Eine kleine Pause

Die Striche machen heute Pause und auch wir brauchen dringend unsere Pausen.

Endlich darf ich statt des mutierten Fleckes wieder meine runde Sonne sehen.

150513-001

Leider zeigt der Himmel kein richtiges Blau mehr so wie manchmal noch vor fünf Jahren.

150513-002

Diese Vögel sind angenehme Nachbarn, man kann viel von ihnen lernen.

150513-004

Und das haben wir nötig.

150513-005

Dabei gibt es nichts Neues, es kommt uns nur so vor.

Prediger 1, 9-11
Prediger 1, 9-11

Wir leben seit Generationen unter der Herrschaft des Informations-Kontroll-Systems (IKS) – deswegen liegen viele, viele Fakten, Fakten, Fakten für uns im Verborgenen – in den Kellern des Vatikans zum Beispiel.

Doch wenn wir uns auf den Weg nach Hause machen und zu unserem Schöpfer zurückkehren, wird Er uns die Augen öffnen.

Dann wird die Bibel für uns zu einem lesbaren Buch und zu einem treuen, wahrhaftigen AUGENZEUGENBERICHT.

Wir müssen dann nicht mühsam die Schandtaten des Bösen ausgraben, sondern das Leben wird uns dann gegeben – und mit dem Leben alles, was dazu gehört.

Und nach und nach erweitert sich unser Horizont.

Wir lernen unsere Vergangenheit kennen.

Wir sehen, was um uns herum geschieht.

Wir bekommen ein Verständnis für den vor uns liegenden TERMIN und wie wir uns darauf vorbereiten können.

Prediger 3, 1-2a
Prediger 3, 1-2a

Das Leben hat also Zeit und Zeiten – darauf sollten wir achten.

Wir können uns auch Zeit nehmen, um endlich einmal das Fundament unseres Leben zu prüfen.

Leben wir im Licht der Ewigkeit?

prediger3_11

Die Ahnung von der Ewigkeit und die Sehnsucht nach dem Vollkommenen sind uns ins Herz gelegt, aber wir finden die Erfüllung nicht in uns selbst.

prediger3_14-15

Wir finden unser Leben nur wieder in der Begegnung mit dem Schöpfer – mit dem Mann, den Er für alle beglaubigte, indem er ihn von den Toten auferweckte …

Apg17_30-31
Apostelgeschichte 17, 30-31

Ich werde euch mit den Strichen jetzt ein paar Tage in Ruhe lassen, denn das ist alles nichts Neues.

Nimm auch du dir Zeit, um diese kleinen Anregungen hier zu prüfen – und denk dran, deine Verbindungen ins Zentral-Gehirn zu trennen.

Denn hier siehst du die Stufen der luziferischen Evolution an einem U-Bahn-Fenster kleben.

„Zuerst sollen sie mir gehorchen und von der verbotenen Frucht essen, dann sollen sie sich von mir führen lassen, und am Ende gebe ich, der Luzi-gOTT, ihnen ewiges Leben als Über-Mensch.“

verbotene-frucht-swastika-uebermensch
Verbotene Frucht, Swastika, Übermensch

Nimm andere Nahrung zu dir – nimm das Brot des Lebens.

Also – gehe nicht in diese Nacht, aus der keiner mehr erwacht.

Bis bald – und Gott segne dich!

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. 160220 sagt:

    Thought the Amazon’s boiling river was bizarre? Nature’s other surreal spectacles include flowering deserts and rainbow trees

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/travel/travel_news/article-3452868/Thought-Amazon-s-boiling-river-bizarre-Nature-s-surreal-spectacles-include-flowering-deserts-rainbow-trees.html

  2. SheepAlert sagt:

    „Was die Reichsbürger wirklich glauben: …. Im März dieses Jahres tauchte dort morgens die Polizei mit Beamten des Sondereinsatzkommandos (SEK) und einer Einsatzhundertschaft auf. Sie machte bei F. und zeitgleich an einem anderen Standort eine Razzia.“ http://www.welt.de/politik/deutschland/article140955301/Was-die-Reichsbuerger-wirklich-glauben.html

    Darum geht es also, wenn Blogs organisiert „angegriffen“ werden. Als scheinbar solcher Gruppe zugehörig kann man sie ggf. gleich mit hoch nehmen, einschüchtern, oder ganz verbieten. Angreifer und Retter sind dieselben, nur aus unterschiedlichen Abeilungen und die Exekutive kapiert das nicht.

    Also sind solche Reichsbürger weitgehend inflitriert, oder/und ein selbst geschaffenes Trojanisches Pferd (false-flag) und erweisen der NWO beste Dienste.

