15. April 2017

Sehr kalt und windig, hin und wieder Regen, die Sonne verbringt mal wieder den Tag ohne uns.

Ich mache einen kleinen Ausflug in den bereits vor Jahrzehnten nordkoreanisierten Teil meiner Heimatstadt.

Hier wird gerade wieder viel von Freiheit geredet.

Bei der Heimreise lege ich zum Uhrenvergleich einen kurzen Halt an der chinesischen Botschaft ein.

Dann muß ich wieder auf Station, es liegt etwas in der Luft.

Bevor die Sonne sich durchgearbeitet hat, sind die Striche schon da.

Diese Zeit wird sehr bald ganz und gar verstrichen sein, das kann jeder am Himmel sehen.

Das könnte der heutige Schlußstrich sein.

Es liegt etwas in der Luft und es geht etwas zu Ende.

3 Kommentare zu “15. April 2017

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s