Sonnenuntergang

Niemand wird ihm entgehen

Schon mittags wird der Himmel gelb?

131108-12s

Die Vögel folgen der Stimme vom Himmel.

Sie finden ihren Weg, denn sie lassen sich von ihrem Schöpfer leiten.

131108-14s

Die Vorzeichen der kommenden Katastrophe.

131108-18s

Gutes und Unkraut: lasst beides wachsen bis zur Ernte.

131108-19s

Seit Tagen: Husten – Husten – Husten. Überall.

131108-20s

Eine Art neuer Keuchhusten, sagen manche.

131108-21s

Der Untergang schreitet voran.

131108-24s

Was siehst du?

131108-23s

Grau in Grau. Haben sie keine Augen?

131108-25s

Die Nacht kommt. Wie der Baum fällt, so bleibt er liegen.

131108-28s

Schwaden und Schlote – Waffen des Zerstörers.

131108-30s

Was mag der kleine Vogel fühlen?

131108-32s

Auch ich schaue zum Himmel. Woher wird meine Hilfe kommen?

131108-33s

Statt Harmonie und Schönheit nur noch zerrissene Hässlichkeit – Strichmännchen-Werke.

Seit langem „nutzen“ sie die Fernmelde-Kraft auch zur Zerstörung des Himmels.

131108-34s

Fliehe, Vogel, fliehe von hier.

131108-36s

Die Membran – bald ist sie undurchdringlich.

131108-39s

Hörst du die Posaunen? Der große Tag ist nahe – er ist da.

Die Bibel - Joel 2, 1-3

Die Bibel – Joel 2, 1-3

8 replies »

  1. Optional können Sie über das Geo-Engineering/Climate-Engineering-Programm unter dem Vorwand des Solar-Radiation-Managements leichte Narkotika mithilfe von Stratospheric-Aerosole-Injections im Luftraum über den Ballungszentren versprühen lassen, um die Bevölkerung ruhig, willenlos und gefügig zu halten.

    • Ruhig, willenlos und gefügig: man hat keine Kraft, man hat keinen Mumm zum Widerstand in den Knochen, man ist überwältigt worden, man wurde zum Gefangenen gemacht, man hat aufgegeben, man weiss nicht, wofür es sich zu kämpfen lohnt, man hat nichts mehr in der Hand, man ist erledigt, man hat auf die falschen Stimmen gehört und den falschen Leuten vertraut.

      Nun ja, wir sind gestorben, ansonsten geht’s uns gut.

      … Dabei verheißen sie ihnen Freiheit, obgleich sie doch selbst Sklaven des Verderbens sind; denn wovon jemand überwunden ist, dessen Sklave ist er auch geworden. …

      http://www.schlachterbibel.de/de/bibel/2_petrus/2/4-19?hl=1#hl

  2. Heer und Abwehr: Putin setzt Prioritäten für Militär

    … Die Landstreitkräfte müssen nämlich bereit sein, potentielle Bedrohungen aus allen strategischen Richtungen schnell und wirksam zu neutralisieren.“ …

    https://de.sputniknews.com/politik/20180515320730423-putin-fordert-modernisierung-der-landstreitkraefte/

    – – –

    Putin: Neue Waffen erhöhen Russlands Möglichkeiten mehrfach

    … Putin hatte im März in seiner Rede zur Lage der Nation überraschend eine ganze Reihe strategischer Waffen vorgestellt, die der Öffentlichkeit bis dahin unbekannt waren und die ihm zufolge keine Konkurrenz in der Welt haben. Die Liste reicht von einer Atomrakete mit „unbeschränkter Reichweite“ über atomgetriebene Marschflugkörper bis hin zu einer „Feuerkugel“ mit 20-facher Schallgeschwindigkeit. …

    https://de.sputniknews.com/politik/20180515320730378-putin-neue-waffen-moeglichkeiten/

    – – –

    Russland bekommt 2018 „unverwundbaren Flugzeugträger-Killer“

    … Die russische Luftwaffe erhält im Oktober 2018 einen neuen Angriffskomplex, der sich aus einem modernisierten Fernbomber Tu-22M3M und neuartigem Überschall-Marschflugkörper Ch-32 großer Reichweite zusammensetzt. …

    https://de.sputniknews.com/technik/20180515320730025-ch32-rakete-bomber/

    • Früher

      Eine alte Dame geht in der Stadt spazieren und schaut ständig auf den gegenüberliegenden Gehweg. Ein Polizist beobachtet sie und fragt, ob alles in Ordnung sei. Daraufhin erwidert sie : „Sagen Sie Herr Wachtmeister, was sind denn das dort für Damen auf der gegenüberliegenden Straßenseite?“ Der Polizist: „Gnädigste, das sind Prostituierte!“ Die alte Dame zweifelt: „Na na na, wenn da mal nicht ein paar Nutten mit dabei sind …“

