Evolution „am Werk“

Hier einige Beweise für die Evolutions-Theorie.

Um 09:05 Uhr – ein fast blauer Himmel über mir – nur wenige und einfache „Strich-Wesen“ sind zu sehen.

DSCN5345 b

Beginn der allmählich fortschreitenden quantitativen Veränderung, hier um 09:29 Uhr.

DSCN5347 b

Wir befinden uns hier um 10:42 Uhr  immer noch in der quantitativen Veränderungsphase.

DSCN5348 b

Ein anderer Blickwinkel auf das „Geschehen“ um 10:43 Uhr.

DSCN5349 b

Um 10:55 Uhr scheint ein bestimmter Knotenpunkt erreicht zu sein.

DSCN5352 b

Die quantitative Veränderung schlägt in eine qualitative Veränderung um, hier eine Aufnahme von 11:33 Uhr.

DSCN5353 b

Wiederum ein anderer Blickwinkel, um 10:34 Uhr.

DSCN5355 b

Mannigfaltig komplizierte „Wesen“ erscheinen, Beispiel von 11:35 Uhr.

DSCN5356 b

Völlig neue Arten treten auf, ganz ohne Ursache, wieder das Beispiel von 11:35 Uhr.

DSCN5357 b

Ein gnädiger Wind bläst den Evolutions-Spuk von mir weg. Dieser Wind – ich weiß nicht, woher er kommt und wohin er geht – aber ich spüre ihn. Er ist mein Freund.

Um 11:52 Uhr erscheinen endlich wieder die mir so vertrauten Wesen, die ich in meiner Kindheit so liebte – am Himmel über mir (im Bild unten links).

Sie wurden vom Herrn des Himmels geschaffen – das weiß ich.

DSCN5359 b

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. 161027 sagt:

    DAS FUNDAMENT DES IRRGLAUBENS ERSCHÜTTERN

    Sind Sie Atheist?
    Natürlich!

    Glauben Sie an die Evolutionstheorie?
    Selbstverständlich!

    Alle eigentlich sympathischen Studenten in diesem Interviewfilm halten sich für Atheisten und sind von der Darwinschen Evolutionstheorie überzeugt.
    Doch eine beobachtbare Übergangsform von einer Art zu einer anderen können weder Studenten noch ihre Professoren nennen.

    Der Film zeigt deutlich, dass der Glaube an die Darwinsche Theorie ein blinder Glaube ist, der zwar als Fundament für die weit verbreitete atheistische Weltanschauung dient, aber einer gezielten Nachfrage nicht standhalten kann.

    Die Studenten, die mit dieser Tatsache konfrontiert werden, zeigen sich überrascht und nachdenklich.

    Der kurzweilige Film, von dem sich der Eine oder Andere vielleicht sogar provoziert fühlen könnte, ist gut dafür geeignet, nicht nur mit jungen Leuten ins Gespräch zu kommen.

    http://www.dreilindenfilm.de/shop/filme-c-34.html

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s