Graue Membran

Öfter mal an die frische Luft

Heute hat es hier wieder frische Luft und es ist schönes Wetter – die Sonne scheint zu scheinen.

140714-001

Wehe, wenn die Strich-Grützen-Suppe in einigen Stunden wieder heiß wird ….

140714-003

Wer nicht ganz ausgeschlafen hat, der kann doch einfach an die frische Luft gehen, dann wird man wieder klar im Kopf?

140714-005

Sieht man da nicht schon wieder einen Streifen Blitz-Seife?

140714-006

Die Farben des fast fertigen Neuen Himmels über dem sozialistischen Paradies.

140714-007

Sie wundern sich über Schnupfen und Husten, aber einfach Eins und Eins zusammenzählen ist zuviel verlangt.

140714-008

Es kommt der Tag, an dem auch die Vögel schweigen werden.

140714-009

Das Aussehen des Himmels ist eines von vielen, vielen Alarm-Zeichen.

140714-010

Das Wirken der Mächte und Gewalten der Luft ist nur für die Blinden unsichtbar.

140714-011

Laß dich nicht von der Flut fortreißen.

140714-012

Stehst du auf sicherem Grund, wenn der Sturm kommt?

140714-013

Ist die Sonne etwa zu radikal und muß umerzogen werden – zu mehr Toleranz?

140714-014

Rette sich, wer kann …

140714-030

Das Leben geht weiter.

140714-031

Gerechtigkeit wird am Ende triumphieren.

140714-032

Alles wird gut.

Kategorien:Graue Membran, Strichgrippe

Tagged as:

4 replies »

  1. Staatsrechtler und ehemaliger Bundesverteidigungsminister (CDU) rechnet mit Merkel ab.

    … Der bekannte Staatsrechter und ehemalige Bundesverteidigungsminister Rupert Scholz rechnet in dem (100 sekündigen) Video mit den Verbrechen und Gesetzesverstößen der Merkel-Administration ab. Höflich, wie es sich für einen Spitzenpolitiker gehört, in der Sache aber schonungslos. …

    https://michael-mannheimer.net/2016/10/25/staatsrechtler-und-ehemaliger-bundesverteidigungsminister-cdu-rechnet-mit-merkel-ab/

  2. Demonstration eskaliert – Anti-Israel-Parolen über Polizeilautsprecher verbreitet

    Eine Kundgebung gegen das israelische Vorgehen in Gaza in Frankfurt eskaliert. Extremisten übernehmen die Kontrolle, die Polizei unterschätzt die Situation völlig – und muss sich nun für ihren Einsatz rechtfertigen. Der Zentralrat der Juden ist schockiert.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/demonstration-eskaliert-anti-israel-parolen-ueber-polizeilautsprecher-verbreitet-13044034.html

    • Danke für deutsche Übersetzungen. Nur die Zeit ist derzeit nicht mehr da. Es geht nur noch das Nötigste.

      Danke auch für alle Warnungen, sich vorzubereiten.

      Mein Gedanke: Wer wird bald noch zu Israel stehen? Alle werden die Lüge glauben und nicht wissen, was vor der Staatsgründung Israels geschah und wer die Palästinenser bis zum heutigen Tag betrügt und nutzt als Stachel im Fleisch Israels.

      „Die Zeitgeschichte im 20. Jahrhundert

      Auf einer Konferenz des Völkerbundes (League Of Nations) im Jahr 1922 wurde in der Folge der Britischen Balfour-Erklärung von 1917 eine Staatenlösung für den Nahen und Mittleren Osten vorgeschlagen. Es sollte dabei ein jüdisches Palästina auf dem Gebiet des heutigen Westjordanlandes neben einem arabischen Palästina entstehen.

      Das arabische Palästina war als Heimstätte für das palästinensische Volk gedacht, das damals aus den nichtjüdischen Bewohnern der Region Palästina bestand. Es war geographisch betrachtet identisch mit dem Gebiet des heutigen Jordanien und wurde daher auch als Transjordanien bezeichnet. Diese Staatenlösung wurde per Beschluss des Völkerbundes international akzeptiert. Später brachen die Briten ihr Wort, und die praktische Ausführung der Balfour-Erklärung kam zunächst nicht zustande. Man muss aber dennoch festhalten: Seit dem Jahr 1922 haben die Palästinenser bereits ihren eigenen Staat, und dieser Staat ist das Königreich Jordanien!

      Nach der Neugründung Israels im Jahr 1948 durch einen Beschluss der UNO, die wesentlich stärker als der Völkerbund war, wurden dann die Palästinenser von den Arabern bewusst nicht in Jordanien angesiedelt. Den größten Teil des Volkes hielt man im israelisch-arabischen Grenzgebiet in Zelten fest. Die Araber selbst sorgten also dafür, dass die Palästinenser letztlich im Widerspruch zu dem Völkerbundsbeschluss von 1922 heimatlos blieben. Diese Dinge sind bereits von dem Propheten Obadja vor mehr als 2500 Jahren vorhergesagt worden. Es heißt in Obadja Vers 7 über die Edomiter (das sind die Palästinenser von heute): Alle deine Bundesgenossen (die Araber) haben dich an die Grenze zurückgeschickt; getäuscht, überwältigt haben dich die Männer, mit denen du Frieden hieltest; die dein Brot aßen, haben dir Schlingen gelegt: „Es ist keine Einsicht in ihm!“

      Durch das Verhalten der übrigen Araber wurde ein Flüchtlingsproblem kreiert, das gar nicht notwendig gewesen wäre, wenn man in der arabischen Welt wirklich den Frieden gesucht hätte. Der Sinn des Ganzen bestand jedoch aus der Sicht der Araber darin, ein palästinensisches Standbein in Israel zu haben, um auf der Grundlage einer dauerhaften palästinensischen Besiedlung ein Anspruchsrecht auf das Gebiet Israels in der arabischen Welt zu begründen. Die Palästinenser wurden also im Dienst der arabischen Gesamtinteressen instrumentalisiert. Israel wurde von den Arabern zum unrechtmäßigen Besatzer erklärt, der den Palästinensern ihr Land weggenommen habe.“

      S. 145, 146 aus “Der Drache kommt” http://derdrachekommt.de/

Was sagen Sie dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.