Die Drei von der Tankstelle

Einmal voll auftanken, bitte! Diese Zeit musst du dir nehmen. Hier MP3-Dateien herunterladen: Gottes Verheißungen bleiben – Wenn auch steile und ragende Berge – Die Bibel sagt deutlich, was Gott uns verheißt Hier sind die Texte zum Auswendiglernen: Gottes Verheißungen bleiben – Wenn auch steile und ragende Berge […]

Vorkriegswetter (21)

Es kommt, was kommen muss. Die Last über Damaskus: Siehe, Damaskus hört auf, eine Stadt zu sein, und wird zu einer verfallenen Ruine. (Die Bibel – Jesaja 17, 1) Du aber wirst heraufziehen, herankommen wie ein Unwetter; du wirst sein wie eine finstere Wolke, die das Land bedecken […]

Vorkriegswetter (19)

Für die jüngere Generation: Krieg kann gefährlich für die Gesundheit und das Leben sein. Krieg ist nicht klimaneutral. Krieg ist nicht grün, nicht bunt und auch nicht vielfältig. Krieg ist nicht fair gehandelt. Krieg ist nicht bio, nicht vegan und auch nicht antidiskriminierend. Krieg ist nicht links, Krieg […]

Vorkriegswetter (18)

Wolkenersatzobjekte ziehen über meinem Kopf nach Süden, zwei habe ich markiert, das eine rot, das andere grün … Wolkenersatzobjekt 1 (rot markiert) So sieht die widernatürliche Neue Himmels-Ordnung (NHO) aus. Wolkenersatzobjekt 2 (grün markiert) Schönes, neues Wetter … Strichfrei bedeutet weiter nichts, als dass man die Striche nicht […]

Trau auf deinen Gott

Es gibt keine Grenzen für Jesu Macht, er will dir helfen bei Tag und Nacht. Alles ist möglich dem, der glaubt. Gottes sind Wogen und Wind, Segel aber und Steuer, daß ihr den Hafen gewinnt, sind euer. ∼ Gorch Fock   Die Bibel sagt deutlich, was Gott uns […]

Vorwärts im Glauben (2)

Unterwegs – die Welt da draußen und in mir das Leben … Bilder und Gedanken von Daniel2 und dazu ein Lied auf dem Weg Gottes Verheißungen bleiben MP3-Datei herunterladen 1. Gottes Verheißungen bleiben, sie wanken ewig nicht. Blutend hat Jesus besiegelt, was Er im Wort verspricht. Himmel und […]

Vorwärts im Glauben

Wenn der Himmel dir etwas gesagt hat, dann bewahre es in deinem Herzen. Vertraue auf unseren Schöpfer, er macht alles gut. Er ist der Anfänger und Vollender unseres Lebens. Wenn auch steile und ragende Berge MP3-Datei herunterladen Wenn auch steile und ragende Berge mir jetzt sperren zum Ziele […]

Ein verstrichener Morgen (11)

Wir lassen uns das Bild des Natürlichen, des von Gott Geschaffenen, rauben. Die Zeit verstreicht, sie wird verstrichen. Bald bleibt uns nur noch das Künstliche, der Ersatz und das ganze Antizeug. Dieses wischi-waschi Strichi-Strichi soll der Himmel sein? Immerhin gibt es auch noch ein paar normale Wolken. „Es […]

Nichts passiert, schon zensiert

Der Himmel muss nicht zensiert werden, es schaut niemand hin. Möchte vielleicht jemand den Himmel lesen? Vielleicht hätte der Himmel uns etwas zu sagen, vielleicht gäbe es da sogar dringenden Gesprächsbedarf. Vielleicht möchte da mal jemand mit jemandem reden. War da nicht eben noch alles voller Striche am […]

Was kannst du machen?

Der April macht, was er will, das ist seine Natur. Und der Mensch macht auch, was er will – so denkt er jedenfalls. Aber woher kommen die Anregungen und Ideen für unser Tun? Wessen Träume verwirklichen wir? Der Mensch denkt, Gott lenkt – der Mensch machte, Gott lachte. […]

Links, zwo, drei, vier

Heute lautet der Tagesbefehl: Herrliche Zeiten auf dem Vormarsch! Bitte füttern, ich liege flach. Nichts ist unmöglich in der Berliner Bodenhaltung. Die bedingungslose Grundversorgung mit Müll läuft rund, du musst dir nur einsammeln, was du brauchst. Klein Fritzchen sagt zu seinem Vater: „Papa, wenn ich groß bin, gehe […]

Betreutes Vergessen (2)

