Bodenhaltung

Vielfalt ist ein Geschenk

Es gibt bestimmte Worte, bei derem Klang sich vielen Berlinern in meiner Nachbarschaft unmittelbar der Magen umdreht. Eines dieser Worte ist Vielfalt, andere Worte sind Bereicherung und Buntheit.

Vielfalt ist erstrebenswert, Buntheit wird gefordert, Bereicherung wird mit Gewalt durchgesetzt – so wie man angeblich Frieden durch Krieg erreicht.

Ich zeige im folgenden, was geschieht, wenn sich Leute am Schreibtisch etwas ausdenken und ihre Hirngespinste dann mit der nackten Wirklichkeit zusammenstossen. Getrieben von ideologischen Verirrungen – im Grössenwahn des absolut Gutseienden und Bestmeinenden – werden hier extreme Spannungen aufgebaut und der Keim zu unbeschreiblichen Gewalttaten und Gräueln gelegt.

Der ständig gepredigten Toleranz wurde mit Gleichgültigkeit begegnet – und jetzt geht alles, was verkehrt ist.

Der Mensch trug einmal die Herrlichkeit seines Schöpfers, hier wird er von dämonischen Mächten zum Gespött gemacht. Die Toten nennen es Vielfalt. An welche Zeit erinnern diese Gesichter?

Die gedankenlose Blödheit paart sich mit brutaler Frechheit. In den roten Tüten rechts in der Sofaecke befindet sich Hundekot. Warum klebt man seine Plakate in den Müll, sind die angepriesenen Veranstaltungen vielleicht auch nur Müll?

Trotz dieser widerlichen Zustände – oder gerade deswegen? – wird immer weiter an den Traumparadies-Utopien gewerkelt, die schon längst als gescheitert betrachtet werden könnten. Hier sieht man den volkseigentümlichen Umgang mit Mietfahrrädern. Was kann schon schiefgehen, der Mensch ist gut – und wenn nicht, wird er gut gemacht … Wenn du auf diesen Bildern Zeichen von Vandalismus siehst, bist du noch nicht richtig umerzogen.

So sieht die real existierende Vielfalt aus, sie schlägt einem auf den Magen.

Der Hochglanzwahn trifft auf ungeschminkte Wirklichkeit, was kommt dabei heraus? Wird uns endlich ein erlösender Moment geschenkt, so dass wir uns mit Grausen und Erschaudern von dieser verlogenen Welt abwenden? Oder sagen wir wieder nur, Kacke passiert eben im Leben, ich lass‘ mich beraten und mach weiter.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Überall stehen gestohlene Einkaufswagen herum – und nicht immer so schön leer wie dieser hier, sollen das jetzt Geschenke sein?

An dieser Stelle lag lange Tage ein Müllhaufen, er wurde heute morgen gestohlen, vielleicht brauchte jemand noch ein paar Geschenke?

Wenn man das Geschenk der bunten Vielfalt und des multikulturellen Reichtums erlebnishungrig auspackt, findet man sich auf einen Schlag in der eintönigen Monokultur – dem prophetischen Serviervorschlag – wieder. Da bleibt nur Verwüstung und Zerstörung, Vergewaltigung und Plünderung und Tod. Das Geschenkpapier glänzt von links nach rechts in Rot-Grün, innen drin ist das Geschenk aber braun, schwarz und stinkend und am Ende bleibt nichts als Müll. Und der Dreck wird zu Staub, vom Winde verweht …

Albrecht Haushofer, Moabiter Sonette

Aus dir sollte ein Mensch werden, gehe nicht in diese Nacht, aus der keiner mehr erwacht.

Kategorien:Bodenhaltung, Zeichen

4 replies »

  1. Die Armee der Europäer

    … Neue Schritte beim Aufbau einer „Armee der Europäer“, Sorgen über einen Verlust des „Verteidigungsvorsprungs“ des Westens gegenüber Russland und China sowie die Rolle Künstlicher Intelligenz in künftigen Kriegen standen bei der gestern zu Ende gegangenen Berliner Sicherheitskonferenz auf dem Programm. Die Konferenz ist – anders als die Münchner Sicherheitskonferenz – nicht außenpolitisch, sondern stark militärpolitisch und rüstungsindustriell geprägt; an ihr nehmen alljährlich mehr als tausend Militärs, Wirtschaftsvertreter, Staatsbeamte und Politiker teil. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nutzte die Veranstaltung, um für die „Armee der Europäer“ Schritte zur Einschränkung des Parlamentsvorbehalts zur Debatte zu stellen. Experten urteilen, „Europa“ müsse zukünftig „vielleicht sogar vollständig“ ohne US-Unterstützung „für seine eigene Sicherheit sorgen“. Dazu müssten nicht nur schnelle Fortschritte in der Nutzung von Künstlicher Intelligenz zur Kriegführung gemacht werden. Man benötige auch ein die EU-Kriegführung legitimierendes „europäisches Narrativ“. …

    https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7798/

    – – –

    Sind Freundschaften zwischen „Rechten“ und „Linken“ überhaupt noch möglich?
    Die innergesellschaftlichen Spannungsfelder nehmen zu

