Die Sorgen des Gehorchers

Was treibt dich schon so früh aus dem weichen Bett?

170219-001

Sind es die Sorgen?

170219-002

Oder ist es der kleine Satz: Du mußt?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Du hast keine Lust, aber du mußt!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Geht das Lied deines Lebens etwa so nach dieser Weise?

Waldemar Dege - Gehorchers Lied - 1973
Waldemar Dege – Gehorchers Lied – 1973

Du mußt dies, du mußt das, du mußt jenes, du mußt, du mußt, du mußt …

170219-005

Du schlägst morgens die Augen auf und wartest auf dein erstes: ‹Du mußt!›

Waldemar Dege - Gehorchers Lied - 1973

Das ‹Du mußt!› ist das Salz in deiner Lebenssuppe?

Müssen ist dein Leben?

170219-011

Ohne das Muß gibt es keinen Sinn in deinem Dasein?

170219-013

Dat jeht allet seinen strichozialistischen Jang im Strichozialismus-mus-mus … wat mutt, dat mutt, richtig?

Müssen ist so klar und einfach, da gibt es keine Diskussionen.

Man kann auch andere Worte gebrauchen, aber müssen mußt du trotzdem. Man kann zum Beispiel in schlandkandastanischem Neusprech sagen: ‹das ist für uns alternativlos!› Das heißt auf gut Deutsch weiter nichts als ‹wir müssen das›. Natürlich müssen wir Männer auf unsere Frau hören, aber das ist ein anderes Thema.

Waldemar Dege - Gehorchers Lied - 1973

So weit ist also alles klar, nur eines bereitet dir heute morgen Sorgen: du könntest doch noch so viel mehr müssen, als du im Moment mußt.

Wenn ich doch nur müßte, wenn doch nur jemand sagen würde, daß ich muß!

Vielleicht wirst du ja bald sehr viel mehr müssen als du jetzt mußt …

Da lernst du dann zum ersten Mal richtig das Müssen, so wie wirklich gemußt wird.

170219-040

Aber ich sage dir etwas. In Wirklichkeit muß der Mensch nur eines: er muß sterben.

Die Bibel - Hebräer 9, 27-28
Die Bibel – Hebräer 9, 27-28

Bei allem anderen mußt du dich entscheiden.

Du kannst selbst entscheiden, ob du müssen willst oder nicht.

Wer ‹Ja› sagen kann, der kann nämlich auch ‹Nein› sagen.

So viel Freiheit muß sein.


Deutschland singt – sing mit!

Liedt fom Waeren des Ferderbpten

Die Hymne zum Systemwechsel

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. 170313 sagt:

    Wer nicht hören will, muss Fühlingen

    … Lasst euch nicht einlullen von Versprechungen, dass mit den „Flüchtlingen“ eine bessere Anbindung an die Stadt geschaffen wird. Die kann man auch ohne Einwanderer einrichten, die braucht es dazu nicht. Hört auf euren Verstand und lasst euch nicht verschaukeln. Sagt Nein! …

    https://www.pi-news.net/2017/03/wer-nicht-hoeren-will-muss-fuehlingen/

  2. 170226 sagt:

    Lebst du noch oder gehorchst du schon?
    Immer nur dagegen: Vorschreiben und Verbieten

    … Es tröstet nicht, dass Ernährungsminister Christian Schmidt, CSU tatsächlich wagt, keinen Veggie-Day durch die Hintertür zu wollen. Und typisch reaktionär die Stirn hat zu behaupten, Fleisch und Fisch gehörten zu einer ausgewogenen Ernährung. Immerhin hat sich der PC-Vorwurf noch nicht etabliert, dass wer nicht isst, was er soll, ein „Klima-Rassist“ ist (hoffentlich habe ich da niemanden animiert). …

    http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/immer-nur-dagegen-vorschreiben-und-verbieten/

  3. 170222 sagt:

    Ein gutes Beispiel für schlandkandastanisches Neusprech im Traumparadies:

    Opfer sollen künftig „Erlebende“ heißen

    … Die in Düsseldorf geborene Tochter eines Polen und einer Inderin fordert zumindest sprachlich die Opfer abzuschaffen. Sie sollen verschwinden, denn in linken Lebensblasen ist unsere gewalttätige Multikultihölle bunt und schön. Statt des Begriffes „Opfer“ möchte sie das Wort „Erlebende“ setzen. Vergewaltigung wird dann im Sinne linker Weltanschauung also ein „Erlebnis. …

    https://www.pi-news.net/2017/02/opfer-sollen-kuenftig-erlebende-heissen/

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s