Lied

Liedt fom Waeren des Ferderbpten (3)

Der Himmel zeigt deutlich, daß es so nicht mehr weitergehen kann. Doch so geht es schon lange. Aber am Ende wird das Verdorbene gerichtet, das Böse ist nicht von Dauer und ewig schon überhaupt nicht.

Jeder weiß, daß unrecht Gut nicht gedeiht und wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Dem Übel ist eine Frist gesetzt: der gute Weizen und das Unkraut sollen bis zur Ernte auf dem selben Felde wachsen, dann wird der Weizen in die Scheune gesammelt und das Unkraut wird verbrannt.

Wir geben die Hoffnung nicht auf und führen unseren Wahlkampf ganz persönlich bis zum letzten Atemzug.

Ich entscheide und wähle für mich und mein Haus, welchen Weg wir gehen.

Liedt fom Waeren des Ferderbpten

Dieses alte Lied ist wieder ganz aktuell und passend zur Zeit – es gibt eben nichts Neues unter der Sonne. Ich muß das Lied eigentlich noch üben, üben und nochmals üben – aber es geht ja hier nicht um die musikalische Leistung, sondern um die Botschaft des Textes.

MP3-Datei herunterladen   ∼   Text als PDF-Datei herunterladen

Drey Maeusgen sindt mausetodt
geschwommen in der Buetten;
da wirdt man den Weyn, so rot,
wol in die Gosze schuetten.

Ferderbptes waert     nicht ewiglich.
Mag seyn, es jaert     gar offtmals sich –
am End der Frist     wirdt es gerichtt:
Ferderbptes ist     fon Dauer nicht!

Es ist eynem Mann eyn Weybp
nicht gut undt nicht getreue;
baldt bettet er seynen Leybp
an beszre Liebp, an neue.

Ferderbptes waert     nicht ewiglich.
Mag seyn, es jaert     gar offtmals sich –
am End der Frist     wirdt es gerichtt:
Ferderbptes ist     fon Dauer nicht!

Man hoert eynen schlimmen Wurm
in dem Gebaelcke beyszen;
sie werden den hochen Turm
gar balde niederreyszen.

Ferderbptes waert     nicht ewiglich.
Mag seyn, es jaert     gar offtmals sich –
am End der Frist     wirdt es gerichtt:
Ferderbptes ist     fon Dauer nicht!

Eyn Ungerecht=Regiment
fuert der Koenigk im Lande;
er wirdt fertrieben am End
undt gehn mit Schimbpf und Schande.

Ferderbptes waert     nicht ewiglich.
Mag seyn, es jaert     gar offtmals sich –
am End der Frist     wirdt es gerichtt:
Ferderbptes ist     fon Dauer nicht!

Waldemar Dege, 1984

Kategorien:Lied, Macht, Sonnenaufgang, Tag

7 replies »

  1. Franz Werfel – der Schriftsteller der Stunde

    … Von Gastautor Ingo Langner

    „Zwischen Weltkrieg II und Weltkrieg III drängten sich die Deutschen an die Spitze der Humanität und Allgüte. Und sie nahmen das, was sie unter Humanität und Güte verstanden, äußerst ernst. Sie hatten doch seit Jahrhunderten danach gelechzt, beliebt zu sein. Und Humanität schien ihnen jetzt der bessere Weg zu diesem Ziel. Sie fanden diesen Weg sogar weit bequemer als Heroismus und Rassenwahn. (…) So wurden die Deutschen die Erfinder der Ethik der selbstlosen Zudringlichkeit.“

    War der Dichter und Schriftsteller Franz Werfel ein Prophet? Kann er 1945 bereits vorhersehen, was sich allerspätestens in der „Willkommenskultur“ anno 2015 offenbaren würde? Oder hat er nach zwei Weltkriegen genug erfahren, um wissen zu können, daß der „Deutsche an sich“ nur dann glücklich ist, wenn unter welchen Vorzeichen auch immer die Parole gilt: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!“?

