Bodenhaltung

Bitte füttern

So eine Schande – im reichsten Land der Welt fallen die unterernährten Drahtesel um und bleiben auf der Straße liegen.

Bitte füttern.

Sie haben alles weggeworfen, was sie hatten.

… getrennt von mir könnt ihr nichts tun.
(Die Bibel – Johannes 15, 5)

Nun heißt es hungern.


10. Februar 2017 – In der NOT (Neue Offenheit und Toleranz) wird man erfinderisch, da werden wieder die Geheimrezepte der Vorfahren hervorgekramt. —> NOT MACHT ERFINDERISCH

Kategorien:Bodenhaltung

1 reply »

  1. Es gibt Dinge, die lohnt es sich nicht zu füttern. Bodenlose Angelegenheiten.

    Auch hier stehen sie wieder, die „Pappkameraden“ – kleine, große und übergroße Werbeträger „mit ohne“ Aussage drauf. Geistig leer, inhaltslos, geradezu fütterungswürdig. Desillusioniert lasse ich sie stehen. Der Wind schlägt ihnen entgegen, der Regen läuft an ihnen herunter und die Sonne wird sie verblassen. „Geht seinen (sozialistischen) Gang“, hat es wohl in der DDR geheißen …

    Vergebung, Halt und ewige Fürsorge finde ich woanders. Gottes Segen den Lesern!

Was sagen Sie dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.