fange mir das Ding ein. Das riecht mir verdächtig nach aufkommender Bestrichung. Jetzt geht es los, das Land […]

22. April 2017

Das ist mir ein rechtes Strichfrei-Wetter heute! Aber es sieht trotzdem irgendwie verrückt aus am Himmel. Mal sehen, wie viel kalte Luft es da noch so am Nordpol gibt. Wer macht Striche dieser Art? Oder entstehen sie von alleine, so wie die Affen auf den Bäumen? Der Himmel […]

19. April 2017

Der Himmel sieht so fremdartig aus, irgendwie merkwürdig, fehlt da oben etwas? Der April macht immer noch, was er will. Eine einsame Strichschnuppe grüßt aus der Ferne. Das ist ein Wetter … meisegüte … Schneien tut’s auch noch zwischendurch … Hin und wieder sieht man durch die Wolkenlöcher […]

16. April 2017

Der April gefällt mir, ich sage dir, warum. Erstens: er ist männlich. Zweitens: er ist traditionsbewußt und verantwortungsvoll – er macht, was er will, aber nur, was er darf. Drittens: er läßt sich nicht von den Strichozialisten umerziehen, er bleibt standhaft, er hält dagegen. Ein Bild sagt alles […]

15. April 2017

Sehr kalt und windig, hin und wieder Regen, die Sonne verbringt mal wieder den Tag ohne uns. Ich mache einen kleinen Ausflug in den bereits vor Jahrzehnten nordkoreanisierten Teil meiner Heimatstadt. Hier wird gerade wieder viel von Freiheit geredet. Bei der Heimreise lege ich zum Uhrenvergleich einen kurzen […]

14. April 2017

Heute ist es überhaupt nicht warm, dafür ziemlich kalt und windig: Aprilwetter eben, allerdings mit Strichen und so weiter und so fort … Unaufhaltsam geht es vorwärts. Wenn nichts los ist, muß man nachhelfen.

5. März 2017

TAG EINS NACH DER TOTALBESTRICHUNG Nach der gestrigen verstrichenen Katastrophe ist heute anderes Wetter, der Vormittag ist windig, grau und kalt, am Himmel ist von Strichen nichts zu sehen. Auch aus der Schweiz wird Strichfrei gemeldet. Zum 12-Uhr-Wetterfix gibt es aufgelockerte Bewölkung, Wind und blasse Farben. Nachmittags ändert […]

Wie wird Strichnee gemacht?

Gut, daß du fragst, das wäre wirklich interessant zu wissen! Ja, wie wird denn nun der Strichnee gemacht? Für die Antwort schauen wir uns den Himmel an, denn dort geschieht es. Sag bloß, du hast nichts gesehen? Gut, dann muß ich es etwas deutlicher zeigen.

Grüne Frösche und das schwarze Schwert

Es tut sich etwas im Luftreich über Deutschland. Es kündigt sich wieder etwas an. Diesmal sind die Frösche grün. Es wird etwas mehr und mehr sichtbar. Es gibt nichts Neues und Geschichte reimt sich, das moralische Gesetz des Schöpfers läßt sich nicht unwirksam machen. Aus scheinbar simplen Ideen […]

Spezialeffekte in der Strichosphäre (6)

Heute erwachen wir in der Neuen Nebel-Ordnung, da liegt etwas über der Stadt. Durch die Löcher in der Grauen Membran grüßen von oben die fleißigen, sonnenerleuchteten Strichmännchen aus ihren fliegenden Alu-Sprühdosen. Die Gesetzlosigkeit nimmt überhand, deshalb und nur deshalb erkaltet die Liebe. Wer weiß denn noch, wie der […]

Präsidiales Abschiedswetter nach Kanzlerinnen Art

Früher gab es das Kaiserwetter, heute wird ein letztes Mal das Präsidentenwetter vorbereitet. Manch einer nennt dieses Abschiedswetter auch einfach „frische Luft“, die selbst zugelegte Deutungshoheit macht es möglich. Ein Strich ist kein Strich, zur richtigen Bestrichung fehlt da noch so einiges. Zuerst einmal muß die Strichosphäre vorgewärmt […]

Lila Laune

Die Vögel machen sich nicht die Füße im Strichnee schmutzig – und Hände haben sie auch nicht. Strichschnuppen sind eigentlich auch Striche, sie sind eben nur sehr kurz, so kurz wie das Leben. Und wenn man sich den Himmel ansieht, muß man sich wundern, daß es überhaupt noch […]

Dorf der Zukunft (5)

Noch nicht einmal das Bild des Sternenhimmels über dem Dorf der Zukunft ist vertrauenswürdig. Gesetzlosigkeit und Kälte gehören untrennbar zusammen, so sagt es die Bibel. Das Dorf der Zukunft geht nun unter großer Trübsal in das nächste Jahrtausend hinein. Da draußen breitet sich das Chaos aus und innen […]

Alles neu, aber nicht besser

Jetzt scheint wirklich bald alles neu zu sein. Aber es ist nicht besser, es geht immer noch abwärts. Die letzten Reste vom Guten sind verstrichen. So sieht die neue Kälte aus. Am Nachmittag wird es dann richtig fremdartig am kaputten Himmel über mir. Und wer soll nun an […]

Strich-Ritter an der Front

Bitte erlauben Sie eine längere Ladezeit für diesen Beitrag, es lohnt sich, diese 220 Fotos von 7:42 Uhr bis 10:51 Uhr vom Vierten Luft-Reich über Berlin zu betrachten – so etwas sieht man (noch) nicht alle Tage – und ein Video ist diesmal auch dabei! Man muß nicht […]