Graue Membran

Seenebel und Saharastaub

In den letzten Tagen wurde es morgens hell und heller, doch so gegen 8 Uhr blieb es dann dabei und das Licht wurde wieder schwächer.

140403-0002

Ich mache mir aber darüber keine Gedanken, denn das hat sicherlich mit der Umstellung auf Sommerzeit zu tun.

140403-0003

Wir kleinen Leute können voll und ganz auf unsere Politiker vertrauen, denn diese wissen, was sie tun.

140403-0006

Und so ein paar Striche sind doch noch kein Weltuntergang.

140403-0007

Nur die Strichonoiker reden ständig von Krieg, dabei wird doch alles gut, nicht wahr – oder doch nicht?

140403-0008

Sogar am Himmel geht es voran.

140403-0009

Tag und Nacht wird gearbeitet.

140403-0010

Sie sagen sich: wenn die Schlümpfe nicht wollen, machen wir eben die anderen Striche a bisserl dicker – merkt doch eh keiner.

140403-0011

Oder merken Sie etwas, hochverehrtes Publikum?

140403-0012

Es wird immer knapper – irgendwann geht etwas schief.

140403-0013

Strich, hinweg mit dir!

140403-0015

„Ich muß schnell zum Vogel-Amt, sonst ist die Schlange wieder so lang. Wir haben doch dieses Jahr noch keine Nest-Steuer bezahlt und die Brut-Genehmigung ist auch schon wieder abgelaufen.“

140403-0016

„Mal sehen, ob wir dieses Jahr leuchtende Eier legen dürfen. Die können wir ja dann verstecken und der erste, der eins findet, wird von Astarte belohnt.“ (Anmerkung IM Vogelstasi: Dieser Vogel ist dem Götzendienst verfallen?)

140403-0017

„Diese schönen großen Apparate – ich möchte auch einmal so einen fetten Strich machen.“

140403-0018

140403-0019

Da ist noch viel Platz für Striche, ihr komischen Vögel.

140403-0020

„Ich muß diese falschen Gedanken zurückweisen, sonst werden noch Taten daraus.“

140403-0021

„Wie machen sie das nur? Oder sind sie das garnicht alleine?“

140403-0022

140403-0023

Hier ein paar Aufnahmen von Wolken, die es m. E. nicht geben dürfte.

Machen wir uns nichts vor, sehr geehrte Damen und Herren, diese Wolken bestehen sicherlich aus Seenebel und Saharastaub, allenfalls noch mit etwas Kondenswasser gemischt.

140403-0024

Oder haben die Zitronenfalter zuviel Zitronen gefaltet?

Im Westen sehen wir die guten, alten Los Wolkos Normalos, natürlich mit der allgegenwärtigen Strichose.

140403-0040

140403-0041

Doch in Richtung Sonne spukt es über mir.

Ein paar Minuten später verteilt sich alles zu dem bekannten sozialistischen Einheitswolkenersatz.

140403-0053

Die Fernmeldekräfte hinterlassen ihre verräterischen Signaturen.

140403-0054

Natürlich muss es immer wieder Schatten geben, sonst bekomme ich ja zu viel Strahlung ab.

140403-0061

140403-0062

Und damit ist es auch mit der Strichografie (fast) vorbei für heute, denn nun beginnt der Ernst des Lebens.

140403-0070

140403-0071

Soll jetzt die fleisch- und seelenfressende Strichobola losgetreten werden?

140403-0072

140403-0073

Für die Spaßvögel vom Wetterdienst gibt es nichts weiter zu sagen – sie können ja auch nichts dafür, schließlich sind es ja nicht die Meteorologen, die das Wetter machen.

Aber sie sind wohl unter Stress.

140403-dwd-1119

140403-0074

140403-0075

Atmen fällt schwer – Schmerzen im Hals und in der Nase.

140403-0076

140403-0077

140403-0080

140403-0081

140403-0082

140403-0084

140403-0085

140403-0086

Wieviel Saharastaub hat er geladen?

140403-0087

140403-0088

140403-0089

140403-0090

140403-0092

140403-0093

Die Digital-Strichografie kommt heute an ihre technischen Grenzen.

140403-0094

140403-0095

Visuelle Messungen der Anti-Luft-Dichte

140403-0096

Auf der Alm grünt es schon.

140403-0097

Die markanten Landmarken sind noch zu sehen, das heißt, man kann notfalls doch noch hinausgehen.

140403-0098

Die Gas-Prinzessin ist schon wieder weg – hat sie bekommen, was sie wollte?

140403-0099

Es wird immer noch schlimmer.

140403-0165

Ein Blick in die Zukunft – wenn fast alle das Zeichen des Tieres angenommen haben werden.

140403-0166

140403-0167

140403-0168

140403-0169

140403-0170

140403-0171

140403-0173

140403-0175

140403-0176

140403-0177

140403-0178

140403-0179

2 replies »

  1. Es gibt Meteorologen und MeteoroLOGen und es gibt Theologen und TheoLOGen. Nur das Lügen breitet sich rasend schnell aus und die Wahrhaftigen verschwinden zunehmend, wie vor 1945.

    Aber nun können alle wissen was wir da sehen. Saharastaub ist es am allerwenigsten. Die Lügner sagen es halt, weil sie müssen und Angst um ihren Job und die Ratenzahlungen haben. Darüber verraten sie sogar das eigene Leben, das ihrer Kinder und Mitmenschen…

    … und sie sind schlichtweg zu feige, lauwarme Günstlinge der Neu-Babylonier.

    Die Bibel bezeugt, dass wir hier zur Bewährung sind und umkehren können, mit GOTT gibt es immer einen Weg und neue Hoffnung.

Was sagen Sie dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.