Kategorie: Sturm

Große Stadt kurz vor dem Sturm (6)

Sonnenaufgang im Traumparadies, jeder Tag ist ein Geschenk. Strichlose Strichosphäre über dem Leichenmuseum. Wozu in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah. Ich vermesse den Himmel in alle fünf Himmelsrichtungen: vorwärts, rechts, rückwärts, links und oben. Ich stehe im Mittelpunkt, mir geht es um mich, um […]

13. Juni 2017

Der frühe Morgen ist leicht verstrichen. Dann kommt wieder der Deckel drauf, damit Ruhe herrscht. Aus dem Chaos kommt zwar angeblich später die Ordnung, aber zu viel vom Chaos bringt die Ordnung jetzt schon in Gefahr. Ich spreche hier übrigens nur vom Wetter beziehungsweise vom Klima. Ein durchsetzungsstarkes […]

12. Juni 2017

Es ist sehr windig, der Sturm rüttelt an den Fenstern und die Türen knallen zu. Ansonsten sieht eigentlich alles normal aus, auch ein Strich ist zu sehen. Da sind sie wieder, die Striche am Himmel. In wessen Hand ist mein Leben?

30. Mai 2017

Ich bin mitten in der heißen Phase eines fremden Projektes, das einfach ohne mich zu fragen über meinen Kopf hinweg durchgezogen wird: Wetterkrieg. Der Morgen Der Vormittag Der Mittag Der Nachmittag Der Abend

24. Mai 2017

Es liegt mächtig was in der Luft. Da fliegt die LUFTWAFFE – aus Sicherheitsgründen? Der Himmel macht auch nicht mehr jedes Theater mit, das wird heute nichts mehr mit dem eitel Sonnenschein. Es kommt die Nacht, aus der niemand mehr erwacht.

22. April 2017

Das ist mir ein rechtes Strichfrei-Wetter heute! Aber es sieht trotzdem irgendwie verrückt aus am Himmel. Mal sehen, wie viel kalte Luft es da noch so am Nordpol gibt. Wer macht Striche dieser Art? Oder entstehen sie von alleine, so wie die Affen auf den Bäumen? Der Himmel […]

7. April 2017

Der Himmel trägt Kriegsbemalung. Ich weiß, was da rötlich durch den Baum hindurch zu sehen ist, du weißt es nicht. Manche Leute wissen, was auf uns zukommt und wie weit der unbekannte Planet noch von uns entfernt ist. Wir kleinen Vögel wissen es nicht so auf den Tag […]

18. März 2017

Heute kommt nun alles herunter, … … was in den letzten Tagen hier und anderswo am Himmel zu sehen war. Der Regen bringt bestimmt auch den japanischen Sonnenschein zu uns nach unten in die Bodenhaltung unter freiem Himmel. In der Strichosphäre gibt es keine Grenzschutzanlagen. Bei diesem stürmischen […]

Tätowierter Himmel (2)

Der nackte Himmel trägt die Zeichen der Zeit, er wurde geschändet. Die Stricher, die bunten Vielfaltler, die Linientreuen, sie alle lassen sich das Zeichen auch bereitwillig auf ihre eigene Haut geben. Sie fühlen sich dadurch individuell bereichert? Wie der Himmel, so das Land – das gilt ebenso auch […]

Ein bißchen Strich muß sein (2)

Wenn du Sonnenbad machen willst, mußt du heute früh aufstehen – oder bis zum Nachmittag warten. Völker, hört doch endlich auf die richtigen Signale! Da ist ein schmaler Streifen Licht am Ende des Tunnels, das ist aber der Widerschein des Höllenfeuers. Zum Licht des Lebens geht es in […]

Aktuelle Wetter- und Warnlage (7)

Unwetterwarnungen bekommt man nun auch hierzulande immer öfter, wer aber warnt uns vor dem kommenden Tag des Zornes? Wer warnt uns vor der alles verheerenden Flut, vor den tobenden Wellen des Meeres? Wie kann unser Leben ein Fundament haben, wenn die Erde krachend zerbricht und schwankt und schaukelt? […]

Kurz vor dem Gewitter

Wie kann der Himmel schon frühmorgens so aussehen? Betrachte den Horizont. Haben sie etwa die ganze Nacht Strichi-Strichi gemacht? Es ist immer vom Lichteinfallswinkel abhängig, ob und wie man die Strich-Grütze sieht. Von Westen nähert sich eine Gewitterfront. Gibt es eigentlich Blitz-Seife? Das Gewitter kam nicht, stattdessen gab […]

Nicht warm, aber dafür kalt

Mit der globalen Klimaerwärmung geht es auch dieses Jahr wieder sehr, sehr schleppend voran. Wir frieren uns hier in einen windigen Frühling hinein. Auch die Stricherei muß einen herben Rückschlag verkraften, nur wenig geht noch … Oder haben sie bei der Strichozialistischen Sonnenschein-Verwaltung gerade alle Urlaubszeit (vielleicht Sonderurlaub […]

Ein verstrichener Morgen (4)

Einer unserer bekannteren Trabanten versucht hier, sich durch das Strichgespinst hindurch bemerkbar zu machen, bevor er untergehen muß. Im folgenden Foto siehst du in der Bildmitte unten unsere Sonne mit ihrem verzerrten Gesicht. Als Bonus für meine treuen Leserinnen und Leser gibt es hier noch ein paar Reste […]

Ein verstrichener Morgen (3)

„Wir zeigen wieder, was in uns steckt!“ „Auch der Sturm macht uns nichts aus, denn den haben wir uns ja selbst gemixt.“ „Ihr könnt mit uns kein Brot brechen und nicht am selben Tisch sitzen!“ „Wir sind höher, wir sind über euch!“ (IKS: Was sollen diese aus dem […]

Große Stadt kurz vor dem Sturm (4)

Plötzlich greift mich der Sturm an. Höchste Warnstufe: alle roten Lichter leuchten. Es sind Leute unterwegs, denen der kommende Karriere-Knick ganz und gar egal ist. Stark reflektierende wolkenähnliche Zusammenrottungen von Strichgrütze hängen über mir, bei anderem Lichteinfall würde sich das Zeug rot-grün und schillernd präsentieren. Später kommt die […]

Mond-DDR im Zwielicht

Immer wieder geraten die falschen Themen in die Schlagzeilen. Das Wetter verschlägt inzwischen selbst hartgesottenen Propaganda-Profis wie mir die Sprache. Früher mußte man im Hochsommer schwitzen, heute läßt sich das Dolce Vita schweißfrei genießen – es ist zwar nicht sehr warm, dafür ist es ziemlich kalt. Was ist […]

Unterwegs nach Hause (4)

Immer wieder gibt es Momente, die an den früheren Himmel erinnern. Umso mehr schockt mich dann die Wirklichkeit von heute – plötzlich wird es dunkel wie am Abend und dazu stürmisch. Nur regnen will oder darf es nicht – ein paar müde Tröpfchen fallen ermattet vom Himmel. Leben […]

Kurz vor dem Sturm

Lass die Bilder sprechen und schalte die Erklärungen aus. Meinst du nicht, daß bei diesem durch den nahenden Zerstörer verursachten Wetter-Chaos auch noch jemand anderes mitmischt und seine Finger im Spiel hat? So sah der Sturm dann aus – Foto aus Mecklenburg, danke an Falke.