Bodenhaltung

Der perfekte Moment

Es regnet, die vergammelten Plakate weichen ab und fallen herunter, manche bleiben auf Halbmast hängen. Der Kleber ist nicht mehr das, was er mal war. Und die meisten beworbenen Veranstaltungen sind sicher auch nur Müll und Zeitverschwendung, wenn nicht Schlimmeres …

Unaufhaltsam rottet die überfüllte Stadt ihrem Termin entgegen, das Personal ist sichtlich genervt und kommt mit dem ganzen Müll nicht mehr zurecht. Die Leute sind überfordert und schaffen es nicht. Wo bleibt die Künstliche Intelligenz?

Täglich grüsst hier irgendeine meschuggene „Zu-Verschenken“-Aktion … und verkürzt dir die lange Wartezeit.

Das Geheimnis des Einkaufswagens kann nicht gelüftet werden, ich habe meine Atemschutzmaske vergessen.

Eine Einkaufstüte in einer Pfütze und eine gebügelte Hose auf einer Strasse – Berlin, du bist so wunderbar.

Zur falschen Zeit am falschen Ort mit den falschen Leuten. Künstler mögen Plakate, wo sie selbst drauf sind.

Tante Käthe bleibt Tante Käthe, hier gibt es keinen Fortschritt. Nur das Veranstaltungsprogramm wird den Bedürfnissen und Fähigkeiten des bunten und vielfältigen Publikums angepasst. Niemand soll überfordert werden, gemeinsam schaffen wir vieles besser. Wir betreuen uns gegenseitig, so hat jeder immer einen zu seiner Linken, der auf ihn aufpasst. Bier zum Anfassen … was kann da noch gross schiefgehen?

Manche Sachen bleiben liegen, manche Sachen stehen noch und manche Sachen sind umgefallen.

Verwahrlosung tötet.

Einen wüsteren Planeten hat der Mensch noch nie betreten.

Berlin bietet eine traumhafte Grundversorgung für Ratten und Mäuse. Aus Achtung gegenüber den Tieren werde ich keine toten Ratten mehr fotografieren.

Zu verschenken, weil noch zu gebrauchen.

Wo bleiben die Sozialpädagogen?

Audi 80 zu verschenken, Grundsubstanz gut erhalten, alle Scheiben intakt, müsste nur etwas aufgepumpt werden, zur Sofort-Mitnahme.

Während das Müllitär auf der einen Strassenseite kämpft, legt auf der anderen Seite schon wieder jemand eine Mülltüte ab. In der real existierenden Drecknokratie setzt sich immer der Volkswille durch – so oder so.

Bunte Eierschalen für noch mehr Vielfalt in der Bodenhaltung.

Die deutsche Volkszahnbürste … man gönnt sich ja sonst nichts. Sind wir nicht alle ein bisschen rechts? Mehr Recht und Ordnung wagen!

Mit der Zahnbürste die Strasse putzen … woran erinnert mich das?

Fragt mich nicht, ich wohne woanders.

Kategorien:Bodenhaltung

1 reply »

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.