Bodenhaltung

Ihr seid die Zukunft?

Die allgegenwärtigen Parolen passen nicht zur Wirklichkeit. Bei vielem, was ich sehe, beschleichen mich leise Zweifel. Ist so etwas nur in Berlin möglich oder doch überall? Der öffentliche Raum wird zur Aufführungsstätte eines üblen Konzertes. Wer bestimmt, was gespielt wird? Wer ist der Dirigent?

Der Führerkult wird wieder herausgekramt.

Wo wohnen die gestörtesten Leute der Welt? Findet man sie vielleicht im kunterbunten Buntland? Sind sie wirklich die Zukunft?

Unerwartet für viele: ein grosser Himmelskörper erscheint.

Wird es noch einen letzten lichten Moment geben, bevor die Nacht kommt, aus der keiner mehr erwacht?

Lass dir die Augen öffnen, sehe und verstehe!

Wie soll man hier noch einen Weg finden, den man gehen kann?

Der Dirigent dieser spirituellen Kakophonie, Seine Exzellenz die Graue Eminenz, ist unzufrieden. Es spielen noch nicht alle Leute mit und es gibt noch viele falsche Töne.

Übrigens, nur so zur Info: es werden auch niemals alle mitspielen!

C’est la vie, es gibt eben Tage, da verliert man.

Und es gibt Tage, da gewinnen die Anderen: die Gerechten!

9 replies »

  1. MASSIVE Antifa Riot in Portland: Eggs, Bricks, M80s, & More

    … During a Patriot Prayer rally in Portland, Oregon, hundreds of antifa stood off against outnumbered marchers and promptly got their asses handed to them. …

  2. As Madness Of Elite Spreads To Liberal Followers & The Wheat Is Separated From The Chaff, The ‚Final Battle‘ May Come Soon

    … It has been said that most leftists live in a kind of bubble or echo chamber, surrounded by their own kind, where they never have to be “threatened” or made to feel the least bit uncomfortable by hearing opinions other than their own. Living as I do in Jerry Moonbeam’s People’s Republic of Fruits and Nuts (formerly known as “California”) I can say that this is absolutely correct.

    Surrounded as I am by leftist loons and very few rational patriots, I must either hang out with the loons or have practically no friends at all. And I must confess that when I was young, foolish, and a bit left of center, I joined the Sierra Club. I am still a moderate environmentalist, but, years ago, I became disillusioned with the club and quit, but continued to go on the hikes with my old comrades. It is hard to turn your back on people you’ve known for 20-40 years, especially when you have shared experiences like dangerous river crossings and negotiating steep terrain, and enduring gut-buster hikes.

    There’s a certain amount of bonding that takes place. As I aged I became more and more conservative, but my old comrades, being “progressives,” seem to be incapable of change. As a result, our friendships have become more and more strained; a few of the people I hike with actually hate me, and even my friends think I’m a bit unhinged.

    I used to think that I could reason with them, and, hopefully, gradually lead at least some of them to the truth. But they are immune to facts and incapable of logic. They either ignore anything that I try to tell them, or they become angry. I finally gave up the effort. …

    http://allnewspipeline.com/Journey_To_The_Echo_Chamber.php

    – – –

    Proof That Liberalism Is A Mental Disorder

  3. Ein Angriff auf unsere Grundwerte
    Wertverlust soll uns als Wert von Berlin verkauft werden

    … Was hat es für einen Wert, eine schreiende Unwahrheit zu plakatieren? Es ist nicht in möglich, als heterosexueller Familienvater »ganz Frau« zu sein. Auch in Berlin ist das nicht möglich. Man kann sich in Berlin in gewissen Kreisen als Frau verkleiden, wenn man ansonsten ein heterosexueller Familienvater ist. Es gibt hier Leute, die finden das lustig. Diese Toleranz mag man als Wert empfinden.

    Wenn aber der Unterschied zwischen Mann und Frau, zwischen Wesen und Erscheinung fröhlich negiert wird, dann ist das kein Wert.

    Das ist eine Zumutung.

    Das ist bedrohlich.

