26. April 2015

Wenn der Tag grau beginnt, wird er oftmals am Ende bunt.

150426-001

150426-009

150426-010

150426-011

150426-012

150426-013

Hier kannst du dir diesen Strich noch einmal genauer anschauen.

150426-013a

150426-014

150426-015

150426-016

Haufenwolken gab es hier schon lange nicht mehr.

150426-017

150426-020

150426-021

150426-024

150426-028

150426-029

150426-032

150426-033

150426-035

150426-036

150426-037

150426-038

150426-039

150426-040

150426-041

150426-042

150426-043
Ich nenne sie einfach alle ‚Stricher‘ – egal, was es sein mag.

150426-044

150426-045

150426-046

150426-047

150426-048

150426-049

150426-050

150426-051

150426-052

150426-053

150426-054

150426-055

150426-056

150426-057

150426-058

150426-059

150426-060

150426-061

150426-062

150426-064
Gibt es dreieckige Wolken?

150426-068

150426-069

150426-081

150426-083

150426-084

150426-090

150426-091

Und in der Ferne kommen wieder die Striche zum Vorschein – es ist alles eine Frage des Lichts.

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. look2him sagt:

    Irritierende Zwei-Klassen-Gesellschaft in Ravensbrück

    … Denn davon, dass die Überlebenden im Mittelpunkt der Veranstaltung standen, konnte dort keine Rede sein. Vielmehr gab es im sogenannten Zelt der Begegnung auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers eine Zwei-Klassen-Gesellschaft.

    Fein gedeckte Tische mit Platzkarten etwa für Daniela Schadt, die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, und die polnische Präsidentengattin Anna Komorowska. Dort standen Kellner bereit, um die prominenten Teilnehmer rundum zu versorgen.

    Und direkt daneben standen kahle Holztische. Nicht eingedeckt, kaum Dekoration. Das Essen sollten sich die Überlebenden mit Marken an der Ausgabe selbst holen, serviert wurde es in Plastiktellern, die Getränke gab es in Pappbechern.

    „Als wir das gesehen haben, konnten wir es gar nicht glauben“, sagt Wischniowsi. „Es war so ein ohnmächtiges Gefühl.“ Eine junge Frau, die ebenfalls eine Gruppe Überlebende begleitete, kämpfte mit den Tränen. Wischniowski: „Wir waren alle fassungslos.“ Man habe den Überlebenden doch eigentlich ein „Zeichen von Respekt und Würde“ geben wollen. Umgekehrt hätte es deshalb sein müssen, findet Wischniowski. „Die Überlebenden hätten an den feinen Tischen sitzen müssen.“ …

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article140109991/Irritierende-Zwei-Klassen-Gesellschaft-in-Ravensbrueck.html

    1. SheepAlert sagt:

      Die Überlebenden meinen halt noch, dass man es allgemein politisch, ökumenisch gut mit ihnen meint, aber sie werden oft benutzt und irregeführt: täuschen und tarnen ist angesagt.

      So ist eben das Offensichtliche doch unbemerkt, wie am Himmel über mir. Und eines scheint jetzt schon sicher: diesmal ist es global und schlimmer, Milliarden Menschen sind betroffen – das beginnende Finale nach 70 Jahren.

      Deswegen muss man hochsehen zum Himmel und es in biblische Referenz bringen und weiter sagen, denn das ist der Auftrag – alles andere lenkt ab.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s