Kategorie: Zeichen

Der Tag danach (2)

Jetzt schauen sie in die Röhre. Die Luft ist raus. Außer Spesen nichts gewesen. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Die linksdrehenden Strichzis müssen auch von irgendwas leben.

Niemand sieht mich (2)

Wenn irgendwo zu viele Wühlmäuse sind, dann wächst nichts mehr und man hat überall Löcher. Und wenn dann durch die Wühlmäuse alles in sich zusammenfällt, kann jeder die grauen Eminenzen sehen, wie sie hinter den einstürzenden Kulissen hervorkommen und vor dem Licht wegrennen. Freiheit, Gleicheit, Brüderlichkeit: erst brennen […]

Jedem das Seine (2)

Die Lüge den Lügnern. Die Wahrheit denen, die sie lieben. Das Erbrochene den Hunden, den ganzen Spuk den Zauberern. Die Krankheiten den Hurern, die Leichen den Totschlägern und so weiter … Jedem seinen Lohn. Friede den Sanftmütigen, die aus Liebe zu ihrem Schöpfer sein Gesetz halten.

30. Juni 2017

Der Himmel weint über uns und unsere Kinder. Oder weint der Himmel nur noch über unsere Kinder und nicht mehr über uns? Gehe nicht in diese Nacht, aus der keiner mehr erwacht! Um deiner Kinder willen …

Zwischenzeit

Ich fasse hier die Tage am Berliner Himmel zusammen, die zwischen den Wetterkriegsereignissen vom 22. und 29. Juni 2017 lagen. Das erste Unwetter traf mich am Nachmittag des 22. Juni 2017, der Tagesbeginn sah noch nach ganz normaler Bestrichung aus. 23. Juni 2017 Vor einer Viertelstunde hat es […]

Volkseigentümlich (2)

Hier wurde scheinbar ein toter Einkaufswagen für die Verbrennung aufgebahrt? Na ja, wenigstens läßt man ihn nicht einfach auf der Straße liegen wie so viele andere. Die Zeiten ändern sich. Ich finde noch weitere Einzelfälle von deutlichen Formulierungen der volkseigentümlichen Rechtsauslegung. Wo einer ist, finden sich oft noch […]

22. Juni 2017

Die Sonne kommt, der Tag beginnt. Habe ich da etwas übersehen? Ach ja, die Vögel … Irgendwas liegt in der Luft. Die Sonne ist aufgegangen, im Traumparadies geht alles seinen sozialistischen Gang. Die Sprühdose kommt zum Nachfüllen herunter. Es wird noch etwas heller. Die Striche sind allgegenwärtig, auch […]

17. Juni 2017

Haben wir nun schlechtes Wetter oder schlecht gemachtes Wetter? Wahrscheinlich ist es so ein Mischmasch wie bei allem anderen auch. Als ich nochmal nach dem Rechten sehen will und mühsam zur Strichwarte hinaufsteige, stehen zwei junge Männer auf der Terrasse. Wer sind diese Leute? Mich beschleicht eine leise […]

Vier auf einen Streich

Ist das nicht schon eine anmelde- und genehmigungspflichtige Versammlung? Nein, das ist einfach die lockere neue volkseigentümliche Einkaufswagen-Ordnung. Gewöhnt euch dran, ihr schafft das! 17. Juni 2017 Drei Tage später ist einer von den Einkaufswagen schon wieder verschwunden.

