Author Archives

look2him

Ich hebe meine Augen auf zum Himmel. Woher wird meine Hilfe kommen?

Der Himmel trägt Kriegsbemalung (7)

Alles scheint normal auszusehen, hier und da stören vielleicht einige Kleinigkeiten, aber wir sind auf dem besten Wege. Das Böse wird nur herbeigeredet, wir gehen einer strahlenden Zukunft entgegen, denn wir sind die Guten und sonst keiner. Irrtum: der Himmel trägt Kriegsbemalung. Was ist bei einem plötzlichen Lichtblitz […]

Mit Herz und Verstand

Wer lesen kann, dem wird viel geboten, hier sollst du eine Zeitung kaufen und dort darfst du dir Werbekärtchen mitnehmen. Die Zeitung lasse ich links liegen, das Thema „Stadt der Freiheit“ interessiert mich nicht mehr. Aber das Kärtchen „Mach Berlin groß. Mit Herz und Verstand.“ spricht mich an, […]

Ein Haus mit dem gewissen Etwas

Diese Bilder ließ mich das Leben heute zwischen 8:01 Uhr bis 9:43 Uhr in der deutschen Hauptstadt Berlin sehen, in der Stadt mit dem gewissen Etwas. Themen mit dem gewissen Etwas laden zur näheren Betrachtung ein, aber nur so lange, bis das Rote Kreuz kommt. Wer das liest, […]

Nichts passiert, schon zensiert (2)

Es gibt nichts Neues und so verwundert es nicht, daß gewisse Kreise Verstrichungstheorien verbreiten. Wer hat noch nie von den strichistischen Extremisten gehört, die angeblich den Himmel verstrichern? Es wird von Strichi-Strichi und noch schlimmeren Dingen geredet. Wie kann man jemanden als Strichmännchen oder Stricher bezeichnen? Jeder muß […]

Die Sonne scheint

Aus dem wolkenlosen Himmel taucht ein Müllitär-Hubschrauber auf, er befindet sich im Landeanflug auf die Müllkippe. Die Piloten tragen dicke Sonnenbrillen, denn … … heute scheint die Sonne. Es ist schönes Wetter, wie man hier so sagt. Die Berliner Luft, Luft, Luft zeigt, was so alles in ihr […]

Wer bezahlt das Töten?

Jeder muss schließlich von irgendwas leben? Ich habe nur mitgemacht, weil alle mitgemacht haben? Diese Entschuldigungen gelten nicht mehr. Welchem Herrn dienst du? Für wen arbeitest du? Wer gebraucht dein Leben für seine Ziele? Wer bezahlt die Rechnung für den Krieg gegen das Leben? Es ist höchste Zeit, […]

Vorkriegswetter (24)

Der Wahn allein ist jetzt Herr auf diesem Planeten. Stolz und Hochmut enden in Leichenfeldern. Stolz kommt vor dem Zusammenbruch, und Hochmut kommt vor dem Fall. (Die Bibel, Sprüche 16, 18) Unermessbares Elend steigt herauf. … die Ernte aber wird dahin sein am Tag der Krankheit und des […]

Straftat

Was ist eine Straftat? Eine Straftat ist eine Tat oder eine Handlung, die bestraft wird. Die schwerste Strafe ist die Todesstrafe. Sehe ich da auf dem Balkon (links im Bild) etwa einen Einkaufswagen? Hoffentlich wurde dieser Einkaufswagen rechtmäßig erworben … Es gibt ein dummes Sprichwort: Kleine Sünden bestraft […]

Irritierend (2)

An diesem Abend will mich ein fremdartiges Gefühl beschleichen. Da sind Gedanken, die ich nie denken konnte … Etwas unterbricht die tägliche Routine, die meine Seele verzehrt. Irritierend … Es ist wie ein Puzzle, wie ein Rätselbild, kurz bevor es ein erkennbares Bild wird, kurz vor der Auflösung. […]

Irren ist tödlich

Es reicht nicht zu sagen, daß dieses Land schön ist. Man muß auch dazu sagen, daß dieses Land nicht alle Sehnsüchte erfüllen kann. Was kommt nach diesem Land? Und er hat aus einem Blut jedes Volk der Menschheit gemacht, daß sie auf dem ganzen Erdboden wohnen sollen, und […]

Alle Menschen müssen sterben

Wir verstehen die einfachsten Dinge nicht mehr. Der Materialismus hat uns zu Narren gemacht, die alles zerstören, sich selbst und alles drumherum. Wir sehen nur noch das, was vor unseren Augen ist. Ewigkeit, was ist das, kann man die essen? Alle Menschen müssen sterben. Natürlich müssen alle Menschen […]

Himmel kaputt (2)

Im Licht der aufgehenden Sonne zeigt der Himmel seine neuen Kleider. Bei diesen Bildern fragt man sich, was da oben gemacht wird. Die Sonne steigt über den Horizont. Der Himmel über Berlin trägt Kriegsbemalung. In der feuchten Morgenluft wachen die Striche auf. Die Sonne macht sich an die […]

Im All, irgendwo

Ich befinde mich hier im Müllraum innerhalb der Umweltzone auf dem Pleiteplaneten. Über mir liegt eine dünne Schicht von Berliner Luft, Luft, Luft. Darüber beginnt vermutlich das All. Ich bin also nicht im Nichts, sondern ich habe tatsächlich irgendwo meine Füße auf der Erde, diese jedoch fliegt durch […]

Trockenes Land (2)

Das Land stirbt. Es hat sich selbst das Urteil gesprochen. Das Land kann nicht hören und nicht sehen, weil es nicht will. … und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können. Darum […]

Die Neue Wirtschaftswunder-Ordnung (NWWO)

Viele Leute haben dabei mitgeholfen, dieses Land nach vorn zu bringen. Ich bedanke mich hiermit für den allgegenwärtigen Fortschritt. Weil nicht jeder ein Berliner sein kann, zeige ich einige Fotos aus der Hauptstadt. Jeder prüfe sich selbst, ob er in Zukunft noch nach Berlin kommen möchte, egal ob […]

Vorkriegswetter (23)

Die Last über Damaskus: Siehe, Damaskus hört auf, eine Stadt zu sein, und wird zu einer verfallenen Ruine. (Die Bibel, Jesaja 17, 1) Wehe, ein Toben vieler Völker, die toben wie das Meer, und ein Rauschen von Völkern, die wie mächtige Wasser rauschen! (Die Bibel, Jesaja 17, 12) […]

Mein grünes Berlin

Berlin ist eine Stadt, in der man gut und gerne lacht, alle zusammen. Ich gehe auf ein paar Schritte hinaus in die Rot-Rot-Grünanlage, um die Lage zu peilen. Unter anderem finde ich einen gestohlenen Postwagen mit Namen „Rosmarie“ von der „Allgemeinen Verwaltung“. Einfach gut aussehen, das schaffen wir […]

Die Stadt wird erobert

Es stinkt, irgendwo da draußen wütet ein riesiges Feuer und rückt gegen die Stadt vor. Innerhalb der Stadtgrenzen geht noch alles seinen sozialistischen Gang. Die Versorgungslage läßt kaum Wünsche offen, munter hoppeln die Ratten herum, die Vermehrungsraten sind traumhaft. Die bedingungslose Grundversorgung mit Müll funktioniert einwandfrei. Das Personal […]

Auf der Flucht

In dieser Welt kommt man bei jeder Flucht immer nur vom Regen in die Traufe. Hebe deine Augen auf zum Himmel, deine Hilfe kommt von oben, von ganz oben. Lass alles hinter dir. Kehre um zu deinem Schöpfer.