    Die luzide Sentenz von den Erfindern der Ethik der selbstlosen Zudringlichkeit stammt aus dem Reiseroman Stern der Ungeborenen, den Werfel in seinen letzten Lebensmonaten vollendet. Er stirbt am 26. August 1945 im kalifornischen Beverly Hills. In dieser im Jahre 101 945 angesiedelten Dystopie lebt die Menschheit zwar schließlich doch noch in friedlicher Eintracht in einer erdumspannenden „Panopolis“, ist jedoch in geistiger Hinsicht keinen Schritt weitergekommen. Sogar im Gegenteil: sie ist nämlich „weiter von Gott entfernt“ als jene Menschheit, die zwar noch „dem Fluch des Erzengels Rechnung“ trug, doch der Erbsünde wegen noch in der Hoffnung lebte, von Gott erlöst werden zu können. …

    http://vera-lengsfeld.de/2018/02/13/franz-werfel-der-schriftsteller-der-stunde/#more-2339

  2. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Ferdinand Kirchhof, prangert Merkel als Verbrecherin an!

    … Es seien nach BRD-Recht nur 0,5 Prozent (etwa 5.000) „Bleibeberechtigte“, die überhaupt Anspruch auf Asyl gehabt hätten im deutschen Schicksalsjahr 2015, in welchem Merkel illegal die Grenzen öffnete, illegal 1,3 Millionen “Flüchtlinge” nach Deutschland einließ – und das, ohne deren Papiere zu prüfen, was ebenfalls illegal war (und bis heute ist). …

    https://michael-mannheimer.net/2017/09/10/vizepraesident-des-bundesverfassungsgerichts-prof-ferdinand-kirchhof-prangert-merkel-als-verbrecherin-an/

  3. Legalisierte staatliche Ohnmacht – man kennt sein Land nicht wieder

    … Am Reichstag in Berlin sollte der noch im Amt befindliche Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert die Inschrift „Dem Deutschen Volke“ abhängen und durch den Ausspruch ersetzen lassen: „Da kann man nix machen“. Lange Zeit geisterte der Begriff von der “ Bananen-Republik Deutschland“ um den Globus. Es ist schlimmer, als je gedacht. Der Staat hat ohne Not seine Substanz aufgegeben und sich der Willkür interessierter Gruppen zur Durchsetzung ihrer Interessen auf deutschem Territorium ergeben. …

    https://de.sputniknews.com/kommentare/20171010317801382-legalisierte-staatliche-ohnmacht-man-kennt-sein-land-nicht-wieder/

  4. Stürzt Merkel? – Über Trump?

    … Es wird wohl niemals eine Brücke zwischen ihnen entstehen. Denn ganz im Gegenteil zu Merkel wird Trump eher eine radikale Wende – zum Konservativen – unterstützen, denn den gefährlichen Unfug mit Multikulti weiter zuzulassen. Trump hat nicht nur in seinem Land, sondern überall den Kampf gegen Multikulti ausgerufen! (Übrigens ist er damit nicht sehr fern von Putin.)

    Trump (sinngemäß): „Das unglaubliche Migrationsdesaster von Merkel ist der Untergang der deutschen Zivilgesellschaft. Hillary Clinton war die amerikanische Merkel! Mir wurde gesagt, sie ist eine großartige Kanzlerin. Aber was sie gemacht hat, ist total wahnsinnig! Es ist irre!“

    Und Trump beobachtet mit Sorge, was da so ins Land strömt: Alles kräftige junge Männer! Hervorragende Soldaten! (Nur von Frauen hört und sieht man nichts – wohl dank des Bekenntnisses zum Islam.)

    Bleiben wir ehrlich! Wenn 1.000 Leute kommen, okay, wenn 10.000 Leute kommen – na ja vielleicht – aber 100.000 Leute – das ist das größte Trojanische Pferd der Weltgeschichte – wenn sich unter denen genug IS Kämpfer befinden.! …

    https://conservo.wordpress.com/2017/02/20/sturzt-merkel-uber-tramp/

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.