Der stumme Schrei (2)

Ungerechtigkeit und Gesetzlosigkeit haben die Oberhand, deshalb ist es so kalt.

Matthäus 24, 10-14
Die Bibel – Matthäus 24, 10-14

Das Ende wird kommen.

170212-024

Was war wohl ihr letztes Wort?

Gott hat das letzte Wort.

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. 170329 sagt:

    Spaziergang auf dem Eis * Chemtrails vor der Abendsonne

  2. Aufgewachter sagt:

    Hi look2him,

    heute Donnerstag, 16.02.2017 ab 17 Uhr MEZ ist bei Wake News Radio das Thema auch Geo-Engineering/Climate-Engineering

    Hier ist der Wake News Radio Player
    [audio src="http://78.47.60.177:8000/radio-high.mp3" /]

    Hier die Themenseite
    https://mywakenews.wordpress.com/2017/02/16/subversion-wake-news-radiotv/

  3. Aufgewachter sagt:

    Herzlichen Glückwunsch für die ersten 100.000 Besucher! 🙂

  4. 170214 sagt:

    Anis Amri und die Geheimdienste: „Der Mann ist sauber“ – Eine mehrteilige Spurensuche (IV)

    … Schauen Sie, der mutmaßliche Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri bot alles auf, was ihn hinter Gitter hätte bringen müssen, doch hat er verloren. Teutonias Justiz schüttelte energisch den Kopf: „Junger Mann! Diverse Identitäten reichen nicht, schon gar nicht deine Reisen mit gefälschten Pässen, auch nicht, dass du deutsche Ämter um Gelder, mal als Libanese, mal als Ägypter, mal als Tunesier, betrogen hast. Mit Drogen zu dealen, Menschen am Körper zu verletzten, sie töten zu wollen, nein, das ist nicht genug: das kann doch jedem mal passieren. Auch wenn du zugibst, Schnellfeuerwaffen zum Töten zu besorgen, gar den Vorsatz zeigtest, ein mit Explosivstoffen beladenes Fahrzeug in eine Menschenmenge fahren, dir einen Sprengstoffgürtel umbinden zu wollen, ist nicht bewiesen, das Du unlautere Absichten hegtest. Geh einfach weg!“

    https://deutsch.rt.com/inland/46439-anis-amri-und-geheimdienste-spurensuche/

  5. 170214 sagt:

    Space Weather News for Feb 13th, 2017

    … AMAZING POLAR STRATOSPHERIC CLOUDS: Around the Arctic Circle, veteran sky watchers are reporting a remarkable outbreak of polar stratospheric clouds (PSCs). Floating high above Earth’s surface in the normally transparent stratosphere, PSCs have filled the sky with brilliant colors that rival the aurora borealis. Some longtime residents of northern Sweden say it’s the best display they’ve ever seen, continuing a trend in recent years of intensifying PSC activity. …

    … Above: Polar stratospheric clouds over Kiruna, Sweden, photographed by Mia Stålnacke on Feb. 13, 2017. …

    … „I’ve been living here all my life (33 years),“ says Stålnacke. „I definitely feel that these clouds are appearing more often then they used to. I remember seeing them a few times/year since I was a kid, but these last couple of years we’ve had them much more often–sometimes for almost a week straight. Others seem to feel the same way; I see local groups on Facebook flooded with photos of PSCs and comments on how often they’re appearing now.“ …

    http://spaceweather.com/

    http://spaceweathergallery.com/indiv_upload.php?upload_id=132964

  6. SheepAlert sagt:

    Ohio, 23. September 1958: 18 cent pro künstlicher Wolke…
    https://plus.google.com/photos/photo/107191827511832174760/6354349304976034514?icm=false

    Heute ist das viel weiter entwickelt und kostet vergleichsweise viel weniger; vielleicht nennen es deswegen manche „Verschwörungstheorie“, oder fehlt es nur an der Fähigkeit ergebnisoffen selbst etwas zu prüfen?

    1. Daniel2 sagt:

      Ich habe auch schon (ironisch) gedacht: „Gut, dass Geld heutzutage kaum noch etwas kostet …“. Sonst wäre dieses fette Grau der letzten Zeit kaum möglich; ein Einblick in eine durchleuchtete dünnere Wolkenschicht in der letzten Woche bezeugte, dass dafür „gearbeitet“ werden musste.

      Heute, 13.02.2017, gibt die wie jeden Tag gut gelaunte Wettermoderation im Radio bekannt, dass wir bis Mittwoch schönes Wetter haben sollen, Sonnenschein etc.. Und tatsächlich, die deutlich rötlich gefärbten Wolkenreste „ziehen sich“ im Sonnenaufgang zurück. Eine technisch anmutende Wellenstruktur war sichtbar.

      1. Daniel2 sagt:

        Nachtrag: Es soll das „Hoch“ mit Namen „Erika“ verantwortlich sein.

      2. look2him sagt:

        Mir tun auch die Meteorologen leid, die komplett umlernen müssen. Aber das Natürliche wird in allen Bereichen verdrängt und es bleibt das Unnatürliche und man gewöhnt sich leider daran. Lange gehts aber so nicht mehr.

        Der japanische Sonnenschein regt sich im Startloch. Wird es diesmal ernst? Kocht es jetzt über? https://derhimmeluebermir.com/2013/12/16/warnung-vor-dem-heisen-fisch/#comment-6914

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s