Ich bin mein eigener Wetterdienst (3)

Die Sonne gehört ja auch irgendwie zum Wetter dazu, deshalb lasse ich sie jetzt erst einmal aufgehen.

160627-001

So, das wäre geschafft, jetzt muß ich noch das Gekrissel verdampfen lassen.

Nachdem ich einen ersten Funk-Kontakt mit der Wetter-Stasi hatte, lasse ich nun den Wellen freien Lauf.

Zur Auflockerung darf die alte Alu-Sprühdose von der UNITED einmal – aber wirklich nur einmal – durchs Bild schaukeln, gleich landet sie und die Luftmarschälle können sich ein wenig die eingeschlafenen Füße vertreten.

160627-018

Die Gäste erwartet ein einigermaßen erträgliches Willkommenswetter und hoffentlich ein schweißfreier Tag.

Jetzt wird es Zeit, etwas am Temperatur-Regler zu drehen, an die Bedienung der Klima-Anlage dürfen natürlich nur Experten dran – ich habe mich selbst zum Experten ernannt.

160627-024

Nach der Stadtrundfahrt genieße ich die Striche, sie sind leider noch nicht ganz unsichtbar, aber das schaffe ich noch.

Gibt es etwa schon wieder Probleme mit der Klima-Anlage, der Himmel sieht so bizarr aus, was habe ich jetzt schon wieder falsch gemacht?

160627-047a

Mal sehen, was ich am Abend mache, ich hätte mal wieder Lust auf etwas Verrücktes.

Nein, das ist mir zu bunt – außerdem wird es schon wieder Zeit für das Schlafmittel.

Ich bin heute nicht ganz zufrieden, das Wetter war mir irgendwie zu sehr mit der heißen Nadel gestrickt – aber egal, jetzt lasse ich die Sonne untergehn, dann ist es auch mit dem Wetter vorbei.

160627-082

Die letzten Meter nach unten schafft die Sonne allein, da brauchen wir nicht zugucken, das macht sie nur nervös.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – na ja, ganz weg ist sie noch nicht.

160627-091

Bloß gut, daß noch nicht alle aus meinem Volk ihr Wetter-Abonnement gekündigt haben, da kann ich noch ewig so weitermachen.

Die Striche sind nämlich nicht das Problem, die sind ja nur ein notwendiges Übel, die brauche ich, ohne die Striche würde meine Klima-Anlage nicht laufen – aber mein Volk ist das Problem, das ist schon immer das Problem gewesen und wird mal wieder richtig zum Problem.

160627-095a

Das ist aber auch nicht so schlimm, denn da gibt es eine Lösung dafür, da kann man ein Ende machen damit, denn wenn mein Volk mir nicht passt, dann mix ich mir meins.

Doch jetzt ist erstmal Feierabend, das Nacht-Wetter wird vom befreundeten Großer-Bruder-Wetterdienst gemacht, da kann ich mir dann morgen früh wieder die Bescherung ansehen …

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. M. Quenelle sagt:

    Ich bin auch mein eigener Wetterdienst. Zu sportlicher Betätigung geh ich nur, wenn sich die Cts verzogen haben. Leider fehlt mir noch ein FEINST-STAUB-MESSGERÄT ( https://saubererhimmel.wordpress.com/2014/10/26/feinstaubmessungen-flachendeckend-angestrebt-bitte-mitmachen/ )
    Und Gruß!

    1. look2him sagt:

      WIR MELDEN ALLES – und jeden!

      Sehr geehrter Wetterverbraucher,

      wir bedauern, daß Sie mit unserem Wetter nicht zufrieden sind, wir werden Sie schnellstmöglich an die zuständigen Organe weiterleiten, äh wir nehmen Ihre Anregung zur Kenntnis und danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

      Mit sozialistischem Gruß
      Strichard S. Verwegener
      – Sonnenscheinverwaltung IA-4711 –

      Siehst du etwas, dann sag etwas!

  2. MURAT O. sagt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s