Denen da oben geht heute wieder mächtig die Düse. Beim Stammpersonal kommen alte Erinnerungen hoch … … und das Bestandserhaltungspersonal freut sich über das grosszügige Willkommenswetter. So viel könnt ihr nimmermehr nicht essen, wie ihr vergessen habt. Die Neue Müll-Ordnung (NMO) regelt das Aussehen des Bodens und des […]

Betreutes Vergessen

Ich erwache und erinnere mich daran, wie der Himmel früher aussah, als es noch keine Striche gab. Über die Jahre muss uns einiges unter den Tisch gefallen sein. Wir haben viel vergessen. Planmässige Krankheit, betreutes Vergessen … Nicht vergessen: es ist Vorkriegswetter. Die Luftstreitkräfte kämpfen für die benötigte […]

Wirrwarr

Zum Strichwetter der Neuen Himmels-Ordnung (NHO) gehört auch hin und wieder der Sonnenschein. Über der heißen Bestrichung war früher mal das Blaue zu sehen. Heute drehen die Stricher völlig durch, ihr Wirrwarr da oben spiegelt die Zustände in der Bodenhaltung wider. Die Luftstreitkräfte stänkern herum und die Demenztabletten […]

Der Weg

Wir haben uns entschieden, für uns gibt es nur diesen einen Weg. Wenn euch die Welt haßt, so wißt, daß sie mich vor euch gehaßt hat. Wenn ihr von der Welt wärt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern […]

Stadt ohne Grenzen

Nichts ist unmöglich in der Stadt ohne Grenzen. Alles geht, manche fahren und viel bleibt liegen. In der Stadt ohne Grenzen werden immer mehr Ecken und Plätze nach dem Geschmack des Personals umgestaltet, ohne dass die Obrigkeit noch viel dazwischenreden würde. Macht es euch gemütlich, macht Berlin zu […]

Wahnsinn (2)

Es liegt was in der Luft. Der Pegel steigt, bald ist das Maß voll und läuft über. Und ich will das Recht zur Richtschnur machen und die Gerechtigkeit zur Waage; der Hagel wird eure Lügenzuflucht wegreißen, und die Wasser sollen euer Versteck wegschwemmen. (Die Bibel – Jesaja 28, […]

Du darfst

Man darf nicht zu viel verlangen, sonst könnten einigen Leuten die Nerven durchgehen, Überforderung ist nicht hilfreich. Deshalb wird jetzt gesagt: du darfst. Das Spiel bleibt gleich, die Regeln werden angepasst: sage niemand, es gäbe im Traumparadies kein Recht und keine Ordnung mehr. Die Wörtchen, die man nicht […]

Wahnsinn

Der Wahn macht mobil, nach Sinn braucht nicht mehr gefragt zu werden. Nimm es, wie es ist, aber mach nicht mit und lass dich nicht hineinziehen. Der ganze Müll kommt zum Vorschein und zeigt sich. Halte dich heraus und halte dich zu Gott. Die Visionen des Teufels sind […]

Vorkriegswetter (16)

„Wie geht’s?“ – „Man lebt.“ – „Das ist das Wichtigste.“ – „Du sagst es.“ Aber was ist Leben überhaupt? Der Tanz in den Mai wird zum Tanz in den Untergang – auf den Brettern, die die Welt bedeuten sollten … Der Himmel trägt Kriegsbemalung. Wir setzen uns zusammen, […]

Vorkriegswetter (15)

Noch geht die Sonne im Osten auf. So sieht das Berliner Wirtschaftswunder aus: dies ist der Fuhrpark einer der vielen neu gegründeten Speditionen. Die Wolkenersatzobjekte bleiben unbemerkt. Falls doch mal jemand einen Strich am Himmel sieht, hat er es gleich wieder vergessen. Mach dich bereit, denn es kommt, […]

Wie ein blühender Garten

Der Tag des Herrn kommt, ja, er ist nahe – es kommt ein Tag der Finsternis und des Dunkels, ein Tag des Gewölks und des Wolkendunkels. Die Völker erzittern; alle Angesichter verfärben sich. Kurz vorher sieht das Land aus wie ein blühender Garten im Frühsommer. Fressendes Feuer geht vor […]

Vorkriegswetter (14)

Macht weiter so, ihr seid auf dem richtigen Weg, träumt euch frei! Wenn ihr im Namen des Guten die ganze Welt zerstört habt, dann lebt es sich hier unten bestimmt am allerbesten! Saubere Wände bedeuten hohe Mieten, deshalb wohnen wir lieber im Dreck. Schmutzige Wände, niedrige Mieten – […]

Mobilmachung (2)

Alles steht bereit. Der Himmel hat gesprochen. Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem Gott? (Die Bibel, Micha 6, 8) Macht macht kaputt. Es kommt, was kommen […]