Kategorie: Nichts Neues

Der Wahn allein ist Herr in diesem Land (3)

Was gewesen ist, das wird wieder sein, … … und was geschehen ist, das wird wieder geschehen. Es gibt nichts Neues unter der Sonne, auch wenn es jetzt siebenmal schlimmer wird. Irgendwo in der Strichosphäre, über unseren Köpfen, muss es diese berühmt-berüchtigte Wolke Sieben geben, dort oben sitzt […]

Vertrauen ist gut (4)

Und Kontrolle ist besser. In der Zeit der grenzenlosen Gesetzlosigkeit gilt das auch und erst recht für die Sonne und den Himmel. … da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert […]

Vertrauen ist gut (3)

Und Kontrolle ist besser. In der Zeit der grenzenlosen Gesetzlosigkeit gilt das auch und erst recht für die Sonne und den Himmel. … da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert […]

Vertrauen ist gut (2)

Und Kontrolle ist besser. In der Zeit der grenzenlosen Gesetzlosigkeit gilt das auch und erst recht für die Sonne und den Himmel. … da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert […]

Vertrauen ist gut

Und Kontrolle ist besser. In der Zeit der grenzenlosen Gesetzlosigkeit gilt das auch und erst recht für die Sonne und den Himmel. … da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden erschüttert […]

Die Sonne scheint (2)

Ich habe verschlafen, doch die Sonne ist schon fleißig, sie putzt den wolkenlosen Himmel, der früher mal tiefblau war. Da ist einiges, was weg muß. Der Himmel sieht heute morgen ziemlich verstrichen und verschmiert aus, das gefällt der Sonne nicht. Der Himmel sieht sonderbar, seltsam und krank aus, […]

Traumparadies kaputt (3)

Man wartet hier seit Wochen auf den fälligen Müllitäreinsatz, doch das Müllitär kommt nicht. Hat der Müll das letzte Wort? Die leergefressene Schachtel wird vom Winde verweht werden. Das Mietfahrrad und die Glasscherben bleiben liegen: jemand hat etwas Bleibendes geschaffen. Der Baum lässt seine Äste fallen. Denn siehe, […]

Ein Tag ohne Gesicht

Manche Tage bleiben ohne Sinn, mutlos sehe ich, wie die Zeit verrinnt. Die Frage wird Tag für Tag bedrängender: wo sind nur die Menschen geblieben? „Wir wecken Pote – täglich besser“ – bla, bla – bla, bla – hier wird nichts besser, es wird täglich schlimmer. Die jungen […]

Wohin geht die Reise?

Bin ich der Kapitän meines Lebensschiffes? Nein, ich bin nur der Rudergänger. Der Rudergänger führt die Befehle des Steuermanns aus. Der Kapitän legt das Ziel fest, der Steuermann bestimmt den Kurs, der Rudergänger bedient das Ruder. Das Ruder lenkt das Schiff. Talfahrt oder Bergfahrt, mit dem Strom oder […]

Leben und leben lassen (3)

Ich kenne hier eine sehr einflußreiche Persönlichkeit, die allezeit nach dem Motto „Leben und leben lassen“ handelt. Diese Persönlichkeit ist sehr hochgestellt und sie ist weiblich, sie ist so etwas ähnliches wie unsere Chefin. Sie herrscht nicht ganz allein über unsere Rot-Rot-Grünanlage, aber sie ist in vielen Bereichen […]

Große Stadt kurz vor dem Sturm (6)

Sonnenaufgang im Traumparadies, jeder Tag ist ein Geschenk. Strichlose Strichosphäre über dem Leichenmuseum. Wozu in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah. Ich vermesse den Himmel in alle fünf Himmelsrichtungen: vorwärts, rechts, rückwärts, links und oben. Ich stehe im Mittelpunkt, mir geht es um mich, um […]