Strichkode

Das Kartell hat geliefert (2)

Wenn jemand Fotos machen kann, dann kann er sie auch fälschen.

Sieht man hier das Sternenzelt über dem Traumparadies?

160225-010

Nein, das ist nur der Strichnee, den uns Mutter Natur heute morgen – mit Blitz und Donner garniert – bescherte.

Vielleicht hatten auch Vater Staat und Große Schwester Religion ihre Finger bei der Strichnee-Lieferung mit drin, wer weiß das schon …

160225-014a

Im Dunkeln sieht man ja nicht viel.

Als es endlich hell wird, steige ich noch einmal routinemäßig zur Strichwarte hinauf, um die Lage zu peilen.

160225-021

Da liegt die weiße Bescherung, was mache ich nun damit?

Sollte ich vielleicht wieder eine Probe nehmen?

160225-021a

Während ich so meinen negativen Gedanken nachhänge, beschleicht mich eine seltsame Ahnung.

Ich hebe meine Augen auf zum Himmel und was muß ich sehen?

Das Kartell hat geliefert!

Nein, nein, das ist ja wieder eine Ferkelei …

160225-028

Verteilen soll sich das Zeug von selbst …

160225-029

Wenn es unten ist und wir es geschluckt haben, überträgt es sich dann von Mensch zu Mensch?

160225-030

Heute gibt es eine doppelte Dosis der Grundversorgung für die ganze Stadt.

Ich habe irgendwie das Gefühl, da kommt jemand vom Kartell.

Ihre Devise war doch: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?

160225-062

Bei dem Tempo kann ich leider das Nummernschild nicht erkennen.

(Es kann aber auch sein, daß hier dringend benötigte Fachkräfte auf dem Gebiet der Addition und Prozentrechnung eingeflogen werden.)

160225-063

Das kann ja sogar jeder von uns kleinen Vögeln sehen, daß das Kartell geliefert hat, da muß doch nichts mehr kontrolliert werden!

So langsam sackt es durch und wenn der Stoff schließlich ganz unten angekommen ist, dann geht es rund, ist ja alles kostenlos.

160225-067

Hier siehst du nochmal die doppelte Lieferung von heute.

160225-067z

Riechst du den Stoff?

160225-068

Ich habe extra noch eine Minute gewartet, bis die kleine Strichschnuppe da hindurch gekrochen war, …

160225-071

… damit du hier im folgenden Bild einen Größenvergleich bekommst.

160225-071a

Der Zeigefinger bricht durch die Bretter, die den Himmel bedeuten sollen und zeigt dir die Strichschnuppe.

In der Bildmitte hängt der Stoff von links unten nach rechts oben.

Da braucht jetzt niemand mehr drauf zu zeigen, das erkennst du inzwischen schon von alleine.


Lukas 8, 17

Lukas 8, 17

Lukas 12, 2

Lukas 12, 2

Kategorien:Strichkode, Zeichen

Tagged as:

7 replies »

  1. Nicht nur die Strichgrütze breitet sich diffundierend aus, neuerdings macht es Sorge, daß auch Gedankengut anfängt, überall herumzudiffundieren.

    Bis jetzt wurde uns erklärt: Besorgte Bürger = Rechtsradikale = Nazis.

    Nun sind die Leute in dieser Behörde besorgt – sind es auch Nazis?

    Wo muß man nun mit den *echten“ Nazis rechnen? Sind „Nazis“ überall?

    Was sind „Nazis“? Sozialismus ist außerdem „links“!

    Rheinische Post: Verfassungsschutz Chef Maaßen warnt vor „rechtsextremistischem Gedankengut“ in „bürgerlichen Kreisen“

    … Maaßen betonte: „Das macht uns zunehmend Sorge.“ …

    http://www.presseportal.de/pm/30621/3261728

    • Kluge, ehrliche und verantwortungsvoll-dienende Politik wäre die beste Verfassungsschutzarbeit … dann gäbe es kaum Extremismus oder Radikalität im Inneren.

      Doch wenn keine Selbstreflektion in politischen Kreisen mehr erfolgt, die Eitelkeit gesiegt hat, dann werden sie halt so, wie sie eigentlich gar nicht sein wollten…

  2. Stoffe bei monsantröser IG Farbenfroh produziert und über alle Rattengänge weltweit verteilt. Warum alles in die Luft sprühen, wenn es leicht auch anders zu verteilen geht?

    Die Toten folgen dem Tod und verhalten sich auch so. Die aber den SCHÖPFER ehren folgen dem Leben durch den MESSIAS! So ruft der HERR: Folge mir nach!

    • Ich träume davon, diese Entitäten einmal auf frischer Tat zu erwischen. Dafür müßte man allerdings den ganzen Tag auf der Lauer liegen oder im Ansitz verbringen. Man weiß nie genau, wann diese Strichteufel auftauchen, wenn ich nicht „zufällig“ hochgeschaut hätte, wäre mir dieses Ereignis auch nicht aufgefallen.

      Es ist eine Sache von wenigen Minuten, bis der Stoff (für ungeübte Beobachter) wie eine harmlose Wolke aussieht.

      Außerdem hatten wir hier seit Tagen ‚Strichfrei‘ oder ‚Bedeckt‘.

      Und dann plötzlich sowas! Aber die Verursacher scheinen es dringend nötig zu haben. Man ahnt irgendwo einen Volkswirtschaftsplan mit Terminen und ein Zentralkomitee im Hintergrund.

  3. Stichwort: „Deutsches Reinheitsgebot“

    … auch hier hat das Kartell reingepfuscht, da ist wohl nichts mehr zu machen …

    „„Ein Stoff, der wahrscheinlich krebserregend ist, hat weder im Bier noch in unserem Körper etwas verloren.““
    UND
    „Wir appellieren an die Brauereien, ihre Produkte und Zutaten jetzt genau zu überprüfen. Sie müssen klären, wie Glyphosat in das Bier gelangen konnte und in Zukunft sicherstellen, dass ihre Produkte frei von Pestizidrückständen sind“, forderte die Biologin.“

    aus: http://www.focus.de/finanzen/news/14-beliebte-marken-belastet-forscher-finden-pestizid-in-deutschem-bier_id_5312961.html

    Sollte Frau Biologin noch mal ein wenig breitbandiger prüfen, dann stellte sie mit Erschrecken noch einige Fremdstoffe mehr fest, aber … das ist ja alles unerklärlich, rätselhaft und ganz bestimmt alternativlos.

Was sagen Sie dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.