    … Angesichts der veränderten politischen Lage im tief gespaltenen deutschen Land fragt man sich des Öfteren, ob es überhaupt noch ratsam ist, außerhalb der eigenen sozialen Gruppe Freundschaften zu pflegen. Denn immer deutlicher zeigt sich die extrem polarisierende Wechselwirkung unserer unterschiedlichen „Interessenverbände“. Vor allem die linke „Nomenklatura“ wünscht sich wohl eher die vollständige Vernichtung des politischen Gegners, als dass man den Austausch mit selbigem sucht.

    Von Fairness oder gar freundschaftlicher Verbundenheit ist man in den verfeindeten politischen Lagern derzeit meilenweit entfernt. Wenn sogar ehemals geachtete und seriöse Tageszeitungen wie die „Zeit“ öffentlich dazu aufrufen, dass Kinder ihre eigenen Eltern mittels Kontaktabbruch „bestrafen“ sollten, falls diese es wagen würden, die AfD zu wählen, so stellt das sicherlich nur die Spitze des Eisberges dar. …

    http://www.pi-news.net/2018/11/die-innergesellschaftlichen-spannungsfelder-nehmen-zu/

  2. Men of Berlin

    … Wir definieren Mann sein neu.

    Klassische Männlichkeit ist überholt.

    Mann sein definiert sich nicht über Äußerlichkeiten und Vorlieben, Lederjacken und Clubs.

    Mann sein bedeutet Authentizität. Zu wissen, wer du bist und dafür einzustehen.

    Mann sein bedeutet Empathie. Versuchen zu verstehen, wie sich dein Gegenüber fühlt.

    Mann sein bedeutet Achtsamkeit und Neugierde. Im Moment zu leben und den Status Quo infrage zu stellen.

    Berlin bietet dir wie keine andere Stadt, dich auszuleben und auf deinem Weg erfolgreich zu sein.

    Wir präsentieren sechs Berliner Charaktere, die unser Bild moderner Männlichkeit widerspiegeln. …

    https://friedman.berlin/pages/men-of-berlin

  3. AfD-Vize von Storch nennt namentlich hohe Politiker, die offenbar linke Gewalt unterstützen

    … Abgeordnete unterschiedlicher Parteien haben der AfD vorgeworfen, bei der Verurteilung von extremistischer Gewalt mit zweierlei Maß zu messen. Im Gegenzug nannte AfD-Bundesvize Beatrix von Storch namentlich Abgeordnete und Regierungsmitglieder, die mit linken Extremisten in Verbindung stehen könnten. …

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/paukenschlag-im-bundestag-afd-vize-von-storch-nennt-namentlich-hohe-politiker-die-offenbar-linke-gewalt-unterstuetzen-a2294088.html

    – – –

    Saarbrücker Lehrer schreiben Brandbrief wegen Gewalt, Drogen und Angst
    Eine Schule ruft um Hilfe!

    … Lehrer werden als „Cracknutte“, „Hurensohn“, „Wichser“ und „Bock“ beschimpft. „Die Größe der Geschlechtsteile wird in die Beschimpfungen miteinbezogen“, heißt es in dem Brief. „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.“

    ► Ein Schüler trat eine Tür auf, brach so einem Mädchen die Nase.

    ► „Durch aggressives Pausenverhalten wurde (…) einem Schüler der Arm gebrochen.“ …

    … Für die Probleme machen die Lehrer die Inklusion (Integration jedes Schülers, egal wo er herkommt, egal was er spricht, egal wie er sich verhält) verantwortlich: Der Anteil der Kinder und Jugendlichen nichtdeutscher Herkunft sei auf 86 Prozent gestiegen. …

    http://www.bild.de/regional/saarland/saarland/hilferuf-einer-schule-54182874.bild.html

  4. EXCLUSIVE Video and Photos: Muslims in TIMES SQUARE Scream Genocidal Jihad Chant About Killing Jews: “Khaybar, Khaybar,” Muhammad’s Battle Cry

    … These vicious genocidal calls for the slaughter of Jews are met with deafening silence. It’s what the Nazis did before the systematic extermination of the Jews — the dehumanization of a people. And now, 70 years later, silence again. A yet when I (or my colleagues) quote the Quran or Muslim leaders inciting to bloody holy war, we are called “racist- islamophobic-anti-muslim-bigots,” even though we have never called for violence, killing or anything other than equality for all before the law. No news story about Pamela Geller is not prefaced with libel and defamation (hate group leader, anti-Muslim etc). And yet antisemitic bigots such as Linda Sasour are spoken of with deference and respect. …

    https://pamelageller.com/2017/12/jerusalemt-imes-square-palestine-vs-patriots.html/

Was sagen Sie dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.