Mitsprache-Möglichkeiten

Betrachten wir heute unsere Mitsprache-Möglichkeiten innerhalb der real existierenden Drecknokratie. Es gibt vier Möglichkeiten, das ist nicht gerade viel, aber es reicht für alle. Die erste Mitsprache-Möglichkeit in der Drecknokratie ist das Heulen mit den Wölfen. Man kann mitmachen, man kann seinen Müll auch auf die Strasse stellen, […]

Real existierende Drecknokratie (2)

Schlechte Nachrichten über Versuche, unsere drecknokratischen Werte zu erschüttern, gibt es genug. Hier kommt eine bessere Nachricht. Ich richte mich heute an alle, die nicht mehr länger Teil des Problems sein wollen. Ich zeige, wie man mit kleinen Taten (eine Mülltüte hier, eine leere Flasche da), Initiativen (auch […]

Real existierende Drecknokratie

Hier und heute gehen die Wünsche weit auseinander, der eine möchte diese Gesellschaftsordnung, andere träumen immer noch von jener. Ich halte mich aus den Diskussionen heraus und schaue mich dafür lieber etwas in der Stadt um. Sehr schnell wird mir da klar, in welcher Gesellschaftsordnung wir hier versuchen, […]

Abgeholt in der Dunkelheit

Im Dunkeln fahren Lastkraftwagen durch die Stadt und holen sie ab. Wohin werden sie gebracht, was geschieht mit ihnen? Warum fragt niemand nach ihnen? Andere bleiben irgendwo liegen, man braucht sie nicht mehr. Man tut so, als wären sie Luft. Auch ihren Verwandten ergeht es ähnlich. Bald wird […]

Im Reich des Bösen (3)

Im Reich des Bösen herrscht der Böse. Im Reich des Bösen darf es keine unbeschriebenen Flächen geben. Im Reich des Bösen wird jede Mauer beschmiert. Im Reich des Bösen hat das Müllitär einige Strassen befreit, aber die Zeichen der real existierenden Drecknokratie sind sofort wieder da. Warum muss […]

Der Geist lebt ewig

Wo liegt das Land der Lebendigen? Wie kann ich in das Land der Glückseligkeit kommen? Gibt es ein Leben vor dem Tod oder erst nach dem Tod? Wer ist der Tod? Was habe ich über die Auferstehung der Toten gelernt? Kenne ich das Grab, das leer ist? Wie […]

Krisenindikator EKW-Index

Viele Experten starren immer wie das Kaninchen auf die Schlange, dabei gibt es noch einen anderen verlässlichen Krisenindikator. Ich spreche nicht vom Wetter, das nur vorneweg und nebenbei. Jeder kann diesen Indikator anhand der Gegebenheiten in seiner persönlichen Umgebung selbst berechnen. Wie geht das? Du machst einfach einen […]

Langeweile im Krieg

Als damals die Drecknokratie im Krieg endete, war kaum jemand von uns überrascht. Es kam, was kommen musste. Nur die Traumtänzer fielen aus allen Wolken und fingen umso mehr an, gegen die Wirklichkeit zu protestieren. Wir anderen passten uns an und überlebten. Man gewöhnt sich an alles. Inzwischen […]

Dorf der Gegenwart

Der Himmel auf Erden nähert sich der endgültigen Vollendung, die Zukunft hat begonnen. Gott brauchen wir nicht fragen, wer war das überhaupt? Hier und heute sind wir die Herren, wir wissen hier Bescheid und hier kennen wir uns aus. Für unsere Umwelt haben wir einen neuen Himmel gemacht. […]

Mobilmachung

Vor der ausgesprochenen Kriegserklärung kommt die Mobilmachung und das ausgiebige Erproben der Waffen. Mars macht mobil bei Arbeit, Sport und Spiel. Während im Fernsehen noch zu Zivilschutzvorbereitungen aufgefordert wird, starten schon die ersten Raketen. Hier in Berlin-Mitte sind nächtliche Schiessübungen zu hören. Worin unterscheidet sich das Geräusch einer […]

Hass und Hetze

Niemand kann mir zum Vorwurf machen, dass ich selbst den Müll auf die Strassen lege, um Fotos davon anzufertigen. Diese Mengen von Müll schafft man nicht alleine. Und für Hass und Hetze habe ich kein Verständnis, ich zeige nur den Müll. Ausserdem habe ich gelernt, dass man andere […]