      Heute

      Eine alte Dame geht in der Stadt spazieren und schaut ständig in den Himmel. Ein Polizist beobachtet sie und fragt, ob alles in Ordnung sei. Daraufhin erwidert sie : „Sagen Sie Herr Wachtmeister, was sind denn das dort für viele Striche am Himmel?“ Der Polizist: „Gnädigste, das sind Kondensstreifen!“ Die alte Dame zweifelt: „Na na na, wenn da mal nicht ein paar Stratospheric-Aerosole-Injections für das Solar-Radiation-Management-Programm mit dabei sind …“ Polizist : „Sie meinen doch wohl nicht Chemtrails, Gnädigste?“ Alte Dame : „Wo ist da der Unterschied, Herr Wachtmeister?“ Polizist : „Gnädigste, Sie sind eine Reichsbürgerin!“ Alte Dame : „Ne, ne ich bin eine Hamburgerin, sehe ich denn mit der neuen Frisur schon so alt aus, Herr Wachtmeister?“

    • „In seinem Sessel, behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum.“

      Karl Marx war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion.

      • Publikum besteht aus Zuschauern. Manche schauen genauer hin. Einige stehen auf und gehen raus aus der Vorstellung.

        – – –

        Ampelmännchen in Trier
        Roter Karl Marx kann auch grün

        … In seiner Heimatstadt leuchtet Karl Marx jetzt nicht nur rot, sondern auch grün! Seit Montag gibt es ihn in Trier als Ampelmännchen. Anlass ist der 200. Geburtstag des weltberühmten Denkers, der am 5. Mai gefeiert wird. …

        … In grün ist Marx irgendwie besser zu erkennen …

        https://www.bild.de/regional/frankfurt/trier/marx-ampeln-in-trier-55166334.bild.html

        – – –

        War Karl Marx ein Satanist?

        … In seinem letzten Zeugnis im Gymnasium stand folgen­des unter „Religionserziehung“: „Seine Kenntnis des christlichen Glaubens und der moralischen Grundsätze ist klar und sehr fundiert. Er kennt sich auch ein wenig in der Geschichte der christlichen Kirche aus.“(Archiv für die Geschichte des Sozialismus und der Arbeiterbewegung 1925 in Deutschland)

        Kurz nachdem er dieses Zeugnis erhielt, geschah etwas Mysteriöses in seinem Leben. Lange bevor Moses Hess ihn 1841 zur sozialistischen Überzeugung brachte, war er leidenschaftlich anti‑religiös geworden.

        Schon während seiner Studentenjahre hatte sich ein ande­rer Marx herausgebildet. Er schreibt in einem Gedicht: „Ich möchte mich an dem Einen rächen, der dort oben herrscht.“ Er war also überzeugt, daß es einen im Himmel gibt, der herrscht. Er lag im Streit mit ihm. Aber der Eine dort oben hatte ihm nichts getan. Marx gehörte einer relativ wohlhabenden Familie an. Er hatte in seiner Kindheit nie gehungert. Er hatte es besser als viele Kommilitonen. Was erzeugte diesen entsetzlichen Haß gegen Gott? Über ein persönliches Motiv ist nichts bekannt. War Karl Marx mit dieser Erklärung nur das Sprachrohr eines anderen?

        In einem Alter, in dem jeder normale junge Mensch Träume hegt, anderen Gutes zu tun und seine eigene Zukunft plant, schrieb er folgende Zeilen. Warum?

        „Einen Thron will ich mir auferbauen,
        kalt und riesig soll sein Gipfel sein,
        sein Bollwerk sei ihm übermenschlich Grauen,
        und sein Marschall sei die düst’re Pein!“

        „Wer mit gesundem Auge darauf sieht,
        soll tödlich blaß und stumm sich wenden,
        von blinder, kalter Sterblichkeit ergriffen,
        soll das Glück sein Grab bereiten.“

        (Zitat aus „Des Verzweifelnden Gebet“, Karl Marx, Collected Works, Bd.I., International Publishers, 1974) …

        https://horst-koch.de/marx-und-satan-richard-wurmbrand/?print=pdf

        – – –

        Richard Wurmbrand: Das andere Gesicht des Karl Marx

        … Marx haßte nicht nur die Juden, sondern auch die Deutschen: „Schläge sind das einzige Mittel, den Deutschen zum Leben zu erwecken.“ Er sprach von dem „dummen deutschen Volk … der abstoßenden Engstirnigkeit der Deutschen“ und sagte: „Deutsche, Chinesen und Juden muß man mit Hausierern und Trödlern vergleichen.“ Er nannte die Russen „Kohlfresser“. Die slawischen Völker seien „ethnischer Abfall“. Er äußerte seinen Haß gegen viele Nationen, nie dagegen seine Liebe zu irgendeiner. … (auf Seite 40)

        http://bitflow.dyndns.org/german/RichardWurmbrand/Das_Andere_Gesicht_Des_Karl_Marx_1993.pdf

        • Liebe erlangt oder findet man eben nicht dadurch indem man den ganzen Tag nur darüber sinniert, wie man die Freiheit der Menschen nimmt und ihnen starre Wirtschaftsdoktrinen überstülpt und Gottes Schöpfung mit Füßen tritt. Entweder Größenwahn oder von einem Dämon besessen. Vielleicht sogar beides …

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.