10. Juni 2017

Heute ist der Himmel sauber, aber nicht rein.

Davon kann sich hier in Berlin jeder selbst überzeugen, falls er oder sie möchte.

Da sind immer irgendwo noch einige Bazillen, die das Licht scheuen und nicht gesehen werden wollen.

So sieht Strichfrei-Wetter mit Wolken in traditioneller Form aus. Etwas vom neuen Naturtrüb ist immer dabei, da gibt es kein Zurück mehr.

Was soll das jetzt da oben werden, ist das etwa eine Grenze, wird da geschossen?

Bedeckter Himmel, die Striche verstecken sich.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. M. Quenelle sagt:

    Das Ergebnis von „cloud seeding“ und Gruß!

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s