    Wenn das so weiter geht, ist der Rest an öffentlicher Info-Freiheit bald dahin.

  3. Aufgewachter sagt:

    Ne, ist klar oder?

    4.064 mm Brennweite bei Blende f/10 auf eine 36 Megapixel Nikon D800 und man weiß immer, wo die Striche wirklich ´rausgekommen …

    http://www.meade.com/products/telescopes/lx200/lx200-acf-16-with-super-giant-field-tripod.html

  4. Aufgewachter sagt:

    Dieser Strich-Meister verliert aber auch noch an anderen Stellen, als an den Triebwerken, eine ordentliche Portion Striche.

    Schade, daß man das Luftfahrzeugkennzeichen von dem Jaust nicht erkennen kann.

    Zu lang belichtet – das Foto.

  5. Aufgewachter sagt:

    Mond bei 3.300 mm Brennweite

  6. Aufgewachter sagt:

    Hi look2him,

    einfach Deine Kamera auf dieses „Objektiv“ schrauben und Du hast eine Brennweite von 1.650 mm bei Blende f/4.6

    Mit 2fach Barlow-Linse eine Brennweite von 3.300 mm bei Blende f/9.2 an einer 36 Megapixel Nikon D800, um zu schauen, wo genau die Striche entstehen …

    Durchmesser des Rohrs = 356mm

    Fehlt nur noch eine opto-elektronische Zielverfolgung- und Nachführung

    http://www.telescope.com/Telescopes/Dobsonian-Telescopes/IntelliScope-Dobsonians/Orion-SkyQuest-XX14i-Dobsonian-Telescope-Shroud-amp-Case-Set/pc/1/c/12/sc/27/p/102023.uts

  7. Aufgewachter sagt:

    Hi look2him,

    die Geo-Engineering-Partikel müssen ja eine unheimliche Sonnenlichtreflektivität besitzen, um einen solch dunklen Schatten voraus zu zuwerfen!

    Boeing 777-FDZ / Qatar Airways Cargo/ A7-BFD
    Boeing 777-FDZ A7-BFD Qatar Airways Cargo Flight QR8924

    Pentax K-5 DSLR mit 16 Megapixel auf Sigma 150-500mm F5-6.3 DG OS HSM

    Quelle : https://www.flickr.com/photos/weslyvanbatenburg/17100002889/in/album-72157626881287504/

  8. M. Quenelle sagt:
  9. Aufgewachter sagt:

    Sagt mal, wenn das Magnetfeld unserer Erde immer geringer wird, wer oder was schützt uns dann noch eigentlich vor der solaren und kosmischen Strahlung? Ohne Magnetfeld dürfte es doch auch keine Polarlichter mehr geben.

    Aktuelles Magnetfeld unserer Erde

    Die hier eintreffende Protonenflußdichte

    1. look2him sagt:

      Der Nordpol z.B. wandert mit zunehmender Geschwindigkeit – die Unregelmäßigkeiten des Magnetfeldes nehmen zu (daher auch die Veränderungen bei den Jetstreams -> drastische Wetterveränderungen, die Wetterkriege kommen dann noch dazu wie in diesen Tagen auch bei uns in Deutsch) – aber unser Schutz ist immer noch da, aber das wirkliche Chaos am Himmel und auf Erden kommt dann bei der Begegnung mit dem Zerstörer aka Nibiru aka Planet-X aka usw. usw. usw. Diese Begegnung ist der ominöse TERMIN, auf den alles zusteuert. Wenn man den ganzen bösen Unsinn hier unten unter diesem Aspekt betrachtet, sieht man, daß da jemand am Werk ist, der den TERMIN kennt.

      Die Hauptkraft im Universum ist wohl nicht die Gravitation, sondern der Elektromagnetismus. Alle Planeten und auch die liebe Sonne haben seit zehn Jahren oder so UNSER KLIMAPROBLEM! Ups, das durfte ich nicht sagen …

      Um sich selbst vor diesen Ereignissen zu verstecken, mußten unsere gottgleichen Eliten-Könige GLOBALE ANSTRENGUNGEN unternehmen, um ihre mickrigen Bunker rechtzeitig fertig zu kriegen.

      Das darf aber alles keiner wissen.

      1. Aufgewachter sagt:

        Hi look2him,

        stell Dir bloß vor, es gibt nen Strich-Chat also nen Geo-Engineering-Chat hier:

        http://chatroll.com/embed/chat/leyline?name=leyline

        P.S.: Hab ich gerade verlinkt mit meinem jüngsten Artikel. 😉

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s