14. Juni 2017

Da oben müsste mal gründlich saubergemacht werden. Da müsste mal jemand ausmisten. Ich kann das aber nicht machen, ich muss mir selber erstmal die Hände waschen. Der Termin für den Großputz wird vom Hausherrn festgesetzt, er sorgt dann für das Nötige. Lange kann es nicht mehr dauern, das […]

Wat mutt, dat mutt

Hier müsste mal so richtig saubergemacht werden, so eine Art professionelle Grundreinigung bräuchte es hier. Richtiges Durchputzen bis ins letzte Hinterzimmer wäre jetzt langsam mal dran – wat mutt, dat mutt. „Es sollte zeitnah eine Reinigungsmaßnahme angestoßen werden …“ Unser Experte empfiehlt: Mit einem Lied auf den Lippen […]

13. Juni 2017

Der frühe Morgen ist leicht verstrichen. Dann kommt wieder der Deckel drauf, damit Ruhe herrscht. Aus dem Chaos kommt zwar angeblich später die Ordnung, aber zu viel vom Chaos bringt die Ordnung jetzt schon in Gefahr. Ich spreche hier übrigens nur vom Wetter beziehungsweise vom Klima. Ein durchsetzungsstarkes […]

12. Juni 2017

Es ist sehr windig, der Sturm rüttelt an den Fenstern und die Türen knallen zu. Ansonsten sieht eigentlich alles normal aus, auch ein Strich ist zu sehen. Da sind sie wieder, die Striche am Himmel. In wessen Hand ist mein Leben?

10. Juni 2017

Heute ist der Himmel sauber, aber nicht rein. Davon kann sich hier in Berlin jeder selbst überzeugen, falls er oder sie möchte. Da sind immer irgendwo noch einige Bazillen, die das Licht scheuen und nicht gesehen werden wollen. So sieht Strichfrei-Wetter mit Wolken in traditioneller Form aus. Etwas […]

9. Juni 2017

Aus Abend und Morgen wird ein neuer Tag. Alles, was Gott gemacht hat, war sehr gut. Alles, was wir gemacht haben, taugt nichts. Wir haben alles kaputt gemacht. Die umgekommene Welt wird nur noch Umwelt genannt. Der Himmel wird zornig.

5. Juni 2017

Heute ist so ein Wischi-Waschi-Wetter. Etwas Strichi-Strichi ist auch dabei. Privater Luftraum will auch privat verteidigt werden, darum ordne ich eine Übung für meine private Abfangjägerrotte an. Meine privaten Abfangjäger erreichen leider nur die unteren Schichten der Strichosphäre. Äste und ganze Bäume sterben ab, die Pflanzen vertragen das […]

4. Juni 2017

Wir stehen im Regen. Die Russen kommen und lächeln. Wer zuletzt lacht, lacht am besten und wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Die Russen bringen besseres Wetter mit. Für die Russen scheint die Sonne. Bei uns geht das Licht aus.

Gott wird dich tragen (2)

Es kommt ein Sturm, dem kein Schiff gewachsen ist. Es kommt eine Nacht, aus der keiner mehr erwacht. Unser Weg führt durch das Tal der Schatten des Todes – wir fürchten uns nicht, weil Jesus bei uns ist. Gott wird dich tragen MP3-Datei herunterladen 1. Gott wird dich […]

2. Juni 2017

Ich interessiere mich dafür, wie mein zweiter Sommertag beginnt. Der Himmel sieht normal aus, nur die Ecke zur Sonne hin fällt mal wieder aus dem Rahmen. Sonne, was hast du heute für eine komische Frisur? Was soll das nun werden: allgemeine TB (Totalbestrichung) oder Strichfrei? Ein Strich macht […]

31. Mai 2017

Mit einem windig-trüben Strichfrei endet der Monat Mai. Da findet sich wieder ein Haar in der Suppe, man muß nur genauer hinschauen. Auf den Straßen bläst der Wind den Müll durcheinander, so eine Unordnung … Gestern gab es hier in Berlin einen kleinen Vorgeschmack auf stürmische Zeiten. Im […]

Gott wird dich tragen

Es kommt die Nacht, aus der keiner mehr erwacht – das echte Leben geht weiter. Unser Weg führt durch das Tal der Schatten des Todes – wir fürchten uns nicht, denn Jesus ist bei uns. Gott wird dich tragen MP3-Datei herunterladen 1. Gott wird dich tragen, drum sei […]