    Das ist ein Angriff auf menschliche Grundwerte. …

    http://www.freiewelt.net/nachricht/wertverlust-soll-uns-als-wert-von-berlin-verkauft-werden-10073670/

  4. The Global Happiness Outlook

    … In her opening keynote, H.E. Ohood Al Roumi discusses what has been achieved since the 1st Global Dialogue for Happiness in February 2017, as well as what the current state of the global happiness outlook is. …

    https://www.worldgovernmentsummit.org/annual-gathering/2018/sessions/the-global-happiness-outlook

    – – –

    Kopf ab! Halsabschneider-Trend erobert das Netz – FOTOS

    … In den sozialen Netzwerken verbreitet sich ein neuer Trend: User veröffentlichen Fotos und Fotomontagen, auf denen sie ihren eigenen Kopf oder den von Freunden unter dem Arm halten. …

    https://de.sputniknews.com/panorama/20180227319735006-kopf-abschneiden-netz-gucci-challenge/

  5. Fall 2018 Ready-to-Wear
    Gucci

    … A procession of transhumans, walking in trancelike step through a suite of operating theaters: Bolted together from the clothing of many cultures, they were Alessandro Michele’s metaphor for how people today construct their identities—a population undergoing self-regeneration through the powers of tech, Hollywood, Instagram, and Gucci. …

    … It was sensational—in a disturbing and creepy way—as it set out to probe truths around fashion as a medium for transmitting inner states: a picture of what is happening as human brains have become irradiated in the LED light of the information age. …

    https://www.vogue.com/fashion-shows/fall-2018-ready-to-wear/gucci

    – – –

    Models carry their own heads down the runway

    … Designer Alessandro Michele sent models down the catwalk toting decapitated mannequin heads, designed to look just like the models’ own.

    The set, according to the Italian label’s Instagram, was meant to reflect “the work of a designer — the act of cutting, slicing, reconstructing materials and fabrics to create a new personality and identity with them.”

    Guillotining certainly counts as cutting and slicing. Hats and heads off to Gucci! …

    https://nypost.com/2018/02/21/models-carry-heads-down-the-runway/

  6. Die Antifa ist ein Büttel der Herrschenden!

    … Die angemeldete Demonstration von Frauen gegen Gewalt wurde durch illegale Blockaden, die von der Polizei nicht aufgelöst wurden, behindert. Alle Beobachter berichten übereinstimmend, dass es von staatlicher Seite nicht geplant war, die Demonstration, die vom Halleschen Tor in Kreuzberg bis zum Kanzleramt gehen sollte, weiter als bis zum berühmten Check Point Charly kommen zu lassen.
    Bis dahin war der Demonstrationsweg am Straßenrand mit Gittern markiert, hinter dem Check Point Charly gab es keine Gitter mehr. Die Antifa saß unbehelligt auf der Straße und versperrte den Demonstranten den Weg.
    Später hat sich die Polizei dankbar gezeigt und schrieb der linksradikalen Gruppe „ichbinhier“ ins Facebook: „Wir wissen die Beteiligung sehr zu schätzen und bedanken uns dafür.“ Wer nicht glauben wollte, dass dieses Dankschreiben wirklich von der Berliner Polizei stammte, bekam die Antwort: „Ja, tut es“. Gleichzeitig ließ die Polizei auf ihrer Seite wissen, dass Auswanderung eine Option sei, die jedem offen stünde. …

    http://vera-lengsfeld.de/2018/02/21/die-antifa-ist-ein-buettel-der-herrschenden/#more-2387

    – – –

    Propagandakrieg globalistischer Kräfte
    Allgegenwärtige Propaganda – die Zeichen der Diktatur kleben an der Wand

    … Bekanntlich wird von „linker Seite“ (in Ermangelung eines präziseren Ausdrucks) ein massiver Propagandakrieg mittels Aufkleber geführt. Geklebt wird auf Verkehrszeichen, Ampeln, Telephonhüttchen, Stromkästen u. dgl. „Antifa“, Feminismus, „Antirassismus“, „Muslime und Flüchtlinge willkommen“, Radfahren („Critical Mass“) u. dgl. werden in den Städten auf diese Weise beworben. Aber auch die Zerstörung der Nationen und Nationalstaaten wird auf diese Weise propagiert („No Border – No Nation – Stop Deportation!“, „Kein Mensch ist illegal“, „Weder Österreich noch die EU!“). Schließlich soll das Utopia des nationslosen und klassenlosen Weltstaates erreicht werden.

    Manche Aktivisten dieses Spektrums werden wohl meinen, wackere Rebellen gegen Unrecht zu sein. Sie arbeiten aber für langfristige Pläne der Mächtigen der Welt, die unter der Herrschaft des Bösen steht (1 Joh 5,19). …

    https://www.katholisches.info/2018/02/allgegenwaertige-propaganda-die-zeichen-der-diktatur-kleben-an-der-wand/

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.