Schwarzer Regen

Fremde Farben, fremde Welt

Der Morgen kommt, der Tag beginnt.

140507-001

Was war vor dem ersten Strich?

140507-002

140507-003

140507-004

140507-005

140507-006

140507-007

140507-008

140507-010

140507-011

140507-012

140507-013

140507-014

140507-015

140507-016

140507-017

140507-018

140507-019

140507-020

140507-021

140507-023

140507-026

140507-027

140507-028

Später am Tag.

140507-029

140507-031

140507-032

140507-033

140507-035

140507-036

140507-037

140507-038

140507-040

140507-041

140507-042

Merkwürdige Erscheinungen an den oder in den Wolken.

140507-043

Doch es wird noch kurioser – jetzt kommt der Wolken-Radierer?

140507-044

140507-045

140507-046

140507-047

140507-048

140507-050

140507-051

140507-052

140507-053

140507-054

140507-055

140507-056

140507-057

140507-058

140507-059

140507-060

140507-061

140507-062

Fremde Vögel – und doch sehen sie jemandem ähnlich.

140507-063

Die Sonne geht unter, die Nacht kommt.

140507-064

Es regnet ein wenig, die Regentropfen kommen direkt zu mir und offenbaren sich.

Was enthält dieser Regen?

Was bringt er mit – aus fremden Welten?

Hier noch einmal die Tropfen in Vergrößerung.

140507-065a

140507-065b

140507-065c

140507-066

140507-067

140507-068

140507-069

140507-070

140507-075

140507-076

Die Nacht kommt.

3 replies »

  1. Gedanke zu gestern (7.5.14).

    Nach einem langen und mühevollen Arbeitstag sah ich ihn gestern auch (wie auch oben zu erkennen, 19.54). Und ich empfand ihn als eine echte Belohnung, mitten in den vielen Grautönen – den Regenbogen. Da muss ich immer daran denken, dass Gott etwas versprochen hat:

    1. Mose 9 (Luther 1984):

    8 Und Gott sagte zu Noah und seinen Söhnen mit ihm:
    9 Siehe, ich richte mit euch einen Bund auf und mit euren Nachkommen
    10 und mit allem lebendigen Getier bei euch, an Vögeln, an Vieh und an allen Tieren des Feldes bei euch, von allem, was aus der Arche gegangen ist, was für Tiere es sind auf Erden.
    11 Und ich richte meinen Bund so mit euch auf, dass hinfort nicht mehr alles Fleisch verderbt werden soll durch die Wasser der Sintflut und hinfort keine Sintflut mehr kommen soll, die die Erde verderbe.
    12 Und Gott sprach: Das ist das Zeichen des Bundes, den ich geschlossen habe zwischen mir und euch und allem lebendigen Getier bei euch auf ewig:
    13 Meinen Bogen habe ich in die Wolken gesetzt; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.
    14 Und wenn es kommt, dass ich Wetterwolken über die Erde führe, so soll man meinen Bogen sehen in den Wolken.
    15 Alsdann will ich gedenken an meinen Bund zwischen mir und euch und allem lebendigen Getier unter allem Fleisch, dass hinfort keine Sintflut mehr komme, die alles Fleisch verderbe.
    16 Darum soll mein Bogen in den Wolken sein, dass ich ihn ansehe und gedenke an den ewigen Bund zwischen Gott und allem lebendigen Getier unter allem Fleisch, das auf Erden ist.
    17 Und Gott sagte zu Noah: Das sei das Zeichen des Bundes, den ich aufgerichtet habe zwischen mir und allem Fleisch auf Erden.

    Wenn Er es sagt, dann stimmts.

    Und ich staune über Seine Geduld – auch mit Menschen, die sich das Wetter zu eigen machen wollen und dort mit ihrer ausgeprägten Begrenztheit herumpfuschen.

    Wie lange noch?

Was sagen Sie dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.